Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.04.2018, 20:12   #1
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.866

Standard Ich sehe was, was ihr nicht seht

Ich sehe was, was ihr nicht seht!
Ihr seht auch was, was ich nicht seh,
wir sehen nun mal alle drei
seit langem nicht das Gleiche.

Ich weiß: Ihr habt was ausgeheckt!
Doch was es ist, wer weiß?
Ich weiß: Ihr habt euch gut versteckt!
Doch wo ihr seid, wer weiß?
Ihr wart echt ziemlich raffiniert!
Und wisst ihr auch, was jetzt passiert?
Ihr werdet schon dahinter kommen.
Und wisst ihr was? Ich hab's kappiert!
Ich weiß jetzt, wo ihr seid:
Ihr seid in meinem Zimmer
und spielt mit meinem Spielzeug.
Ich hab‘s gewusst, ich hab‘s gewusst!
Das macht ihr, wenn ich weg bin!

Ich kann euch sehen, ihr mich nicht.
Ich kann euch hören, ihr mich nicht,
denn ich bin tot und ihr seid‘s nicht.
Ist‘s das, was euer Herz zerbricht?
Tagein tagaus das gleiche Spiel,
ich bin euch nah und so subtil,
dass ihr mich nicht vergessen könnt.
Ach wär es euch doch nur vergönnt
statt spielen mich zu sehen,
statt weinen mich zu hören,
ihr würdet es verstehn:
Mein Leben fand ich schön,
vielleicht ein kleines bisschen kurz,
im Grunde aber ist das Schnurz,
ich habe es genossen
und tot bisher, das sag ich euch,
noch keine Träne drum vergossen!

Ich sehe euch, ihr fühlt mich nah,
ich winke lieb, als wär ich da,
es blitzt vor euren Augen.
Ein Schatten, klein wie ich als Kind,
macht Faxen so, wie Kinder sind,
da fangt ihr an zu glauben
und gebt mich endlich frei.
Ich sage tschüss: Mein Schatten winkt,
die Muster gehn, die Sonne sinkt
und dann ist es vorbei.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 20:32   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.383

Das klingt wie die Anhäufung von Abzählreimen, wie wir sie in der Kindheit zum Abschklatschen nutzten, um den Hasen und den Jäger zu bestimmen. Aber auf die Idee muss man kommen, aus diesem Rhythmus ein eigenständiges Gedicht zu machen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 20:34   #3
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.866

Teile der Worte des Gedichtes entsprangen meiner Tochter! :-)
Daher der kindliche Klang.

Ich weiß genau, dass ihr was gemacht habt!
Ich weiß noch nicht, was es ist,
aber ich kriegs schon noch raus!
Wartets nur ab!
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2018, 22:41   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.793

Standard Dein Gedicht,

in seiner Kindlichkeit reif, in seiner Reife naiv, in seiner Naivität erwachsen und in seinem Erwachsensein voller Phantasie.
Gefällt mit gut!

verbundener Gruß


Ich sehe was, was du ja nicht sehen willst.
Ich spüre was, was du nicht wahrhaben willst.
Ich bin immer da, auch wenn du das nicht willst.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2018, 00:04   #5
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Ich muss schon sagen.
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 16:01   #6
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.866

Dabei ist es ein sehr, sehr trauriges Gedicht, wenn auch ein bisschen naja, beruhigend, denn das tote Kind ist ja trotzdem "glücklich".

Danke, für eure Antworten, Unar und leider abgemeldeter Poesieger
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ich sehe was, was ihr nicht seht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich sehe was, das du nicht siehtst ... Ilka-Maria Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 6 31.01.2016 22:27
Ich sehe was, was Du nicht siehst Zebastianz Sprüche und Kurzgedanken 0 10.04.2015 01:28
Was ich in Dir sehe wisemanjinn Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 10.04.2013 21:21
Ich klag nicht an, ich sehe nur nimmilonely Gefühlte Momente und Emotionen 6 17.12.2011 06:54
seht! darkjoghurt Geschichten, Märchen und Legenden 2 21.12.2005 21:25


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.