Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.11.2016, 19:08   #1
weiblich nachbarsgarten
 
Benutzerbild von nachbarsgarten
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Tübingen
Alter: 30
Beiträge: 86

Standard Schreiben: Theoriewissen vs. Drauflos

Hallo,

mich interessiert es,
ob ihr theoretisches bzw. technisches Schreibwissen habt und was ihr an Grundkenntnissen empfehlt (woher man es z.B. beziehen kann).

Vielleicht gibt es hier auch ein paar chaotische Drauflos-SchreiberInnen.
Eure Vor- und Nachteile würden mich auch interessieren...

Übrigens unterstelle ich, dass eine gute Intuition immer eine Rolle spielt.

Viele Grüße, nachbarsgarten
nachbarsgarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 20:27   #2
männlich urluberlu
 
Benutzerbild von urluberlu
 
Dabei seit: 07/2014
Alter: 67
Beiträge: 2.318

Warum denkst du, dass du von einem Gegensatz sprichst?
Drauflos und Wissen sind zwei Bestandteile von etwas, das sich Erfahrung nennt.
Du bist hier, um Erfahrung zu sammeln.
Die kriegst du kaum durch solche Fragestellungen, ist meine Meinung.
Viel Spass beim Schreiben (und Lesen, was andere so machen)
Url
urluberlu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 22:10   #3
weiblich nachbarsgarten
 
Benutzerbild von nachbarsgarten
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Tübingen
Alter: 30
Beiträge: 86

Zitat:
Zitat von urluberlu Beitrag anzeigen
Warum denkst du, dass du von einem Gegensatz sprichst?
Drauflos und Wissen sind zwei Bestandteile von etwas, das sich Erfahrung nennt.
Du bist hier, um Erfahrung zu sammeln.
Die kriegst du kaum durch solche Fragestellungen, ist meine Meinung.
Viel Spass beim Schreiben (und Lesen, was andere so machen)
Url
Hallöle,
die Frage soll u. a. polarisieren und dazu führen, dass ihr euch positioniert. Damit ich von eurem Wissen laaaaaben kann.

Ich kann mich aber auch selbst positionieren.
Bis dato habe ich es immer so gehalten, dass ich ohne theoretisches Wissen einfach schreibe. Dadurch sammel ich Erfahrung. Meine Technik bleibt aber auf eine gewisse Weise immer irgendwie stümperhaft.

Das mag charmant sein, das mag auch dilletant wirken....
Auf jeden Fall überlege mir derzeit, ob ich "ein paar Techniken" erlernen will, um theoretischen Backround zum Schreiben zu bekommen.

Ob da jetzt der VHS-Kurs geeignet ist, bezweifel ich mal.

Jetzt möchte ich hören wie ihr damit verfahrt, welche Erfahrungen ihr habt, pipapo.

Aber danke für den Spaß, den hab ich auch weiterhin!
nachbarsgarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 22:32   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 19.140

Zitat:
Zitat von nachbarsgarten Beitrag anzeigen
Ob da jetzt der VHS-Kurs geeignet ist, bezweifel ich mal.
Das muss für den Einstieg nicht falsch sein ... wo es solche Kurse gibt. Sie sind kostengünstig und können Anstöße geben. Allerdings habe ich bisher nur wenige Volkshochschulen gesehen, die derartige Kurse anbieten.

Ich habe gute Erfahrungen mit einer Fernschule gemacht, bei der man von professionellen Tutoren begleitet wird. Das lief on-line perfekt, und das Feedback kam innerhalb von ein/zwei Tagen und war immer ausführlich. Es gibt Chat-Rooms, in der einmal pro Monat ein bestimmtes Thema diskutiert wird, z.B. der klassische Drei-Akt-Aufbau, Entwicklung von Figuren, die Helden-Reise usw. Diese Lehrgänge kosten eine "Kleinigkeit". Man bekommt dafür aber ein Abschlusszertifikat mit Benotung, und die Kosten sind bei der Steuererklärung ansetzbar.

Des weiteren gibt es eine Menge Literatur zu den Themen "Geschichtenentwicklung", "Helden-Reise", "Dialog-Gestaltung", "Ideen-Schöpfung" usw., darunter einige Standard-Werke, die man kennen sollte. Auch im Internet gibt es zahlreiche Unterrichtsfilme, aber die meisten sind in Englisch. Wenn Du mehr darüber wissen willst, schicke mir eine PN. Dann können wir uns weiter darüber austauschen.

