Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.03.2014, 14:38   #1
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Standard Schönheit

Schönheit tut weh.
Mann muss ein Haus drumherum bauen, aber nicht zu eng, das kann sie nicht leiden.

Haus aus Alkohol und Nacht.

Dann wird sie undeutlicher weil sie sich im Haus versteckt und tut nicht mehr so weh.
Und sie kann nicht abhaun.

Man soll doch nicht einfach weg laufen,
das wäre ein Jammer.
Zähne zusammen und bauen, bauen, bauen, man kann sich ja dabei verkleiden.
Es fällt von allein in sich zusammen.

Man könnte auch ein Haus aus Unfug bauen, oder aus Sonne und Musik ohne Fenster,
das ist ganz egal, alles was die Schönheit will.

Und dann: Tür zu, so einfach ist das.

Wenn man gut geschlafen hat macht man die Tür auf und man geht sehr sehr langsam und sehr vorsichtig hinein, aber man darf dabei nicht sprechen,
ganz wichtig!!!
Wer ist man? Ich mache also die Tür auf und sie erwischt mich kalt wie ein Blitz, dann verschwimmt alles. Ich hätte die Tür geschlossen lassen sollen. Vielleicht hab ich auch zu sehr herumgetrampelt, oder man hat mich gesehn. Indiskretion hasst sie wie die Pest. Auch anstarren und solch schlechtes Benehmen kann sie nicht leiden und Krach und dreckige Toiletten. Selbstsucht, Lügen, Feigheit besonders, Selbstmitleid und Digitalkameras und denglisch (autsch), neue Moden, Gossensprache nur bedingt. Sie ist anspruchsvoll.
Einfach ist es nicht mit der Schönheit.

Sie ist vielleicht ein er, das ist schwer zu erkennen,
es gibt sich gern geheimnisvoll, das gehört dazu.






Bin mir nicht sicher ob das Lyrik ist aber hätte total gerne ein Feedback!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 16:44   #2
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
(...) Bin mir nicht sicher, ob das Lyrik ist - aber hätte total gerne ein Feedback!
Vielleicht mehr eine gedankenvolle Art, die Poesie des Alltags zu beschreiben > es hat etwas, das mich beeindruckt, Spuren hinterlässt ...


Gruß Pedroburla
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 17:32   #3
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Vielen Dank
Denkst du ich bin damit vielleicht falsch bei Momente und Emotionen?
Es ging im Grunde um einen Moment, den man so verflixt schwer in wenig worte fassen kann, das bewundere ich immer wieder.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 18:00   #4
weiblich Litteralia
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 529

Hallo Grün,

Lyrik - das vielleicht nicht. Eher ein Prosatext, wofür es auch ein Unterforum gibt.
Es ist aber ein recht interessanter Text. Er beschäftigt.


Liebe Grüße,
Jana
Litteralia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2014, 20:05   #5
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
Vielen Dank
Denkst du, ich bin damit vielleicht falsch bei Momente und Emotionen?
Es ging im Grunde um einen Moment, den man so verflixt schwer in wenig Worte fassen kann, das bewundere ich immer wieder.
Es SIND "Gefühlte Momente und Emotionen" - und es ist eben die Kunst der Beschränkung auf das Wesentliche, die im Lyrik-Format gefragt ist. Allerdings braucht das eine gewisse Distanz - die du vielleicht NOCH nicht hast ...

Ich wünsche dir alles Liebe! Pedro *

* Manche Erfahrungen brauchen eben ihre Zeit, um sie "verarbeiten" zu können ...
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 12:02   #6
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Schönheit tut weh.
Bau ein Haus drumherum, aber nicht zu klein.
Haus aus Alkohol und Nacht.
Dann wird sie undeutlich und tut nicht mehr so weh.
Nicht weglaufen, bauen!
In sich zusammen fällt es von allein.
Du kannst ein Haus aus Unfug bauen, oder Sonne und Musik,
ohne Fenster, alles was die Schönheit will.
Und dann: Tür zu
Wenn man gut geschlafen hat, macht man sie wieder auf, man darf dabei nicht sprechen.

Also öffne ich die Tür und sie erwischt mich kalt.
War ich vielleicht zu laut?
Oder hat man mich gesehn?
Indiskretion hasst sie wie die Pest.
Auch Anstarren kann sie überhaupt nicht leiden.
Sie ist wirklich anspruchsvoll.
Einfach ist es nicht mit der Schönheit.

Sie ist vielleicht ein er, das ist schwer zu erkennen,
es gibt sich gern geheimnisvoll, das gehört dazu.





Gut das ist jetzt ein völlig anderer Text. Ich neige zu gequatsche also dachte ich: radikal einkürzen. Gedichtiger???
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 12:36   #7
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
(...) Gut, das ist jetzt ein völlig anderer Text. Ich neige zu Gequatsche - also dachte ich: radikal einkürzen. Gedichtiger???
Jetzt ist's Poesie > es schwebt, hat jedoch nicht die "Wurzeln" (im Sinne von "Bodenhaftung") verloren! *

* Liest sich sehr gut, hat Niveau - und inspiriert zu guten, zu eigenen Gedanken und Gefühlen: Was sonst ist der Sinn von Poesie?


