Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.01.2007, 14:38   #1
lucky.girl
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 147

Standard Wortspiele

Liebe – Hass
Leben – Tod
Warm – Kalt
Sonne – Schnee

Du – Ich
lucky.girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 14:41   #2
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 14:47   #3
lucky.girl
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 147

Ich glaub ich weiß was du meinst. Die Sonne bringt den Schnee zum Schmelzen, zerstört ihn also..
Ich sitz schon seit Tagen über dem gedicht, irgendetwas stört mich daran, ich habs reingestellt, weil vllt andere sehen was mich stört..
lucky.girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 16:54   #4
cute_fighter
 
Dabei seit: 02/2006
Beiträge: 1.123

Naja, du listest nur Gegenteile auf und man kann Joana nur zustimmen. Herausstellen willst du offensichtlich das Gegenteil zwischen dem lyr. Du und dem lyr. Ich. Allerdings muss man dazu nicht wirklich zwischen den Zeilen lesen...
Eine Frage: Ist der Tod das Gegenteil von Leben? Er ist doch nur dessen Ende.
Warm - Kalt musst du streichen, das bringt gar nichts in meinen Augen...

hm...irgendwie kann ich dir aber auch keinen besseren Vorschlag machen. Naja, ich hoffe auf Ideen anderer, es lässt sich bestimmt noch was draus machen.

Liebste Grüße.
cute_fighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 16:57   #5
lucky.girl
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 147

Du hast Recht. Das Gedicht bereitet mir Kopfschmerzen >.<
In meinem Kopf hab ich meine feste Aussage, die damit machen will, aber ich schaff es nicht sie in dem gedicht so unterzubringen wie ich es gerne hätte..
lucky.girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 17:34   #6
MutedStoryteller
 
Dabei seit: 12/2005
Beiträge: 307

hmmm aber der Teil mit Sonne und schnee ist nicht schlecht. Wenn du mit sachen arbeitest die auf einader einfluss haben kannst du vileicht den einfluss zwischen dern Personen herrausrabeiben.



Blatt - Wind
Glaß - Fall
Ball - Fuß
Holz - Feuer

Ich - DU

Also in dieser Richtung...
Wenn du die Beziehung zwischen den Sachen etwas koplizieter darstellst hört es sich inerresanter an und du kannst mehr ausdrücken:

Hier:

Blatt - Wind
Das der Wind spielt mit dem Blatt,
Das Blatt ist wehrlos... Haltlos den Launen ausgeswtzt etc.


Gruß
Muted Storyteller
MutedStoryteller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 17:38   #7
lucky.girl
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 147

Ich danke dir Muted.
Ich werde mich heute Abend bestimmt nochmal hinsetzen und mir etwas neues überlegen. ich schätze mal morgen kommt die neue version. Danke
lucky.girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 18:29   #8
weiblich ravna
 
Benutzerbild von ravna
 
Dabei seit: 04/2005
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 732

[moderator]
was hälst du davon, es in die schreibwerkstatt zu verschieben? die ist für die arbeit an gedichten da.
[/moderator]
ravna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 03:59   #9
rabenblut
 
Dabei seit: 11/2006
Beiträge: 113

ich find es mies.Sorry...
aber,da ist nichts was mich ansprechen würde,nur ewig oft gelesenes + damit langweiliges.
Aber,das ist im Endeffekt nur meine Meinung.
Rabenblut.
rabenblut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 14:24   #10
lucky.girl
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 147

Ich glauibe, ich habe zwei neue versionen. Würde jetzt gern wissen welche ihr besser fänden würdet:

Wind - Blatt
Sonne - Schnee
Mond - Flut
Sand - Feuer

Du - Ich

__________________

Wind - Blatt
Sonne - Schnee
Mond - Flut
Wasser - Feuer

Du - Ich


@ravna: eigentlich war es schon fertig, aber die kommentare haben mir zu denken gegeben und die entgültige Version soll nun eine von den obigen beiden sein. aber trotzdem danke
lucky.girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 15:28   #11
Joana
 
Dabei seit: 07/2006
Beiträge: 428

-
Joana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2007, 15:31   #12
lucky.girl
 
Dabei seit: 12/2006
Beiträge: 147

genau das ist es ja, was sich jeder selbst denken soll.
Ausführlich würde ich es so sagen:

Der Wind zerstört das Blatt
Die Sonne lässt den Schnee verschwinden
Der Mond bedekct die Ebbe
Das Wasser[der Sand] lässt das Feuer erlischen

Du zerstörst mich
lucky.girl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2007, 13:06   #13
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.802

Standard RE: Wortspiele

Hallo Luckygirl,
ich kann deinen Grundgedanken, diese zerstörerische Liebe in Form von Naturmetapher auszudrücken, gut nachvollziehen.
Trotzdem würde ich einen Schritt weitergehen und die kommunizierenden Begriffe aus deiner Sicht ausführlicher darzustellen, weil sich die Leser ja auch daran erfreuen sollen.

Da ich selber gern Naturbilder verwende, füge ich dir meine Ausführung dazu gerne bei. Als zusätzliche Anforderung habe ich mir noch auferlegt, die vorgegeben Begriffe möglichst wenig direkt zu benennen und einen positiven Schlussgedanken zu setzen:

Blatt im Wind


Hast mich
vom Zweig geblasen
die Sommerfarben
mit Umbra übermalt

mit eisigem Atem
in die bleichen Arme
der Gezeitenwiege gepresst

Trotz allem
bleibt mir der Traum
von Frühlingsbächen
und Feuerlilien
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wortspiele

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.