Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.11.2018, 14:27   #1
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Standard Am Rand der Schneide

Geteilt fliegt etwas schräg ausnander
Der Schneide Form bringt es ausnander
So weit wie Gulaschstücken ausnander
Kam ich ein Fleisch und Blut ausnander

Ich nähe die Stücke vernarbt
Sie wachsen nicht vernarbt
Totes Fleisch nie mehr vernarbt
Nur des Lebens Wunde vernarbt

An Narben wächst die Welt zusammen
Was zerteilt wächst neu zusammen
Bald ist das Fleisch wieder zusammen
Die Haut schließt mich zusammen

Einigteilt
Narbenrecht
Und Zusammenheit
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 15:31   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Schnippel die schnapp
Der Schnappschuss
Trifft mich
Und ich sinke zum Meeresboden
Dort sind 8armige 5Hirne
Und sagen mit geschlossenen
Augen Tinte ins Wasser
Alles wird Blau
Und Schreibschrift
Ist flüssig
Der Text des Tintenfis
Fließt in C Dur
Des
Dis
Und dann Wellt sich das Pappierweltbild
Aus Schullade
Schul Schuster
Highschoolheels
With
The wackel Popuding
Götter
Speiche
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2018, 12:47   #3
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.231

Hallo Dr.Frankenstein,

mein Kommentar bezieht sich nur auf #1 (#2 habe ich auch gelesen, aber das sind solche Schwergewichte, die kann man nur einzeln verdauen).
Ganz nah an der Schneide, das ist eine Aussage, die meiner Meinung nach auf den modernen Menschen zutrifft.
Meine Eindrücke über Deine lyrischen Mittel:
Es gibt starke Metaphern, Bilder, aber auch ein geballtes Auftreten desselben Wortes am Versende. Mich persönlich verstört das, aber das kann ja ganz allein mein Problem sein. Insgesamt wirkt die Sprache des Textes auf mich sehr experimentell. Wer harmonisierenden Wohlklang in Wohlfühlbildern sucht, wird schwerlich etwas bei Dir finden. Jedenfalls hast du eine ganz eigene Sprache, und die ist durchaus kreativ.

Freundliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 03:13   #4
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Tag. Naja HarmonieGedichte hab ich auch, glaube ich.
Ich mach meist spontan Text ohne groß Feilen. Ich kann auch irgendwie nicht dichten, wenn ich versuche es ordentlich zu machen. So wenig wie ich ordentlich leben könnte.
Wenn jemand mich mit Waffe zwingen würde entweder ordentlich zu sein oder aus dem Fenster zu springen.
Vielleicht brech ich mit ja nur was?

Meinst der moderne Mensch bringt sich selber um? Mit ganz nah an der Schneide?
Ich kenne leider nur einpaar der modernen Menschen. Die sind ganz ok.
Was lustig ist, das viele bei unsrer total unmoralischen Art Händler zu sein, und aus der ganzen Welt und dem Geist, den Tieren, den Kindern mit ihren Tonnen an Konsumgütern.....prostituierte machen. Die sich verkaufen...
immernoch glauben, sie würden etwas aus sich machen.
Toll man kann viel kaufen und ist im Alter abgesichert.

Darum find ich das Forum schön, alle dichten kostenlos und aus Freude an der Sache.
Ohne etwas dafür zu verlangen. So müsste es immer sein.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2018, 12:27   #5
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.768

Standard Ausnander und zammen

Hi dr.Frankenstein.

alles brodelt, wird getrennt und neu zusammengesetzt. Vernarbt, charaktervoll. Man muss sich immer wieder neu erfinden, auch dazu die Einzelstücke wiederfinden, die die Scheide teilte.

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 02:53   #6
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Warum bin ich nicht auf zammen gekommen?
Ja alles findet sich zurück
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 11:46   #7
männlich Eisenvorhang
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.198

Die Japaner haben ja goldene Narben.
Die müssen net zerfleischen und vernarben. Bei denen is das wertvoll.
Komischerweise wohnen die auch hier aufm Planedn.

Aber am Ende bleibt die Narbe auf der Haut, wie das harzige Keloid auf der Baumrinde.

Vlg EV
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 12:41   #8
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Goldne Narbe als Gottheit?

Keloid klingt schön das Wort.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 12:50   #9
männlich Eisenvorhang
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.198

Wenn denen bspw eine Vase kaputt geht, wird die Bruchstelle nach Tradition wohl mit Gold repariert.
Keloid ist Narbenwachstum, das außer Kontrolle gerät.
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 12:54   #10
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Ach das sind die Baumtumore?

Ah. Eine mit Gold geklebte Vase. Kann man angeben: "Ich hab schon 20 Vasen kaputt gekriegt. Die hier ist 5 mal runtergeflogen."
Und bei jedem mal wird sie schöner.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 13:00   #11
männlich Eisenvorhang
 
Benutzerbild von Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.198

2x ja!

Ich finde, dass das ein überaus schöner Trost ist.
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 13:04   #12
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.314

Sehr guter Brauch.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Am Rand der Schneide

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auf des Messers Schneide copiesofreality Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 06.11.2016 02:34
Auf Messers Schneide muse Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 22.10.2011 07:00
Schneide eine weitere Phobipp Gefühlte Momente und Emotionen 5 16.02.2010 21:11
Am Rand des Tages LenaCoburg Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 18.04.2007 14:30


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.