Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.03.2013, 21:09   #1
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.267

Standard Klagelied

Heute haben wir wohl zu klagen
Von sechzig Männern wird der Sarg getragen
Daß wir Dich verloren haben
Das künden fünf pechschwarze Raben

Eine der Letzten, vielleicht die Letzte
Von uns allen Gesetzte
Schwimmt den Bach hinab. -
Fünf Raben klagen am traurigen Grab

Sonne! Oh! Verdunkle dich
Daß ich so muß schämen mich
Für die Welt, so voll Verfall.
Oh! Mir fehlt so Deine Nachtigall...
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2013, 23:18   #2
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

hallo wolfmozart,

schwere zeilen - für mich. habe angst solche selber mal schreiben zu müssen ... schmerzt mich auch ... habe mal mein gefühl mit 1-2 ideen dabei verarbeitet, hoffe das ist okay für dich ...

wir haben heute alle schwer zu klagen -
von sechzig Männern , Freunden wird der Sarg getragen.
Dass wir Dich letztenends, schon verloren haben
verkünden uns fünf pechschwarze Raben.

Eine der Letzten, vielleicht die Letzte
Von uns allen, stets Gesetzte
Schwimmt den Bach hinab -
Fünf klagende Raben trauern -d- am Grab.

Oh! Sonne!, komm verdunkle dich -
so sehr - ich möchte schämen mich,
Für diese Welt, so voll Verfall -
du fehlst mir soo - Oh! Nachtigall ...

nur soo ne idee, falls du das gedicht noch vor hast auszubauen oder so, kann ja sein ...
ansonsten - worte und ein gedicht, das mich berührt hat ...

liebe grüße
rebird
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2013, 18:56   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ich beginne mal ganz klein-klein:

Rebirds Anregungen finde ich sehr gelungen.
Eigene schwirren auch schon hinter meiner alten Stirn.
Ich muß ihnen noch ein wenig Zeit lassen für dieses Charon-Gedicht.

Vorerst herzlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 20:28   #4
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.267

Hallo Rebird,

deine Veränderungen meines Gedichts find ich gelungen. Da sieht man wieder, wie man in seiner eigenen Sprachwelt "gefangen" ist. -Und man den eigenen Horizont erweitern kann...

Thing, Dank dir für positive Aufnahme meines poems.

Grüße

wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 20:58   #5
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.704

Hallo wolfmozart!

Die Anregungen von Rebird haben auf jeden Fall gute Substanz.

Allerdings finde ich Strophe 3 sehr pathetisch und stößt mich ob des schwülstigen Tamtams etwas ab.

Doch die Idee zum Thema finde ich wirklich sehr gelungen.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 21:42   #6
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.267

Hi Pit Bull,

Dank für deinen Kommentar.

Ja, die dritte Strophe ist natürlich etwas hoch gegriffen. Aber das waren meine Gefühle, als ich das poem schrieb.

Grüße

wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Klagelied

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klagelied Wolfmozart Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 12.05.2012 13:56
Klagelied Splitt Zeitgeschehen und Gesellschaft 2 18.08.2009 22:46
Klagelied Ex Albatros Sonstiges Gedichte und Experimentelles 4 24.06.2008 08:33
Klagelied/Hoffnung Mantis Düstere Welten und Abgründiges 1 23.05.2007 16:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.