Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.12.2010, 12:19   #1
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Standard Das kleine Land oder "Carna Plumpa"

Ganz leis klingt deine Traurigkeit,
So sanft, bald ist sie ganz verklungen.
Brach liegst du da, im Strom der Zeit,
Hast dir so vieles abgerungen.

Wo man auch schaut, sind leere Orte.
In alten Bauten sprießt schon Kraut.
Von Ferne hallen fremde Worte;
Und doch bekannt, seltsam vertraut

Ein Halbes bist du nie gewesen;
Ganz werden wir wohl nimmer mehr;
Doch heute kehren neue Besen -
Und Neuanfänge sind so schwer.

Du kleines Land in weiter Ferne,
In dem ich meine Liebe fand,
Heut sag ich dir: „Ich hab dich gerne.“
Wirst du auch nie mein Vaterland.

by Lux, 09. Dez. 2010
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 12:53   #2
Wackelpudding
 
Benutzerbild von Wackelpudding
 
Dabei seit: 03/2010
Beiträge: 158

Liebste Lux,

erstmal der Name, sehr gut Recherchiert!

Die Bilder finde ich wirklich gelungen! Hier muss ich dich mal überschwänglich loben! Du hast dich anscheinend wirklich sehr damit auseinander gesetzt!

Äußerst Individuell, ich glaube echt nicht, dass die Leser die nicht aus dieser Gegend kommen es verstehen können. Höchstens noch Leute aus dem Ruhrgebiet könnten da eventuell etwas Gleichwertiges wie ich sehen. (ich meine damit lediglich, dass es so nicht einfach nachempfunden werden kann.)
Aber dass du deine Eindrücke so gezielt in Schriftform bannen kannst ist fantastisch und ich bewundere dich dafür!

Die ersten zwei Strophen sind der Landschaft geschuldet, zeigen aber ehr tristess und können eine leichte Abneigung hervorrufen. Passt aber irgendwie doch!

Die letzten beiden Strophen, setzen nun die fürs LI bedeutende Aussage an.
Das auseinandersetzen mit dem Gebiet und die Sichtweise des LI darauf. Sehr schön gemacht! Wirklich! Auch wenn man in Strophe 3 denkt, das sich das LI quält.
Die vierte Strophe sorgt schließlich für eine leichte Entspannung so eine art Happy-End.

Das habe ich wirklich sehr gern gelesen und ich habe dabei gelächelt, ein tiefes Lächeln.

Danke für dieses kleine Werk! Lass uns da noch mal so drüber reden

Dein WP
Wackelpudding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 12:58   #3
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Liebster Wackelpuddig,

ich bin gespannt, ob es andere Leser vielleicht doch verstehen können. Den Begriff "das kleine Land" kann man ja weiter fassen, im Grunde bezieht sich mein Gedicht nicht nur auf die Region Carna Plumpa. Gequält haben sich die Autorin und das LI übrigens zu keiner Zeit.
Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt und dass du verstehst, wie es gemeint ist. Wir sprachen ja kürzlich schonmal darüber.
Aber jetzt will ich still sein und warte gespannt, was andere noch zu sagen haben. Nicht zu viel vorweg nehmen und so.

Ein Kuss
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:08   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, Lux:

Ist Hoyerswerda gemeint?
Eine schöne Eloge - aber warum unerreichbar?
Sind der Sehnsucht Grenzen gesetzt?

Ich bin nur einmal bei der Betonung gestolpert.
Ansonsten kann ich jedes Wort nachempfinden, da ich nach Dezennien des Heimwehs zu meinen Wurzeln zurückkehren konnte.

Thing

("Schwarze Pumpe" brachte ich mit R. in Verbindung. Kann mich aber auch sehr geirrt haben!)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:10   #5
Wackelpudding
 
Benutzerbild von Wackelpudding
 
Dabei seit: 03/2010
Beiträge: 158

Hi Thing,

meinst du mit R. A.R.?
Wackelpudding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:21   #6
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Hallo Thing,

was ist mit R.? gemeint.
schwarze Pumpe ist ein Ortsteil von Spremberg in Brandenburg, Hoyerswerda dagen liegt meines Wissens in Sachsen.
Unerreichbar ist nichts von alledem. Ich, als Wessi, besser gesagt als Westfalin, wurde von der Liebe erst vor einiger Zeit zum ersten mal nach Brandenburg, ins tiefste Ostdeutschland gezogen.
Was ich sah und erleben durfte, die wundervolle Landschaft, die liebenswerte verkorkste Art der Mesnchen und derem Hilfsbereitschaft, das hat mich beeindruckt und auch mit Wehmut erfüllt. So vieles ist dort im Verfall begriffen!
Ich habe mich dort fremd gefühlt, aber nie unwohl... ich liebe es mittlerweile, wenn ich mit dem Auto auf der Autobahn die ehemalige innerdeutsche Grenze passiere. Einfach erstaunlich, wie sehr die Teilung unseres Landes in manchen Dingen noch spürbar und erlebbar ist. Und das von mir, die ich die Grenzöffnung nicht mal bewusst miterlebt habe.

