Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.10.2012, 15:01   #1
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 968

Standard Ideen verkaufen

Ich gehe mal davon aus, das hier einge Autoren im Forum sind, die im echten Leben schon Schriftstelerische erfolge gefeiert haben evtl. auch Jornalistische. Das liegt einfach daran das ich nicht glaube das jemand so lange soviel shcreibt ohne irgendwas drausgemacht zu habe. Eigentlich deneke ich das ich hiuer der einzige Loser bin der noch nichts relevantes gerissen hat.

Ich komme somit zu der annahme das hier sich einige mit verlagen usw. auskennen.

Ich habe sehr viele ideen die ich nicht umsetzen kann. Oder vieleicht grade mal ein oder zwei davon. In erster linie für Filme. Da ich auch noch musik mache und so. Also wollte ich mal fragen ob es möglich ist exposes zu erstellen und diese an verlage weiterzugeben so das diese bei gefallen realisiert werden, ich würde dan auch noch begleitend ein wenig mit dran arbeiten, impulse geben oder für plotz meine vorstellung von wichtigen szennen und dialogen anbieten.

Die frage ist nur wird sowas überhaupt gemacht und wo kann ich damit hin?

Natürlich möchte ich dan wenn die idee genommenw ird auch was davon haben, aber mir ist klar das das nur ein kleiner bruchteil dessen sein würde von dem was das ding tatsächlich einspielt.

Ich glaueb ich bin dafür ganz gut geeignet. Man sagte mir sehr oft in meinem leben das ich immer ganz tolle ideen habe, aber leider zu wüst und emotional bin um sie umzusetzen.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2012, 20:36   #2
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 32
Beiträge: 839

Hallo Elma,

meinst du, Verlage warten drauf, dass sie ein unfertiges Exposé von einem unbekannten Autor bekommen oder, dass ein etwas bekannterer Autor gerne die unfertigen Ideen eines Anderen umsetzen möchte? Eher nicht, oder?
Ich weiß auch nicht, was du so unter den "Einspielergebnissen" vorstellst.

Grüße
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2012, 21:41   #3
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 968

Wer sagt den das ich ein Unfertiges expose abschicke.

Die frage mit dem autor ist natürlich berechtigt. Ich kahm auf die idee weil ich das mal irgendwo aufgeschnapt habe das es sowas gibt. Aber das machen meistens nur menschen die schon bekannt sind.

Die frage ist warum ein Lektor Lektoriert, er könnte ja auch selber in der Zeit ein Buch schreiben.

Trozdem schliest das nicht aus das es grundsätzlich nicht gemacht wird. Deshalb frage ich ja leute mit erfahrung. Das problem ist wie immer alles ist mögich nichts ist klar. jedoch möchte ich kein expose verfassen wenn klar ist das es von vornerein keine chancen hat.

Die einspielergebnisse stehen in den sternen. Nur wenn es was einspielt was im plus ist möchte ich auch meinen Anteil.

Die frage ist vieleicht eher auch eine Psychologische. Ich war auch malö bereit eine instrumental mit jemadn anderem zu realisieren ( wäre auch bereit gewesen komplatt alles nach seinen wünschne zu machen) weil ich einfach bock hatte zu sehen ob ich das kann, und das er sich darüber freut wenn es für ihn hinhaut. Allerdings kannte ich ihn auch persönlich, aber gelegentlich hätte ich auch lust gehabt das für jemanden zu machen den ich nicht alzu gut kenne.

Jedoch ist ein Manuskript eine wesentlich Zeitintensivere sache. Und so sehr stecke ich nicht in den Köpfen anderer Buchautoren wie in denen von Produzenten.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 20:26   #4
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 32
Beiträge: 839

Hallo ElMa,

ich meinte unfertiges Manuskript, nicht Exposé.

Zitat:
Zitat von ElMa
Die frage mit dem autor ist natürlich berechtigt. Ich kahm auf die idee weil ich das mal irgendwo aufgeschnapt habe das es sowas gibt. Aber das machen meistens nur menschen die schon bekannt sind.
Das denke ich auch, wenn überhaupt. Welcher Schreiberling möchte so viel Mühe in eine fremde Idee investieren?
Ich sag dir mal, wie das bei mir war, mit dem eigenen, kleinen Buch. Ich habe jetzt einen Verlag gefunden, der meine Opa-Geschichten druckt. Es ist ein kleiner Verlag und ich muss zunächst für eine gewisse Anzahl verbindlicher Vorbestellungen sorgen. Auch wenn das Büchlein (Din A 5) nur knapp 50 Seiten haben wird, war es ne Heidenarbeit, für die ich lange gebraucht habe. Die tolle Idee, die man hat, macht nur 5% bei der ganzen Sache aus, der Rest ist ARBEIT und Disziplin, das begonnene auch zu Ende zu bringen. DAS ist es, was einen Autor ausmacht. Und dann ist noch immer nicht gesagt, dass du gedruckt wirst.
Ich hoffe, ich enttäusche dich nicht, wenn ich dir sage, dass du da in KEINEN Fall drum herum kommen wirst.

Grüße
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 10:46   #5
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 968

Du mustest für vorsbestellungen sorgen?
Allso mustest du die Werbe kosten selber tragen?

Hmmm eigentlich ne gute Idee vom verlag weilso machen sie ja ihr Geld dann auf jedenfall. Aber ziemlich kacke für den Autor weil wenn die Vorbesteller wenn es 40 nur sind, dann am ende nix kriegen steht man ziemlich blöd da. Auch wenn sie das Geld zurückbekämen. Solche scherze kann sich vieleicht mal ein ganz bekannter Autor leisten und das auch nicht sehr oft.

