Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.03.2020, 14:39   #1
männlich Isidor
 
Dabei seit: 02/2020
Ort: Schotten
Beiträge: 21

Standard Das Buch des Lichts

Die Kräuterhexe Viviana Golde,
die Kräutertränke herstellen nur wollte,
sie wurde dunkler Machenschaft bezichtigt,
kein Anwalt hat es je für sie berichtigt.

So fuhr sie in den Kerker eines Fürsten,
musst' kümmern, in der Seele bitter dürsten,
so ging es leider allzu viele Jahre,
es welkt ihr Angesicht, es graut ihr Haare.

Beharrlich bittet sie um etwas Milde,
um Beistand etwa von der Hexe Hilde,
verwehrt wird ihr's vom finst'ren Kerkermeister,
und Viviana Golde ruft die Geister.

Ach, mögen 80 Geister zu mir schweben,
wie gerne möcht' ich fern der Ängste leben,
ich speise Jammers Gries an grüner Kröte
und fürchte, dass der Fürst mich grausam töte.

Nach einer Nacht dem Weib geschieht ein Wunder,
die Ketten lösen sich, des Zornes Zunder,
begnadigt, frei nach all den vielen Jahren,
als erstes schleppt sie sich zu Hexe Karen.

Und Karen rät sie, niemals mehr zu hexen,
doch Karen köpft die Lurche und die Echsen
und spricht zur alten Viviana Golde,
die Karens Leben weiterhelfen wollte.

Du Arme hattest Unglück, arg doch selten.
Entrinne ich der finst'ren Mächte Welten?
Da trifft auf beide Weiber Hexe Hilde
und setzt sie über Fürstenwort ins Bilde.

Der Fürst hat ein Gesetz erlassen heute,
die Hexenkunst legal, ins Volk er streute,
nur weiter herzlich Hexen, gute Karen,
wirst nur ins Glück, zum Kerker niemals fahren.

Und Karen jubiliert dank Hildes Worten
und steht an ihres Daseins Glückes Pforten
und rührt die tollsten Tränke jener Zeiten
und spürt, das Buch des Lichts hat tausend Seiten.

Und Hilde spricht ein Letztes zu den Lieben,
das Leben fern des Kerkers – Wolke sieben!
Der Freiheit Gold! Ein Loblied unserm Richter!
Dank seiner Weisheit strahlen die Gesichter!

Die gute Hexe Karen durfte bleiben,
ins Buch des Lichts ihr Leben niederschreiben,
so kunstgewandt und klug, dies reine Wesen,
und hext und fliegt vergnügt mit ihrem Besen.

Geändert von Isidor (30.03.2020 um 16:12 Uhr)
Isidor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 12:23   #2
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

servus -

du scheinst ein genius der dichtung zu sein. aber bitte um etwas längere gedichte und mein vorschlag:
Zitat:
Die Kräuterhexe Viviana Golde, (Gollte)
die Kräutertränke herstellen nur wollte, (wolde)

Gollte war eine berühmte kräuterhexe die im jahre 1412 nach gründlicher und peinlicherbefragung auf dem scheiterhaufen endete.

wolde ist die althochdeutsche form von wollte
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 14:51   #3
männlich Isidor
 
Dabei seit: 02/2020
Ort: Schotten
Beiträge: 21

Hallo Ralfchen,

ich widme mein Gedicht der Kräuterhexe Gollte – wie gut, dass die Hexenverfolgung seit mehreren Jahrhunderten abgeschafft ist!

Vielen Dank für das überschwängliche Lob, aber was bin ich für ein einfacher Mann!

Zu deinem Verbesserungsvorschlag für den Reim am Ende der ersten beiden Verse möchte ich sagen, dass ich den Nachnamen „Golde“ gerne beibehalten möchte, weil er so schön nah an „Gold“ liegt und weil er sich, so ist es geplant, in einem späteren Gedicht, welches zur Zeit den Arbeitstitel „Der Trank der Jugend“ trägt, auf „Holde“ reimen wird.

Der von Viviana Golde gerührte Trank der Jugend soll „Goldes Licht“ heißen, was dann auch gleichzeitig „Licht des Goldes“ bedeutet.

Und „wolde“ kann ich nicht schreiben, aber so kann man „wollte“ sicherlich aussprechen, wenn man das Gedicht vorträgt.

Der zweite Vers ist übrigens weiter vorne verbesserbar, denke ich:

Die Kräuterhexe Viviana Golde,
die arglos ihre Tränke rühren wollte,

Feuer und Flamme fürs Dichten und Singen!

Herzliche Grüße, Isidor
Isidor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 19:50   #4
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

dein genius ist der wahre quälius. graturliere zum wolde. du wirst hier in einsamkeit verroden.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Buch des Lichts

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Engel des Lichts Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 4 26.12.2016 12:32
Flur des Lichts Reaxion Liebe, Romantik und Leidenschaft 13 18.04.2012 14:22
Gedanke des Lichts Luna K Philosophisches und Nachdenkliches 6 12.11.2009 19:22
Brechung des Lichts tagedieb Düstere Welten und Abgründiges 10 14.11.2007 22:13
Engel des Lichts cute_fighter Liebe, Romantik und Leidenschaft 5 24.09.2006 20:16


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.