Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.11.2014, 22:29   #1
männlich Gedankenflug
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 4

Standard Schwarz

Dunkelheit umfängt mich
Seelennot bedrängt mich
Ich falle in ein schwarzes Loch
Mein geist steht unterm bösen Joch

Ich fühle mich so Schwach
Mein Geist steht lange schon im Schach
Am Rande Wahnsinns ohne Courage
Ist mein Mut längst schwächer als so manche Blase

Die Wut umfängt mich
mein geist bedrängt sich
er schreit steh auf steh auf
halt dich an deinem Knauf

Ich fühle den Mut
ich fühle die Wut
Der Endlose Kampf erneuert sich
im rigorosen krampf der Ewigkeit
Gedankenflug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 23:00   #2
männlich rabensohn
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Tirol
Alter: 32
Beiträge: 44

Zitat:
Zitat von Gedankenflug Beitrag anzeigen
Dunkelheit umfängt mich
Seelennot bedrängt mich
Ich falle in ein schwarzes Loch
Mein geist steht unterm bösen Joch

Ich fühle mich so Schwach
Mein Geist steht lange schon im Schach
Am Rande Wahnsinns ohne Courage
Ist mein Mut längst schwächer als so manche Blase

Die Wut umfängt mich
mein geist bedrängt sich
er schreit steh auf steh auf
halt dich an deinem Knauf

Ich fühle den Mut
ich fühle die Wut
Der Endlose Kampf erneuert sich
im rigorosen krampf der Ewigkeit


Hallo Gedankenflug,

zuerst einmal finde ich das Gedicht gar nicht schlecht.

Allerdings haben sich bei mir zwei Fragen in Bezug zur Rechtschreibung aufgetan.

- 1. und 3. Strophe hast du Geist groß geschrieben und in der zweiten nicht.
Hat das eine besondere Bedeutung?

- Zitat: "Am Rande Wahnsinnns ohne Courage" - 2. Strophe 3. Vers ist das bewusst so geschrieben, dass du das Wörtchen "des" weggelassen hast?

Ansonsten zum Gedicht selbst, es ist sehr flüssig zu lesen und es drückt meiner Meinung nach die Angst vor dem Unbekannten aus. Die innere Unsicherheit des Menschen. Es könnte auch vielleicht die dunkle Seite der Seele sein, die ich aus deinem Werk herauslese.

Sehr gut gemacht :-)

BG
Rabensohn
rabensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 11:36   #3
männlich Gedankenflug
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 4

Erstmal danke und nein Geist sollte überall groß sein und auch das wörtchen des sollte dort stehen werds gleich mal überarbeiten sobald mir jmd gesagt hat wie ich Gedichte bearbeiten kann bin nämlich ne hier und vermiss den Ändern Knopf unter meinem Gedicht:d
Gedankenflug ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 19:49   #4
männlich rabensohn
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Tirol
Alter: 32
Beiträge: 44

Habe jetzt gerade bei meinen eigenen Gedichten nachgesehen.

Da ist wirklich keiner vorhanden gggg

BG
Rabensohn
rabensohn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schwarz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwarz Damaris Geschichten, Märchen und Legenden 0 26.10.2013 20:14
Schwarz gedanken-strich Düstere Welten und Abgründiges 6 05.11.2011 11:01
schwarz Sammael Gefühlte Momente und Emotionen 2 10.09.2007 22:29
Schwarz melkor Gefühlte Momente und Emotionen 1 26.08.2007 11:17
Schwarz Tenshi Düstere Welten und Abgründiges 0 31.07.2006 19:08


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.