Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.06.2014, 01:13   #1
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Standard Dorfschorf

Sitz im schwülen Kämmerlein
und versuche ein Gedicht.
Kämmerlein, es ist arg klein,
das Gedicht, es kömmt mir nicht.
Unfug geistert durchs Gehirne,
baumelt unreif da herum wie eine Birne.
und warum auch nicht?
Da zementier ich doch zusammen, aus Unfug ein Gedicht.
Kommasetzung einszwodrei, war das auch korrekt?
Ist mir doch ganz einerlei, der elende Regelbrei.
Reime hier und Reime da, man müsste draußen sein.
Auf den grünen Wiesen liegen - da kömmet er, der Reim!
Kommt gesprungen wie ein junges Reh,
um die Nas ein Lüftchen, weh!
Springt und zack! Sonnette schüttle ich aus meiner Hüfte!
kommen nur so angeweht durch Wiesen, Wald und Lüfte.
Aber nicht für euch, Nein, das macht die Natur.
Sie und ich, so ganz privat, das geht nur mich und Sie was an und nur.
Ja so allein und öffentlich, voller Zweifel, am PC,
ganz ehrlich, nein, da reget sich bei mir kein lyrischer Gedanke, kein Rilkee.
Und was sagt die "Leserschaft" und was der Missgünstling, der Neider?
Und was der Experte gar??? Oh no, ich hör auf, leider.
Der Wind, der weht hier schärfer als gewöhnlich,
das war doch fast, so ähnlich,
...
Ich wär jetzt lieber aufm Dorf.
Doch gibts nen Reim auf Dorf?
Den Andren, außer Schorf.


Ich bin wirklich ganz ernsthaft auf der Suche nach einem Dorfreim!
Für Anregungen sehr offen...

Grüße an alle.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 02:24   #2
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Ein Reim auf Dorf
ohne den Schorf
klingt recht amorph
so wie aus Torf

und ohne Gestalt
wird es nicht alt
denn dies Gedicht
hat kein Gesicht

verschorft zur Fratze
einer neuner Katze
die doch nur leckt
weil's ihr nicht schmeckt

CDP
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 09:59   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hei, Grün!

Palmström, Korf und Morgenstern treffen einen fremden Herrn,

Schlag nach bei Herrn Korf,
vergiß ihn nicht!
Reimend unterstützt er gerne
Dein Gedicht!

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 10:15   #4
weiblich Ex Täubchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 433

Liebe Grün,

Für Gedichte, die nicht in die Werkstatt wollen
Die nur so aus sich heraus mal eben rollen
Die trotzdem wollen gern ans Licht
Weil das innere mit den Worten ficht
Weil sie suchen Konsequenz
Trotz ihrer (sorry) labrigen Konsistenz
Könnt es eine eigne Sparte geben
Für dichterisch laut Gedachtes eben
Was meinste wie oft es mir so geht
Wär 's akzeptiert wenn's denn dorte steht

Ich weiß nicht, ob auch andere user so eine laut Gedachtes Sparte mögen würden.
Es ist ja trotzdem mehr als Smalltalk.

LG Täubchen
Ex Täubchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 10:20   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard @ Täubchen

Achtzig Prozent der hier eingestellten Text sind "laut Gedachtes"
und im Grunde nicht erwähnenswert.
Wenn sie lustig, unterhaltsam und nicht-pöbelnd sind, lese ich sie gerne.
Immerhin sind sie ungiftig bzw. harmlos.

Wer voraussetzt, daß täglich "Weltpoesie" entsteht, ist auf dem falschen Dampfer.

Auch viele Deiner Texte beanspruchen nicht mehr als das
"unter ferner liefen ..."
wie viele meiner Texte auch.

Freundlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2014, 10:34   #6
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Wer voraussetzt, daß täglich "Weltpoesie" entsteht, ist auf dem falschen Dampfer.
Niemand kann heute noch auf dem falschen Dampfer sein. Die Zeit der Dampfschiffe ist lange vorbei. Die Dampfmaschine wurde durch Dieselmotoren ersetzt, die, genau wie viele Gedichte, Schweröl verbrennen. Daher der Name "Verbrennungsmotor".
Früher mal war man möglicherweise "auf dem falschen Dampfer", heute nicht mehr.

CDP
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 11:30   #7
weiblich Ex Täubchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 433

Dann bin ich beruhigt.
Ich habe häufiger das Bedürfnis meine Morgenmantel, Schlafaugenromantik und Wechseljahresakzsesse los zu werden.


LG Täubchen
Ex Täubchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 12:44   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Niemand kann heute noch auf dem falschen Dampfer sein. Die Zeit der Dampfschiffe ist lange vorbei. Die Dampfmaschine wurde durch Dieselmotoren ersetzt, die, genau wie viele Gedichte, Schweröl verbrennen. Daher der Name "Verbrennungsmotor".
Früher mal war man möglicherweise "auf dem falschen Dampfer", heute nicht mehr.