Liebe Grüße
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 22:53   #5
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 35
Beiträge: 2.679

Liebste Nachbarsfrau,
mich kümmern keine festen Regeln.
Ist mir zu festgefahren. Mir geht es um Spaß, um Ausgleich vom Alltagsstress.
Das erreiche ich durch Schreiben und Lesen von Gedichten.
Was kümmert mich, ob die Metrik stimmt, ja, mir ist bei anderen sogar die RECHTSCHREIBUNG zweitrangig.
Entweder erreicht es meine Seele, oder es kann bleiben wo es will, trotz aller Perfektion.
Ich möchte keine Kurse besuchen, die mich in ein allgemeingültiges Schema zwängen wollen.
Da ist es schon so voll, eng, menschenlastig.
Gedanken, die aus meiner Seele sprechen passen in kein Korsett.
Euer aller Theoriewissen in Ehre. Kann ja nicht schaden.

frei heraus, eure Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 23:09   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 19.140

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Liebste Nachbarsfrau,
mich kümmern keine festen Regeln.
Ist mir zu festgefahren. Mir geht es um Spaß, um Ausgleich vom Alltagsstress.
Das ist legitim - jeder eben so, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Spaß und Schlagfertigkeit sind gute Instrumente, um durch den Alltag zu kommen.

Aber ich glaube, das hat Nachbarsgarten nicht im Sinn. Ihr geht es wohl mehr darum, ein Handwerk zu beherrschen, um daraus Kreativität zu entwickeln.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 00:22   #7
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 35
Beiträge: 2.679

ich glaube nicht...

Sie ist schon zu gut, an ihrem Stil ist nicht zu rütteln.Es würde alles verschlimmbessern.
Sie weiß es nur noch nicht.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 04:03   #8
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Eigentlich ist es so: Auf die Sprünge muss dir schon jemand helfen. Am Anfang musst du viel kopieren, damit du Techniken lernst. Sonst endest du in der schmalzigen Paarreim Ecke mit Gedichten, wo nach einer Zeit nicht einmal mehr deine Mutti interesse heucheln kann. Distanz zu deinem Text ist das Wichtigste. heute kann ich über einen Kinderschänder schreiben ohne dass es mich berührt. Das klingt hart, aber im Endeffekt, lieferst du ein Produkt ab.
Viel lesen, viel kopieren und dann einen eigenen Stil finden.

Gem

Ps.: Einen Kurs würde ich nie besuchen. Willst du mit Hochschulschwachköpfen zusammen sitzen wie bei einem Nähkränzchen und über Hesse reden?

edit1: Noch etwas: Stehe hinter deinen Sachen. Die größten "Techniker" schreiben meistens den langweiligsten Stumpfsinn. Wenn ich einmal einen Tippfehler mache, dann lass ich den eben. Schreib was du wirklich meinst. Dann kommt es auch an. Es macht gar keinen Sinn herumzukünsteln, denn damit sind die Foren übervoll.
Hab ein interessantes Leben, habe etwas,von dem du denkst, dass es wichtig genug ist, dass es jemand lesen würde und will, eigne dir ein paar Techniken an und dann hau in die Tasten. Schreib nicht über deinen Selbstmord, oder wie du dich ritzt, oder wie traurig du den Krieg findet, oder wie glücklich es dich macht dabei zuzusehen wie ein Baby geboren wird, oder wie du deinem Köter den Ball zuwirfst, dann wird es was.
Ein Buch musst du aber immer noch selbst bezahlen, wenn du es veröffentlichen willst. Egal wie brilliant du glaubst zu sein.

LG

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 10:01   #9
männlich urluberlu
 
Benutzerbild von urluberlu
 
Dabei seit: 07/2014
Alter: 67
Beiträge: 2.318

Mannomann, da spricht der Profidichter mit Erfahrung!
Meister Gem, nenn mir bitte die Bücher, die du publiziert hast, ich werde sie verschlingen!
Url
urluberlu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 11:09   #10
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Ui, ein Angriff und!
Gähn.

Gem

Uhudler: Können lesen Text nochmal?
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 12:15   #11
weiblich nachbarsgarten
 
Benutzerbild von nachbarsgarten
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Tübingen
Alter: 30
Beiträge: 86

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Aber ich glaube, das hat Nachbarsgarten nicht im Sinn. Ihr geht es wohl mehr darum, ein Handwerk zu beherrschen, um daraus Kreativität zu entwickeln.
Liebe Ilka.
Ein Quäntchen erzählt mir gerade, das es so ist. Zum Glück beinhaltet mein Wesen genug kreative Impulse, um sprudeln zu können, wann es will. Ich möchte mir aber ein bisschen Technik aneignen. Nicht zu viel, auf keinen Fall überschulen, aber eben so ein paar Kniffs. Bissl was aneignen wie der Gem sagt, dann drauflosschreiben und weitere Erfahrungen sammeln...

