Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.08.2018, 14:46   #1
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.787

Standard Zwei Leben

Der pensionierte Oberstudienrat
betrachtet sinnend
Auf Porzellan gemalte Enten
wie lebend scheinen sie

Der graue Rentner füttert täglich
Wasservögel beim Stadtparkteich
Wie gemalt wirken sie auf ihn
mit ihren froh schattierten Federn

Zwei alte Knaben erfreuen sich
so gleichermaßen an den Tieren
Ihre Lebensläufe münden hier
in der Betrachtung all des Schönen

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 08:40   #2
weiblich Mona
 
Benutzerbild von Mona
 
Dabei seit: 08/2018
Ort: Zwischen den Welten..
Alter: 57
Beiträge: 117

Hallo Ganter,
interessante Verküpfung von zwei so unterschiedlichen Welten..
Sehr gerne in deinen Worten verweilt..
Die gemalte Welt und die Wirkliche..
Interessant ..

Liebe Grüße
Mona
Mona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 09:53   #3
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.941

Du hast auch immer wieder eine malerische Art die Dinge zu beschreiben. Mir gefällt, dass du die Enten als Verknüpfung gewählt hast. Ich mag Enten. Und ja, der Eine und der Andere, beide verbindet es
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 17:55   #4
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.389

Ja, gefällt mir auch, lieber ganter, Deine interessanten Gedanken zu Vergleichbarkeiten. Wie man das eine liebt und auch das andere. Das Echte und das Gemalte spiegeln einander .... und werden im Tausch, unterwegs vereint.
Gedanken und Gefühle treffen sich, kreisen umeinander und sind verbunden, ohne es zu wissen. Wie oft so etwas wohl zwischen Menschen geschieht, die glauben, dass sie sich nicht mögen. Und wie erstaunt sie wären.

LG

Mara
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 18:43   #5
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.787

Standard Parallelitäten

Liebe Mona,

ja, Du bringst es auf den Punkt, Parallelwelten, bei allen Unterschieden doch verbunden.


Guten Abend MiauKuh,

Farben und Worte, beides regt unsere Fantasie an, deshalb verbinde ich diese Ausdrucksmittel gerne.


Liebe Mara,

Unterschiede nicht als Gegensätze; es freut mich, dass Du das in dem Text siehst.


Euch allen danke ich für die freundlichen Kommentare und
wünsche alles Gute
-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2018, 20:22   #6
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.780

Ich finde die erste Zeile bereits spannend und interessant, weil sie nicht nur hinterfragt, sondern auch provoziert.

Eine feine Ausdifferenzierung von Perzeption.
Pass aber auf, dass du dich nicht verkantest!

Sehr gern gelesen, ganter. Ich finde das Gedicht wunderschön geschrieben. Nicht affektiert und sehr feinfühlig. Sowas konsumiere ich allzu gern!

vlg

EV
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 16:59   #7
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.787

Standard Perzeptionen

Hi Ev,

im Bewusstsein sich verkantende Selbstspiegelung, von C. G. Jung im „Roten Buch“ auf eine einmalige Weise offenbart, ist der Schlüssel zur Poesie.


Fröhlicher Gruß
-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 18:41   #8
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 928

Lieber ganter,
sehr interessant, was dir da durch den Kopf gegangen ist. Deine Betrachtungsweise gefällt mir.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2018, 21:04   #9
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.787

Standard Ansichtssache

Liebe Schnulle,

danke für Dein Vertrauen!

Ich wünsche Dir einen solchen Abendhimmel, wie ich ihn gerade sehe.
-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zwei Leben

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwei Gesichter un zwei verschieden Klassen Wolfsjunge Philosophisches und Nachdenkliches 4 29.10.2016 21:44
Zwei Leben... Wayrayakée Philosophisches und Nachdenkliches 0 21.09.2013 21:56
Zwei Revolver, zwei Patronen und eine Rose Narziss Düstere Welten und Abgründiges 5 12.10.2012 22:46
Ein Mal Leben, zwei Mal Sterben Ex-Erman Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 0 26.04.2012 22:11
In zwei Staaten leben Aporie Sonstiges und Small Talk 1 05.05.2010 00:10


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.