Wo bist du bei der Betonung gestolpert? Bei "seltsam vertraut?"
Schön, dass du mein Gedicht nachfühlen konntest, freut mich!

Beste Grüße Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:40   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo -

" und ganz werden wir nimmer mehr "

war mein Stolperstein.
Da bekommt für mein Ohr die Melodie einen Sprung.

Aber ob Hoyerswerda oder sonstwo:
Da Gefühl klingt und springt über.

Thing

(War vor vielen Jahren in der Slowakei - da sah es auch so aus!)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:49   #8
weiblich Aquaria
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 37
Beiträge: 521

Hi Lux!

Ich gebe zu, dass ich keine Ahnung habe, um welches Land es hier geht. Aber es ist auf jeden Fall wieder ein schönes Gedicht voller Wehmut von dir. Hoffe, es geht dir gut und deine große Produktivität und künstlerische Ausdrucksstärke hat keine negativen Gründe.
Die gereimten und rhythmischen Gedichte stehen dir sehr gut, einen Vorschlag hätte ich:

Zitat:
Und ganz werden wir nimmer mehr;
xXxxXxxX

Ganz werden wir wohl nimmer mehr
XxxXxXxX

Dann haste eine schöne Alliteration und die nötigen vier Hebungen fürs Metrum.


Tausche Lebkuchen gegen Glühweinbonbons!

Es winkt aus dem Wasser,
Aquaria
Aquaria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:51   #9
Wackelpudding
 
Benutzerbild von Wackelpudding
 
Dabei seit: 03/2010
Beiträge: 158

Ja das Bild ist überall das gleiche, wenn eine Gegend ausgeblutet wird.
Und wenn Idioten lenken ^^
Es gibt ja echt Leute, die denken, dass sie mit den Solizuschlag dem Osten was gutes tun ^^ aber wer den Begriff Heuschrecken aus Wirtschaft und Anwaltswesen der USA kennt der weiß wo das ganze Geld landet und warum die meisten Firmen "abgegrast" werden. Es gibt bei uns eine Firma über die allein in den letzten 6 Jahren locker 50 Mill verschwunden sind... Das nennt man dan Fördergelder Abgreifen. Der gemeine Ossi hat in diesem Fall aber gar nichts davon gehabt ^^ ehr das Gegenteil.
Man will nicht mehr drüber nachdenken man kann sich einfach nur noch für die Dummheit des Staates schämen.

Hoyerswerda war zu DDR-Zeiten eine Trabantenstadt für diverse Ortschaften. Wohnungsproduktion im Großformat.

Schwarze Pumpe war ein Industrieforschungszentrum für Prototypen der DDU. Dort wurden sehr interessante Dinge geleistet. Die Patente sind lustigerweise erst nach dem völligen Herrunterwirtschaften incl. der Anlagen für teures Geld verkauft worden. Interessant.

Hey Aqua,

von den Bonbons hat die Lux noch nen paar ^^ sicher hrrhrr


Grüße
WP
Wackelpudding ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 14:59   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Aha, man lernt nie aus.

Aber ich erinnere gerne an das große schwarze Versprechen:

"Blühende Landschaften...".
Von wegen.
Blühende Alleebäume wurde en masse gefällt, die könnten ja in die Autos springen.
Den Rest hat WP deutlich geschildert.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 15:06   #11
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Hallo mein liebe Wassernymphe ,


Zitat:
Ganz werden wir wohl nimmer mehr
Genial, hab Dank! Ich werde es sofort so einbauen. Vielleich hab ich Glück und kann noch was ändern...mal sehen.
Und mach dir keine Sorgen, mir geht es erstaunlich gut in der letzten Zeit. Natürlich bis auf ein wenig entfernungsbedingten Herzschmerz, aber das ist ok und wird sich bald ändern. Es freut mich sehr, wenn dir gefällt, was ich in letzter Zeit so produziere.

Achso, es geht platt gesagt um Ostdeutschland, speziell einen kleinen Teil davon.

Her mit dem Lebkuchen - ich beschmeiß dich mit Glühweinbonbons

Liebste Grüße
Lux

EDIT: Es hat noch geklappt, ich konnte es im Original-Text ändern.
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 15:23   #12
weiblich Aquaria
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 37
Beiträge: 521

Sehr schön, dann kann ich ja zufrieden abtauchen,

einen glühweinbonbonklebrigen Schmatz auf die Wange für dich,

Aquaria
Aquaria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das kleine Land oder "Carna Plumpa"

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
[HILFE] Suche Geschichte über "Der grösste aller Schätze" johnbello Schreibwerkstatt / Hilfe 5 14.06.2010 19:25
Tun oder nicht Tun? "Das ist hier die Frage" P4clcly Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 02.05.2010 15:25
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.