CDP

Dann besorge Dir einen "Zitateschatz", am besten den Büchmann (Geflügelte Worte), dann kannst Du Dir solche Kommentare sparen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 13:18   #9
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.086

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen

Dann besorge Dir einen "Zitateschatz", am besten den Büchmann (Geflügelte Worte), dann kannst Du Dir solche Kommentare sparen.
Ich brauche im Gegensatz zu manchen anderen keine Bücher mit Vorlagen um Kommentare verfassen zu können.

CDP
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 13:22   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Ich brauche im Gegensatz zu manchen anderen keine Bücher mit Vorlagen um Kommentare verfassen zu können.

CDP
Die nähme auch kein Sammler auf.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2014, 22:51   #11
weiblich muse
 
Benutzerbild von muse
 
Dabei seit: 06/2011
Beiträge: 444

Grün, ich fand deinen Erguss unterhaltsam und amüsant. Unterschätze nicht den Entertainment-Faktor, der manchmal mehr wiegt, als intellektuell hochtrabende Erzeugnisse, bei denen mal allerdings schon nach zwei Zeilen wegratzt.
muse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 00:09   #12
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

@muse
Es war echt toternste Verzweiflung im Spiel! So bin ich.
Ich glaub der Entertainment-faktor wiegt nur allzu schwer wenn ich mich hierhin begebe, seltsamer, selbstauferlegter Unterhaltungszwang ... Ich weiß nicht,
eine etwas entspanntere Atmo könnte ich mir vorstellen. Nur so nebenbei: glaub du hast da n Tippfehler- is wurscht. Man sucht ja auch den widerstand ne? irgendwie schon, sonst wärs langweilig.
Danke, der einzige halbwegs freundlich gesinnte Kommentar in der Runde.

An alle anderen: Kein befriedigender Reim auf Dorf!!!
Man sollte das Dorf umbenennen, vielleicht in kleine Ortschaft?
Nee, auch zu hart.

Geändert von Grün (23.07.2014 um 03:34 Uhr)
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 00:17   #13
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Täubchen Beitrag anzeigen
Liebe Grün,

Für Gedichte, die nicht in die Werkstatt wollen
Die nur so aus sich heraus mal eben rollen
Die trotzdem wollen gern ans Licht
Weil das innere mit den Worten ficht
Weil sie suchen Konsequenz
Trotz ihrer (sorry) labrigen Konsistenz
Könnt es eine eigne Sparte geben
Für dichterisch laut Gedachtes eben
Was meinste wie oft es mir so geht
Wär 's akzeptiert wenn's denn dorte steht

Ich weiß nicht, ob auch andere user so eine laut Gedachtes Sparte mögen würden.
Es ist ja trotzdem mehr als Smalltalk.

LG Täubchen
Für das "mehr als smaltalk" danke.
Um deine gedichtete Kritik etwas weniger holprig zu machen:
1. weil das innre
2. ihrer laberigen
3. für dichterisches laut gedachtes...
4. was meinst wie...
der letzte Satz geht garnicht (sorry)

Ich hätte Kritiker werden sollen.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 02:28   #14
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Ex Thing Beitrag anzeigen
Palmström, Korf und Morgenstern treffen einen fremden Herrn,

Schlag nach bei Herrn Korf,
vergiß ihn nicht!
Reimend unterstützt er gerne
Dein Gedicht!

LG
Thing
Danke Thing für den Tipp, das werd ich tun, und sodann dieses bräunlich-dubios-christlich angefaulte Verblödungsforum verlassen, ( und das war nur eine Kostprobe meiner Verachtung und Häme) um einsam geniale Sonette zu spinnen, daheim, allein in meiner Wiese, die niemals jemand lesen wird weil das Forum einfach zu doof war und mich betreffs der Menschheitsentwicklung völlig desillusioniert hat.
Gute Nacht ( und viiiel Glück) !!!
See you in Heidelberg, oder sonstwo, auf alle Fälle see you
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 03:27   #15
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Und what the fuck sind
Zitat:
Zitat von Täubchen Beitrag anzeigen
Wechseljahresakzsesse
LG Täubchen
?
ich kannte bisher nur Abszesse, die kommen entweder vom Rasieren oder von einem eitrigen Pickel, dem man nicht genügend Heilungsaufmerksamkeit widmete, warum behandelt man keine Wechseljahrsprobleme in Gedichten, ist das irgendwie kirchlich verboten??? Ist doch wichtig.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 04:04   #16
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Und nochmal, wenn du dir die herablassende Mühe gibst, irgendwas zu kommentieren: was sind:
Zitat:
Zitat von Täubchen Beitrag anzeigen
meine Morgenmantel
deine seltsamen Morgenmantelexzesse hättest du dir vielleicht sparen können, das war nicht nett, und gar nicht christlich. Is mir aber doppelwurscht
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 23:52   #17
weiblich Ex Täubchen
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 433