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
ich glaube nicht...

Sie ist schon zu gut, an ihrem Stil ist nicht zu rütteln.Es würde alles verschlimmbessern.
Sie weiß es nur noch nicht.
Du bekommst erstmal einen dicken Knutsch von mir, Unar, dafür, dass du mir und anderen immer so viel Mut gibst!

Ich kann dir gern erzählen, warum ich das will. Ich schreibe gerne liebevoll und stümperhaft für mich rum. Aber ich hege auch den Wunsch, das Kreative Schreiben und die Arbeit mit Metaphern... mit in meine Arbeit als Pädagogin zu nehmen. Bilde mich gerade "beraterisch" weiter und kann mir vorstellen mein Hobby einmal mit in meinen Beruf zu nehmen und die Richtung zum Teil zur Selbstständigkeit zu wechseln. So viel zu meinem Träumchen.

Denn ich bin Lyrikerin aus therapeutischen Gründen geworden. Im Schreiben steckt so viel Potenzial Blockaden zu lösen, Ängste zu mindern, ein Ventil zu haben, zu abstrahieren und Gefühle herauszulassen...

Ich vermute, dass braucht ein paar Kniffs, wenn ich das mal vermitteln will. Auf der anderen Seite denke ich auch, dass es vieeeel Erfahrung braucht, die einem die Theorie nicht bieten kann.

Der Fokus, die nächste "Johanna Wolfgnilla von Goethe" zu werden, hat mich immer irgendwie eingeengt... Perfektion ist scheiße. Man hegt so viele Erwartungen an mich im Alltag, da brauche ich das nicht auch noch im Hobby...

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Eigentlich ist es so: Auf die Sprünge muss dir schon jemand helfen. Am Anfang musst du viel kopieren, damit du Techniken lernst. Sonst endest du in der schmalzigen Paarreim Ecke mit Gedichten, wo nach einer Zeit nicht einmal mehr deine Mutti interesse heucheln kann.
Jawoll!! Das mit den schmalzigen Paareimen wird mir zum Glück nie, nie, nie, nieee passieren! Ich mag nicht gern Schmalz. Es braucht Ausbrüche! Und Zerbrüche! Und dann kleb ich es wieder irgendwo ran... Ich habe Interesse an der Wirkung, die im Prozess stattfindet. Paareime engen mich ein.

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Stehe hinter deinen Sachen. Gem
Ja!! Das habe ich gelernt. Genau so wie: veröffentliche deine Sachen! In der Schublade bringen sie nichts! Und: Das Beste kommt tief aus dem Herzen. Scheu dich nicht "dich" im Gedicht zu zeigen, sonst kann es ebenfalls sein, dass sie nicht gut sind.

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Distanz zu deinem Text ist das Wichtigste.
Das ist ein sehr interessanter, neuer Impuls!
Ich frage mich wie du das genau meinst?!

Erzähl mir darüber bitte mehr! Gerne auch in einer PN.

Liebe Grüße und Dank, ihr alle. Der Beitrag ist jetzt sehr persönlich (für mich) geworden. Aber so solls dann wohl sein und seinen Nutzen finden...

Eure nachbarsgarten
nachbarsgarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 12:26   #12
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Gem PNt nicht.

Ich finde das schwul und der Gemeinschaft nicht dienlich.

Gem
Außer du wohnst wirklich in meinem Nachbarsgarten und hast ein paar gute moves drauf. Obwohl ich das nicht glaube, neben mir wohnt eine Jugo Family.

Bist du Jugo? Deren Tochter, na dann...
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 12:34   #13
weiblich nachbarsgarten
 
Benutzerbild von nachbarsgarten
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Tübingen
Alter: 30
Beiträge: 86

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Gem PNt nicht.

Ich finde das schwul und der Gemeinschaft nicht dienlich.

Gem
Außer du wohnst wirklich in meinem Nachbarsgarten und hast ein paar gute moves drauf. Obwohl ich das nicht glaube, neben mir wohnt eine Jugo Family.

Bist du Jugo? Deren Tochter, na dann...
Ob ich ein Südwind bin, der von der Sahara Richtung Mittelmeer weht? Ob ich ein Jugendgottestdienst bin? Ob ich ein Jugend.... Politik... fällt mir nichts ein bin? Ich bin ich, Gem!

