Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.02.2019, 22:16   #1
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.548

Standard Entenglück

Eine dürre Ente ihr Hobby frönt
steuert zur Mitte, wo das Wasser strömt
Lässt sich quietschvergnügt abwärts treiben
dabei elegant über Wellen reitend

An Land geht sie unten am Uferrand
Federn schütteln - wackeln mit dem Schwanz
Dann hurtig wieder stromaufwärts geflogen
zwecks Wiederholung der Tour im hohen Bogen



-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 11:36   #2
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 599

Hallo ganter,

schön gezeichnet, das Bild von der tourenden Ente. Allerdings muss ich sagen, auch eine Ente hat Anspruch auf sprachlich korrekte Haltung.
Zitat:
Eine dürre Ente ihrem Hobby frönt
Gerne gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:27   #3
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.548

Danke für den Hinweis, liebe Lyrikerin,

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 15:50   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 7.878

servus G -

dir als männlicher gans muss ich nicht erst sagen, dass viel zu wneige texte über enten gibt. allein die entenhausen-saga wäre es wert genauer bedichtet zu werden. ich schrieb da mal eine kleine prosa dazu.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 17:19   #5
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.548

Standard Federvieh

Hiho Ralfchen,

Deine Prosa dazu habe ich, nach meiner Erinnerung, mal gelesen: Es ging doch um die hässliche Ente, die sich schließlich zur bezaubernden Schwänin entwickelte.
Ganz allgemein, für den Geschmack männlicher Gänse haben Entendamen einfach zu kurze Hälse.

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:46   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 7.878

Zitat:
Zitat von ganter Beitrag anzeigen
Deine Prosa dazu habe ich, nach meiner Erinnerung, mal gelesen: Es ging doch um die hässliche Ente, die sich schließlich zur bezaubernden Schwänin entwickelte.
servus -

deine recollection ist nicht ganz auf dem punkt. es war eine geschichte über den alltag in entenhausen und das leben des verruchten Ladon Kudc (ausgesprochen Ladon Katz) einer männlichen jüdischen ente.

vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Entenglück

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.