Ja ich weis das das Arbeit und Disziplin in erster Linie ist. Vieleicht hört sich das für dich komisch an, aber oft habe ich den eindruck das ideen von mir einfach umgesetzt wurden. Ich fühle mich auch ständig beobachtet. Deshalbn habe ich ja damals diesen Psychoshok text geschrieben. Also dachte ich mir, die brauchen mich dann nicht mehr zu beklauen. kann ich denen auch so geben. Selbst wenn die dann eben auch mal tatsächlich ein paar prozentchen abgeben müssen.

Das mit den 50 Seiten finde ich kurios. Mir hat eine Autorenagentur mal gesagt das man mindestens 100 Manuskriptseiten einsenden muss.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 13:14   #6
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 32
Beiträge: 839

Hallo ElMa,

Zitat:
Zitat von ElMa
Du mustest für vorsbestellungen sorgen?
Allso mustest du die Werbe kosten selber tragen?
Nein, ich muss gar keine Kosten tragen. Alle Aufwände, die mit dem Marketing, dem Druck, der Präsentation und so weiter in Zusammenhang stehen, trägt der Verlag. Die 150 Exemplare sind die Absicherung für den Verlag, so wird es wenigstens kein Minusgeschäft. Ich habe in 3 Wochen Vorbestellungsphase schon über 70 Bestellungen zusammen, habe Zeitungen angeschrieben und Lesungstermine in Schulen, Kitas und am Weltvorlesetag gemacht. Dies ist die Arbeit, die ein unbekannter Autor so oder so leisten muss! Eigeninitiative ist da das A und O. Ich kann mit dem Geschäft gut leben.

Zitat:
Zitat von ElMa
Vieleicht hört sich das für dich komisch an, aber oft habe ich den eindruck das ideen von mir einfach umgesetzt wurden. Ich fühle mich auch ständig beobachtet. Deshalbn habe ich ja damals diesen Psychoshok text geschrieben. Also dachte ich mir, die brauchen mich dann nicht mehr zu beklauen. kann ich denen auch so geben. Selbst wenn die dann eben auch mal tatsächlich ein paar prozentchen abgeben müssen.
DAS hört sich in der Tat bedenklich an. Klingt nach Verfolgungswahn. Ganz im Ernst, hälst du deine Ideen, Texte, Gedichte (etc.) für so verdammt gut, dass sie dir einer klauen würde? Tja, wenn dem so ist, dann setz dich selber dran und arbeite deine Ideen ORDENDLICH aus. Denn dann musst du ja ziemlich stark an dich und dein Talent glauben. Warum sollte ein Anderer deinen Job machen?
Zitat:
Zitat von ElMa
Das mit den 50 Seiten finde ich kurios. Mir hat eine Autorenagentur mal gesagt das man mindestens 100 Manuskriptseiten einsenden muss.
So, so, das findest du also kurios.
Hör mal, wenn ich dir sage, dass es so ist, musst du mir schon glauben. Es gibt auch Kinderbüchlein, die haben nur zwanzig oder weniger Seiten...
Du kannst dich aber auch weiterhin auf das alleinige Feedback einer einzelnen Agentur beziehen.

Grüße
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 15:53   #7
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 968

Tja ich steck da in dem Buisswohl noch nicht so drinen.
Aber ich glaube dir das. hab nur nachgehackt um sicherheit zu bekommen.
Irgendwie muss man sich ja vorranwurschteln.
Also ich glaube nicht das alle meine texte so gut sind da ich auch oft viel Bullshit schreibe so just 4 fun.
Aber wenn ich dan mal einen Geistesblitz habe, halte ich es aufjedenfall für stark genug das es von öffentlichem interesse wäre.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2012, 16:41   #8
männlich NuclearWinter
 
Benutzerbild von NuclearWinter
 
Dabei seit: 09/2012
Ort: Asgard
Alter: 26
Beiträge: 294

Soweit ich weiss läuft gerade eine art Ideen Wettbewerb bei den Simpsons; wenn du eine gute Idee für einen "Couch-Gag" (jede Folge hat im Intro einen anderen) hast, kannst du sie hier einbringen; http://www.fox.com/thesimpsons/couchgag/
der dauert noch bis 15.November,
is zwar nich genau das, wonach du gefragt hast, aber nur mal so ne Idee
LG NuclearWinter
Edit: ich hab da mal so n bisschen in der AGB geblättert:
"1. by submitting your Ideas for the Contest, and by Fox considering, reviewing, or evaluating your Ideas, you and Fox have not reached an agreement, understanding, or promise (written, oral or implied) that Fox will pay you or provide you credit for the use of your Ideas;" die werden dir wohl also nix Zahlen, auch wenn sie sich für deine Idee entscheiden sollten
NuclearWinter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 10:20   #9
männlich El Machiko
 
Benutzerbild von El Machiko
 
Dabei seit: 11/2008
Ort: bye the Godfarther! The God? the God!..... Father!
Alter: 34
Beiträge: 968

Das wars schon?

Nur das intro?

Ich fänd ne folge gut in der Tupac vorkommt.
El Machiko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ideen verkaufen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu verkaufen! Rebird Humorvolles und Verborgenes 4 21.09.2012 19:46
Ein Paar Ideen... Rivale Schreibwerkstatt / Hilfe 0 24.05.2011 22:56
Spontane Ideen Fiffi Theorie und Dichterlatein 3 06.04.2009 12:12
Keine Ideen zum Schreiben julz Theorie und Dichterlatein 10 08.08.2008 02:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.