LG Pedro
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 13:08   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, Grün -

Zitat:
Ich mache also die Tür auf und sie erwischt mich kalt wie ein Blitz
Wer kennt das nicht?
Den Schauder und die Gänsehaut (buchstäblich) angesichts fast unerträglicher Schönheit?
(Musik schließe ich mit ein).
Qualen ganz besonderer Art.


Herzlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 13:47   #9
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Pedroburla Beitrag anzeigen
Jetzt ist's Poesie > es schwebt, hat jedoch nicht die "Wurzeln" (im Sinne von "Bodenhaftung") verloren! *

* Liest sich sehr gut, hat Niveau - und inspiriert zu guten, zu eigenen Gedanken und Gefühlen: Was sonst ist der Sinn von Poesie?


LG Pedro
Wow, das geht runter wie Öl!
Vielen teuren Dank für eure anerkennenden Worte!!!
Niveau hört man besonders gern.
Komplimente kann ich heute gut gebrauchen.
An der Anfangsfassung hab ich tatsächlich stundenlang dran rumgeschrieben, vielleicht muss das so sein, um dann die Hälfte wieder zu streichen. Wie bei einem Kurzfilm.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 13:51   #10
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Wer kennt das nicht?...
Qualen ganz besonderer Art.
Ich kenne Leute, die kennen das nicht, die willst du garnicht kennen.
Ja, die Musik.
Vielen lieben Dank für deine Gedanken
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 13:58   #11
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Hallo, Grün -

Was (vielleicht) Dein und mein Empfinden verbindet:
Ich muß in solchen Momenten (ganz gleich, wie lange sie währen) alleine sein.

Ich kann auch eigensüchtig werden:
Es gibt ein ganz bestimmtes Gedicht einer deutschen Dichterin (sie lebt nicht mehr), das ich noch nirgendwo erwähnt habe, auch taucht es in keiner meiner Anthologien mehr auf (d i e wurde mir gediebt! Asche auf den Dieb!) -
das hüte ich wie einen privaten Schatz, daß keiner diese Schönheit sehe außer mir.

Ich weiß, das klingt plem-plem.
Aber so ist es.

Herzlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:42   #12
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Schönheit tut weh.
Bau ein Haus drumherum, aber nicht zu klein.
Haus aus Alkohol und Nacht.
Dann wird sie undeutlich und tut nicht mehr so weh.
Und sie kann nicht abhaun!!!
Nicht weglaufen, bauen!
In sich zusammen fällt es von allein.
Du kannst ein Haus aus Unfug bauen, oder Sonne und Musik,
ohne Fenster, alles was die Schönheit will.
Und dann: Tür zu
Wenn man gut geschlafen hat, macht man sie wieder auf, man darf dabei nicht sprechen.

Also öffne ich die Tür und sie erwischt mich kalt.
War ich vielleicht zu laut?
Oder hat man mich gesehn?
Indiskretion hasst sie wie die Pest.
Auch Anstarren kann sie überhaupt nicht leiden.
Sie ist wirklich anspruchsvoll.
Einfach ist es nicht mit der Schönheit.

Sie ist vielleicht ein er, das ist schwer zu erkennen,
es gibt sich gern geheimnisvoll, das gehört dazu.




Habs noch ma geringfügig geändert.