Ah, vielleicht meinst du jugoslawisch? Aber das existiert doch nicht mehr...
(In Ljubjana und Zagreb ist es voll schön!)

P. S. Ich finde schwul sein sehr gut und transparent sein auch (meistens, ab und an mag ich auch verschwörerische Hinterzimmertreffen, das wird mir aber auf Dauer zu anstrengend so viel Intrige!). Also seis drum. Bi Gem. Äh, Be Gem!
nachbarsgarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 13:00   #14
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Du magst als Frau schwule Männer?

PN mich nie an. Nie!

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 19:27   #15
weiblich nachbarsgarten
 
Benutzerbild von nachbarsgarten
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Tübingen
Alter: 30
Beiträge: 86

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Du magst als Frau schwule Männer?

PN mich nie an. Nie!

Gem
Ja, ja. Schreib 'n Gedicht drüber!
nachbarsgarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 19:47   #16
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Und schon habe ich dich an der Angel (Danke Satan )
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 20:01   #17
weiblich nachbarsgarten
 
Benutzerbild von nachbarsgarten
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: Tübingen
Alter: 30
Beiträge: 86

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Und schon habe ich dich an der Angel (Danke Satan )
Wusstest du, dass der Begriff "Angel" angelsächsisch ist
und "ist voll schwul" bedeutet?
nachbarsgarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 20:09   #18
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Vielleicht sollten wir unser Gespräch wirklich beim PNnen vertiefen?
Mein ja nur.
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 11:31   #19
männlich Leandra
 
Benutzerbild von Leandra
 
Dabei seit: 08/2015
Ort: NRW - Essen Umgebung.
Alter: 33
Beiträge: 804

Schreiben, schreiben, schreiben, viel lesen, viel lesen, viel lesen. - Ein gewisses kleines Talent sollte auch vorhanden sein.

MfG Leandra.
Leandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 10:50   #20
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Ostsee
Alter: 35
Beiträge: 3.182

Hängt davon ab ob du erwischt werden willst?

Praktische Theorie ist ziemlich gogapädhisch.

Welches Tier wärst du gerne uund wieviel Silben hat es gefressen?

Es gibt sicher gute Kurse.

Bei der Silbenzähl sache da muss schon alles verschmelzen. Sonst wird ein gutes Gedicht dadurch beschissen. Hab ich hier ein par mal beobachtet.
obwohl diese Technik eine schöne Melodie macht.
auch die ohne Reim. Faszinierend ist das schon.

Aber es gibt auch die Fantasie in verschiedenen Stadien des universums.
Vom Totalen Chaos unendlicher Ennergie hin zum totalen Stillstand totaler Ordnung.

Die Ordnung ist dem Eis am nächsten.

Aber die Fantasie wirkt ja immernoch auf der Erde obwohl wir auch nah am totalen Temperatur Nullpunkt sind. Gerade durch die Systeme die aus dem Chaos gefallen sind entstanden Menschen mit Chaos Fantasie und wir neigen wie das Universum dazu, daraus Kreisläufe zu erschaffen.
Nr eigne Signatur.
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2016, 20:36   #21
männlich Drei V
 
Benutzerbild von Drei V
 
Dabei seit: 10/2015
Ort: Bayreuth
Alter: 26
Beiträge: 54

Unkritisch drauflos hämmern und dann kürzen, bis das Relevante übrig bleibt. So mach ich es!
Drei V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 19:39   #22
männlich Buttersteel
 
Benutzerbild von Buttersteel
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Stuttgart
Alter: 22
Beiträge: 22

Ich sage es mal so: Wenn man immer nach den regel spielt wird es auf kurz oder lang ziehmlich einseitig oder öde. Ich mein versteh mich nicht falsch Bestimmte Regeln sollten schon in der eine oder anderen Form eingehalten werden, aber kein Buch der Welt, kein Wissenschaftler und vor allem keiner von uns kann dir sagen welche Regeln man jetzt befolgen soll und welche nicht, schließlich schreiben wir alle unseren eigenen Stil, haben alle unsre eigene Motivation, und auch unsre Geschäcker sind vollkommen verschieden, somit hat auch jeder von uns eigene Regeln die wir befolgen und genau da hört in meinen Augen das Wissen auf und beginnt die Kunst. Nur so kann man meines erachtens etwas absolut besonderes und einzigartiges erschaffen.

