Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.05.2014, 01:04   #1
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Standard Im Staube meines Vorgartens

Was ich vermerke gleich zuerst
der titel ist wohl ungleich besser als der rest
Pfingstrose hängst hängst hängst
kein wunder denn ich selber würde hängen
lebte ich im staube meines vorgartens
Staub, staub und stein, durchzogen von wolken aus
myriaden aliengleicher verwurzelungen von
ich weiß es nicht wie heißt die pest
wächst ca 80 meter pro sekunde
schreit nach vernichtung jede stunde
nun aber lass doch der natur...
natur was ist das ? Garten
Wenn schon natur dann aber
richtig und
nicht so ungesund
entscheide dich! willst du natur willst du auch bäume
und bäume machen schatten und
lassen dann sehr wenig räume
für alles andre ungesund die bäume, zumal es nadelbäume sind
Vom Boden ganz zu schweigen denn
das ist fatal! Schutt und asche, scherben, nadeln, staub
was tun?
Akelei, und habichtskraut, sonnenblumen alle
kommt in meinen garten schnell, wüste ist doch scheiße!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2014, 01:36   #2
männlich Meishere
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 885

Ein lyrischer Erguss zur Gartenarbeit. Wenn ich's mal so salopp ausdrücken darf
Spielst du zum Ende darauf an, dass man in einem Garten die Natur eigentlich immer in einen Rahmen zwingt und das eigentlich wieder unnatürlich ist?
Das abschließende "scheiße" verwirrt mich da etwas. Vielleicht doch nur ein Auffreger über die ganzen Pflanzen, die im Garten eigentlich nichts zu suchen haben und den hart arbeitenden Hobby-Gärtner immer wieder ärgern?
Ich habe erst letztens jemanden im Fernsehen sagen hören (und ich weiß bei bestem Willen nicht mehr, wer das war): "Einen Garten zu haben, heißt sich im Kampf mit der Natur zu befinden."
Dieser ewige Widerstreit zwischen dem Wunsch nach Natur und deren 'Unperfektheit'.
Dabei ist die Natur selbst schon so schön.
Das könnte ein Grund sein, warum mein Garten eher in die Kategorie "unperfekt" fällt

EDIT: Oh. Da hab ich zum Ende wohl nicht richtig gelesen. Natürlich heißt es "Wüste ist doch scheiße". Also doch eher 'egal welche Pflanzen und wie sie wachsen, Hauptsache ist doch, dass Natur kommt.'?
Meishere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2014, 01:54   #3
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Mein Vorgarten besteht tatsächlich aus totem Staub, der ist eine fiese, hässliche Naturwüste, aber halt Natur und ich suche immer nach Pflanzen, die das überleben, dann sterben sie und dann hat man als Pflanzenmutti versagt, aber die Natur setzt sich halt durch, auch wenns brutal ist und das beruhigt ja auch irgendwie. Es ist ein Krieg. Mal sehn was ich draus machen kann ohne allzuviel zu verschneiden, denn das widerstrebt mir...
Danke dir für die Gedanken.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2014, 01:57   #4
männlich Meishere
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 885

Ah. Ganz wörtlich ist die Wüste gemeint
Dann wünsche ich dir viel Glück beim Begrünen
Schließlich wachsen selbst in den größten Sandwüsten schöne Pflanzen!
LG ubd Gute Nacht,
Meishere
Meishere ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Im Staube meines Vorgartens

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Mantra meines Bruders Ayatollah Geschichten, Märchen und Legenden 4 21.03.2012 10:25
Meines Brudes Hüter Der Undertaker Geschichten, Märchen und Legenden 4 21.01.2012 15:32
Die Väter meines Lebens Bernardo Gefühlte Momente und Emotionen 3 30.05.2011 10:48
Der Weg meines Herzens Beowulf588 Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 21.07.2010 22:20
Ein Teil meines Lebens Lilly Gefühlte Momente und Emotionen 1 06.05.2005 19:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.