Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.06.2010, 20:34   #1
weiblich Marmorimregen
 
Dabei seit: 06/2010
Ort: Jenseits von Eden
Alter: 31
Beiträge: 15

Standard In die Irre geführt

In die Irre geführt

Ungelöste Spurenrätsel
führten mich auf deinen Weg
Und dieses vage Labyrint
durchstreifte ich stets Zeit vergeudend

Bis irgendwann im Fiebertaumel
ein Funke deiner Sehnsucht mich ergriff
Vereint entdeckte wir den Ausgang
doch packten wir ihn nicht

Denn Versunken im Kniehohen Gras
gelobten wir ihn wachsen zu lassen
um in der Unendlichkeit
glückselig zu sein

Doch bald hatte ich mich veriirt
auf den Pfaden deiner Seele
und dabei entging mir
dass du mich nur lenktest
um deinetwillen

Marmorimregen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2010, 19:03   #2
weiblich Ex-Gitarrenhamster
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2010
Beiträge: 24

"Ungelöste Spurenrätsel
führten mich auf deinen Weg"

Die Formulierung gefällt mir

Ansonsten mag ich eher eine gereimte Gedichtform mit einheitlichem Versmaß, aber das ist Geschmackssache.

"doch packten wir ihn nicht"

Das "packen" find ich an der Stelle nicht so passend, klingt für mich zu sehr nach Umganssprache.

LG
Ex-Gitarrenhamster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 08:21   #3
weiblich Marmorimregen
 
Dabei seit: 06/2010
Ort: Jenseits von Eden
Alter: 31
Beiträge: 15

Ist zwar schon lange her, dass ich das Gedicht gepostet habe und auch die Antwort, aber ich hatte es irgendwie total vergessen.

Das "packen" ist nicht im Sinne von Schaffen, sondern von greifen gemeint.
Ist das Umgangssprache?
Marmorimregen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 08:39   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, Marmorimregen -

Zitat:
Zitat von Marmorimregen Beitrag anzeigen
In die Irre geführt

Ungelöste Spurenrätsel
führten mich auf deinen Weg
Und dieses vage Labyrint
durchstreifte ich stets Zeit vergeudend

Bis irgendwann im Fiebertaumel
ein Funke deiner Sehnsucht mich ergriff
Vereint entdeckte wir den Ausgang
doch packten wir ihn nicht/doch er öffnete sich nicht

Denn Versunken im Kniehohen Gras/kniehohen
gelobten wir ihn wachsen zu lassen/gelobten wir, ( w e n wachsen zu lassen?)
um in der Unendlichkeit
glückselig zu sein

Doch bald hatte ich mich veriirt/verirrt
auf den Pfaden deiner Seele
und dabei entging mir/entging mir,
dass du mich nur lenktest
um deinetwillen


Ich bin auch sehr für Metrik und Reim, manchmal mache ich Ausnahmen.
Ich habe Dir mal gezeigt, was ich anrege.
Die Tippfehler sollten korrigiert werden (in einer Neufassung).

Ein sehr düsterer Text, sozusagen auswegslos.

Herzlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 08:56   #5
weiblich Marmorimregen
 
Dabei seit: 06/2010
Ort: Jenseits von Eden
Alter: 31
Beiträge: 15

Hallo Thing,

vielen Dank!

Oh wie peinlich... Mit Rechtschreibfehlern habe ich normalerweise kein Problem, vor allem nicht in der Menge.

Ich werde es nochmal überarbeiten und deine Vorschläge berücksichtigen.

Liebe Grüße
Marmor
Marmorimregen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 10:28   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.018

- gelöscht, da in den falschen Thread geraten -
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für In die Irre geführt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.