Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.04.2020, 14:41   #1
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 531

Standard UnbeAchtete Tatsache

UnbeAchtete Tatsache

Ich denke mir so meinen Teil,
Solange ich noch denken kann.
Denn Panikmache, alldieweil,
Macht, dass man sich verrenken kann
Und tun lassen, was man will,
Der Magen wird und bleibt sehr flau,
Und rechts und links wird jeder still:
Die Angst macht krank und dumm statt schlau.
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 18:37   #2
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 531

Zitat:
Zitat von Walther Beitrag anzeigen
UnbeAchtete Tatsache

Ich denke mir so meinen Teil,
Solange ich noch denken kann.
Denn Panikmache, alldieweil,
Macht, dass man sich verrenken kann
Und tun und lassen, was man will,
Der Magen wird und bleibt sehr flau,
Und rechts und links wird jeder still:
Die Angst macht krank und dumm statt schlau.
kleine verbesserung ...
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 18:57   #3
weiblich Federspiel
 
Benutzerbild von Federspiel
 
Dabei seit: 04/2020
Ort: Salzburg
Beiträge: 98

cool
Federspiel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 10:02   #4
männlich Walther
 
Benutzerbild von Walther
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 531

Zitat:
Zitat von Federspiel Beitrag anzeigen
cool
nun ja. ganz so gut isses nu auch wieder nich. aber danke!
Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 18:37   #5
weiblich Ex-victim of the night
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.223

Zitat:
Zitat von Walther Beitrag anzeigen
Die Angst macht krank und dumm statt schlau.
Angst macht nicht nur krank, sie kann auch töten, das hat schon der österreichische Künstler Arik Brauer in einem seiner Lieder erwähnt:

"Der Mensch stirbt nicht vom Gift
Der Mensch stirbt nicht vom Tod
Er stirbt vor lauter Todesangst
Er stirbt wenn man ihm droht"
Ex-victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für UnbeAchtete Tatsache

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tatsache Bernhard Diener dr.Frankenstein Philosophisches und Nachdenkliches 0 22.02.2016 21:25
Tatsache Tod Lorelai Gefühlte Momente und Emotionen 4 19.09.2006 23:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.