LG Buttersteel
Buttersteel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 03:51   #23
männlich bipolar
 
Benutzerbild von bipolar
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Düsseldorf
Alter: 29
Beiträge: 540

Wo man Wissen beziehen kann:

Bibliothek
Internet

Werke von großen Autoren, kleinen Autoren. Autoren für Kinderbücher und für Erwachsenenbücher.

Ich persönlich schreib wie's kommt, korrigier dann noch brutale Rechtschreibfehler.

Wenn ich wirklich dabei bin, dann mit Papier und Bleistift.

Viele Grüße
bipolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2017, 13:11   #24
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 2.936

Zwölf Wochen...nachdem ich das erste mal einen Tennisschläger in der Hand hatte...war ich auch schon Pfalzmeister. Technik? Intuition! Der Volksmund nennt es Talent. Das ist beim Schreiben auch nicht anders. Für alle anderen, die nur wenig Talent...aber dennoch Spaß am Schreiben haben...die sich stetig verbessern möchten...um "mitspielen" zu können, gilt; üben, üben, üben/dabei sind die Techniken eine große Hilfe. Technik=Malen nach Zahlen....was jetzt aber nicht abwertend gemeint ist - die Technik ist eine gute Hilfe. Kommt beides zusammen...Technik und Talent...umso besser.

Da Vinci hatte mit Verrocchio einen großartigen Techniker als Lehrer. Von ihm lernte er den Umgang mit Farben usw...aber er malte von Anfang an nach seiner ganz eigenen "Technik"...wählte andere...voluminösere Proportionen...als es damals üblich. Verrocchio war auch deshalb ein guter Lehrer...weil er nicht versuchte Da Vinci zu korrigieren...sondern die Besonderheiten dessen Malerei als Gewinn erkannte.

So ist das auch beim Schreiben: Versucht euren eigenen Stil zu verbessern...verbiegt euch aber nicht.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2017, 15:19   #25
Thing
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 34.783

Zitat:
Zitat von bipolar Beitrag anzeigen

Wenn ich wirklich dabei bin, dann mit Papier und Bleistift.

Viele Grüße
Ich auch!

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen

So ist das auch beim Schreiben: Versucht euren eigenen Stil zu verbessern...verbiegt euch aber nicht.
Ja, da stimme ich zu.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 02:51   #26
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 1.672

Es ist wie es ist.
Manchmal bekomme ich Zuspruch für Texte, die ich selbst mies finde. Und ich denke mir, WAS!!! Den scheiß finden die gut und für Texte wo ich mich wirklich bemüht habe: Ebbe!
Ein Gedicht bist hundert Prozent du. Es ist das intimste was du einem Menschen geben kannst. Manche Gedichte können Kriege verhindern und Leben retten. Es ist die reinste Kunst, der direkteste Draht zu den Menschen. Die stärkste Waffe, die größte Liebe.
Wenn du deine Sprache findest, werden andere Leser deine Stimme hören.
Dann bewegst du etwas.


Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2017, 09:32   #27
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Ostsee
Alter: 35
Beiträge: 3.182

Als ich das erste Gedicht dachte hatte sich schon die Welt verendet. Äh ..därt.

Ad heißt ab jetzt Boris Becker. Wer weiß auf welchem Platz er war, vielleicht war da ja gar keiner außer ihm.

Und er steigt in Herrschaftspose mit Tennisschläger auf die Tischtennisplatte.
Hebt den Schläger in die Luft.
Yeah, ich bin der Meister...

Das hat er sich natürlich erst nach 12 Wochen getraut.
(Ach Pfalz ich hab Platz gelesen. )

N Kumpel war auch mal Sachsenmeister im Boxen. Und als er dann das erste Mal verloren hat, tats so weh, das er nie wieder geboxt hat seid dem.
Talent kann auch seine Nachteile haben.
Weil es für Talentierte viel schlimmer ist zu verlieren.
Sie sind es nicht gewohnt, und wenn die dann plötzlich langweilig werden wegen zu viel Kokain im Kopf, sind sie total am ende.
Jemand der ohne Talent is, denkt sich, cool, ist doch normal mal zu verlieren. Ich mach das nur zum Spaß.
dr.Frankenstein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schreiben: Theoriewissen vs. Drauflos

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schreiben Gylon Sprüche und Kurzgedanken 9 30.01.2016 19:37
Schreiben will ich DrKarg Gefühlte Momente und Emotionen 2 21.05.2015 21:37
Zum Schreiben nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 1 04.07.2012 14:56
Schreiben Tintenfleck Sonstiges und Experimentelles 2 12.08.2008 11:51
Schreiben..? fleckY Sonstiges Gedichte und Experimentelles 1 14.07.2008 22:03


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.