Hallo Grün,

ich war überrascht, als ich deine Kommentare gelesen habe. Mir fällt schwer nachzuvollziehen, weshalb Du aufgebracht bist.
Ich werde mir keine herablassende Mühe mehr geben Dich zu kommentieren und mich möglichst aus deinen Fäden heraus halten, denn an Streit bin ich desinteressiert.
Ich habe Dich unbeabsichtigt verletzt, dann tut es mir leid.
Deine Reaktion empfinde ich allerdings als respektlos (Kommi vom 23.6. um 2.28h).

LG Täubchen
Ex Täubchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 21:50   #18
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Täubchen Beitrag anzeigen
Hallo Grün,

ich war überrascht, als ich deine Kommentare gelesen habe. Mir fällt schwer nachzuvollziehen, weshalb Du aufgebracht bist.
Ich werde mir keine herablassende Mühe mehr geben Dich zu kommentieren und mich möglichst aus deinen Fäden heraus halten, denn an Streit bin ich desinteressiert.
Ich habe Dich unbeabsichtigt verletzt, dann tut es mir leid.
Deine Reaktion empfinde ich allerdings als respektlos (Kommi vom 23.6. um 2.28h).

LG Täubchen
Ähhhh, welchen jetzt?
Verletzend wollte auch ich nicht sein und ich glaube dir mal deine guten Absichten. Na klar gehört das Gedicht nicht grad unter die Augen erfahrener Lyrikkritiker, ich wusste nicht, dass das hier Voraussetzung ist.
An dämlichen Streitereien bin ich ebenfalls desinteressiert, hab mich nur meinem Empfinden nach zu Kommentaren meines Beitrages geäußert...
Alles Gute!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 21:53   #19
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
Für das "mehr als smaltalk" danke.
Um deine gedichtete Kritik etwas weniger holprig zu machen:
1. weil das innre
2. ihrer laberigen
3. für dichterisches laut gedachtes...
4. was meinst wie...
der letzte Satz geht garnicht (sorry)

Ich hätte Kritiker werden sollen.
ich füge hinzu:
könnts eine eigne...
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 22:23   #20
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Hallo "Grün" - mir geht es so, dass ich manche meiner abgespeicherten Gedichte nach einiger Zeit entweder (falls das möglich ist und bei Bedarf) zu verbessern versuche oder "entsorge". Und manchmal verändere ich sie so, dass etwas völlig Neues entsteht: indem ich das eine oder andere weglasse, das man "Placebo" nennen könnte - die "Verdichtung" also auf das Wesentliche reduziere und/oder ein besseres Wort finde. Wichtig scheint mir nämlich, dass ein Gedicht frei lässt für des Lesers/der Leserin eigene Assoziationen - und bestenfalls mehrere gedankliche bzw. gefühlsmäßige "Ebenen" anbietet. Schon weil man selber und andere ja nicht immer auf dem gleichen Level sind, auch rein "altersspezifisch" bedingt, vor dem Hintergrund der jeweiligen Lebenserfahrungen und -situation, ebenso wegen der aktuellen "Tagesform" ...*

* Ich finde es übrigens schade, dass man in diesem Forum später nichts mehr verändern bzw. korrigieren kann - meine aber ohnehin, dass es wohl eher wenig Leser/innen gibt, die hier "in der Vergangenheit rumblättern". Denn einer der Gründe dafür, was in virtuelle Foren reinzustellen, ist ganz sicher das "Gespräch" mit anderen - und sehr selten sogar die daraus möglicherweise entstehende gegenseitige Inspiration ...


Gruß. Pedro
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 22:35   #21
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Täubchen Beitrag anzeigen
Hallo Grün,

ich war überrascht, als ich deine Kommentare gelesen habe. Mir fällt schwer nachzuvollziehen, weshalb Du aufgebracht bist.
Ich werde mir keine herablassende Mühe mehr geben Dich zu kommentieren und mich möglichst aus deinen Fäden heraus halten, denn an Streit bin ich desinteressiert.
Ich habe Dich unbeabsichtigt verletzt, dann tut es mir leid.
Deine Reaktion empfinde ich allerdings als respektlos (Kommi vom 23.6. um 2.28h).

LG Täubchen
Und, es tut mir unheimlich leid aber bitte:
entweder: mir fällt es schwer, nachzuvollziehen, dass...
oder: es kotzt mich an nachzuvollziehen dass...
oder irgendwie anders sprachlich richtig.
Wohlmeinende Grüße!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dorfschorf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.