Geändert von Grün (19.03.2014 um 13:20 Uhr) Grund: Jetzt fehlt aber was
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:44   #13
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Ich weiß, das klingt plem-plem.
Naja, vielleicht ein Bisschen.
Es kann ja trotzdem jeder lesen der darauf stößt
Kann ich aber nachvollziehen.
Wie so ein geheimer Fetisch im Schrank, hihi.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 11:57   #14
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
Wie so ein geheimer Fetisch im Schrank, hihi.
Eher wie ein geheimer Schatz, den niemand zu sehen bekommen soll.
Gibt es nicht Gemäldesammler, die alles hinter Schloß und Riegel in ihrer Kellerkammer verbergen, damit niemand andrer eine Blick drauf werfen kann?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 13:32   #15
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Eher wie ein geheimer Schatz, den niemand zu sehen bekommen soll.
Gibt es nicht Gemäldesammler, die alles hinter Schloß und Riegel in ihrer Kellerkammer verbergen, damit niemand andrer eine Blick drauf werfen kann?
Ja, mit dem Fetisch das war frech.
Mir fällt gerade auf, das ich sowas gar nicht mehr habe.
Das sind irgendwie alles nur Dinge, Okay ein Buch ist natürlich nicht nur ein Ding aber eben auch. Es kann wegkommen und kaputt gehn.
Ich habe einmal durch Zufall ein Buch bekommen, das nicht mehr verlegt wird, es war mir vorher abhanden gekommen und ich hatte vergeblich versucht es irgendwie mit dem selben Einband aufzutreiben.
Das war fast wie ein Zeichen! Und hat in dem Moment einige unschöne Dinge wieder wett gemacht, aber es ist doch nur ein Buch!
Beängstigend, wie wichtig manche Sachen sind.
Jetzt weiß ich gerade wieder nicht wo es ist. Das macht mich jetzt nervös.
Wahrscheinlich dämlicherweise verborgt an einen dieser unzuverlässigen Typen...
was weg ist...
Scheiße!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 13:38   #16
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
Ja, mit dem Fetisch das war frech.
Mir fällt gerade auf, das ich sowas gar nicht mehr habe.
Das sind irgendwie alles nur Dinge, Okay ein Buch ist natürlich nicht nur ein Ding aber eben auch. Es kann wegkommen und kaputt gehn.
Ich habe einmal durch Zufall ein Buch bekommen, das nicht mehr verlegt wird, es war mir vorher abhanden gekommen und ich hatte vergeblich versucht es irgendwie mit dem selben Einband aufzutreiben.
Das war fast wie ein Zeichen! Und hat in dem Moment einige unschöne Dinge wieder wett gemacht, aber es ist doch nur ein Buch!
Beängstigend, wie wichtig manche Sachen sind.
Jetzt weiß ich gerade wieder nicht wo es ist. Das macht mich jetzt nervös.
Wahrscheinlich dämlicherweise verborgt an einen dieser unzuverlässigen Typen...
was weg ist...
Scheiße!
Und der einzige kleine Trost ist: Das legendäre Orginal hatte ganz bestimmte Druckfehler also wäre das neue sowieso nur eine Fälschung gewesen. Mist das hilft nicht.
Warum muss man sich an solchen Dingen festhalten?
Ich würde es niemals als E-book lesen, never, das würde die ganze Zärtlichkeit zerhacken, die der schöne Einband beschützt hat.
schlicht, zart, nicht ganz weißes leinen, kein Titel auf der Vorderseite.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 13:51   #17
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Grün Beitrag anzeigen
Das sind irgendwie alles nur Dinge, Okay ein Buch ist natürlich nicht nur ein Ding aber eben auch.
!
Selbstverständlich!
Der Papierwert mag minimal sein.
Der Inhalt macht es aus.


Ich kann das besagte Gedicht nicht aus den Lüften lesen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 13:58   #18
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Heureka ich habe es gefunden
Dunkel war die Zeit da es entschwunden
Ein wenig schartig und verstaubt
jedoch im innern
nie seines leuchtend Lebenselixiers beraubt!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:00   #19
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Das trifft es!


Ich kann nur sagen:
Ich habe mehrere Bücher, die mir gestohlen wurden
(der Wolf frißt auch gezeichnete Schäfchen!),
unter Mühen und Kosten wiederbeschafft.
Nicht lediglich Papier.


LG
thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:02   #20
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Oh doch. Bei mir ists ein Fetisch.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:06   #21
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Da hätt ich ja die Wohung voller Fetische!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:16   #22
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Wollt ichs beschreiben
müsste ich
ein bild betrachten mit geschlossnen augen
ganz ohne ton ein minnelied ersinnen
unweigerlich muss der vergleich zerinnen
Kann das denn möglich sein?

Ein Buch das man liest völlig ohne zu denken, so gut ist es!
Oder meine Vorstellung davon.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:21   #23
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Da hätt ich ja die Wohung voller Fetische!
Dann wird das wohl so sein lieber Thing.
Ich kann dich aber beruhigen, das ist völlig normal und ungefährlich.
Leute haben gaaanz andere Sachen versteckt.
Nein diese Leute!
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:24   #24
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Dabei verstecke ich gar nichts!
Aber ich bekomm Adleraugen, wenn jemand gierig auf meine Bücher schaut!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2014, 14:25   #25
weiblich Grün
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 128

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen


Ich kann nur sagen:
Ich habe mehrere Bücher, die mir gestohlen wurden
(der Wolf frißt auch gezeichnete Schäfchen!),
unter Mühen und Kosten wiederbeschafft.
Nicht lediglich Papier.


LG
thing
Gestohlen?
Das sind Schweine!
Man stielt Bücher bei Karstadt und am besten garnich.
Grün ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schönheit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schönheit Thing Sprüche und Kurzgedanken 20 29.03.2014 18:42
Schönheit Grün Sonstiges und Experimentelles 0 17.03.2014 14:18
Schoenheit Stabsgefreiter Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 07.08.2013 11:48
Schönheit simbaladung Sprüche und Kurzgedanken 2 23.05.2013 14:30
Schönheit Ex-Erman Gefühlte Momente und Emotionen 0 23.03.2012 12:43


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.