Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 07.02.2019, 18:37   #1
weiblich Time4Anna
 
Dabei seit: 02/2019
Alter: 21
Beiträge: 11

Standard Reise ins Nichts

Leben ohne zu weinen,
lieben ohne zu leiden.
Weiter wollen ohne zu gehen,
stehen bleiben und doch im Winde verwehen.
Weinen ohne zu leiden,
leben ohne zu lieben.
Sich tragen lassen, vom Winde wohin er auch weht,
Die Augen schließen, hoffen, dass die Zeit schon vergeht.
Time4Anna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 00:16   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.771

Standard Liebe Time4Anna,

hier klingts nun wieder so schön fluffig, das macht Spaß beim Lesen.
Über dein Sichtreibenlassen kann ich mir auch so meine Gedanken machen.
Auf mich wirkt das Geschriebene so, als hätte sich da jemand in seine Situation ergeben.
Mal möchte er etwas ändern, dann lieber doch nicht....
Richtig tätig wird das lyrische Ich hier wohl nicht.
Es geht nicht weiter, es bleibt stehen, den Rest macht hoffentlich der Wind, oder die Zeit.

Ich hab hier gern sinniert.

Gruß
Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 00:25   #3
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.300

Ich auch
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 09:08   #4
weiblich Time4Anna
 
Dabei seit: 02/2019
Alter: 21
Beiträge: 11

Viele Dank, diese Interpretation ist genau richtig!
Time4Anna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 15:30   #5
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.208

Hallo Time4Anna,

auch mir gefällt Dein Gedicht sehr gut. Eine Stimmung voller Widersprüche, die kein vor und zurück aufzuzeigen scheint, wird mit guten Metaphern beschrieben.
Für das Lyrische Ich, in dem ja auch immer etwas vom Autor steckt, wünsche ich mir, dass der Vers
Zitat:
leben ohne zu lieben.
nicht dauerhaft gültig bleibt.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 16:29   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.293

liebe T4A -

ich kann mich dem geflatter der müden motten i.g.g. gar nicht anschliessen und nicht weil der text ein schlechter text ist, sondern wegen seiner incomparablen inkonsistät:

Zitat:
Leben ohne zu weinen, eher schwer möglich, sogar harte männchen wie ich haben schon bitterlich geweint, wenn sie eine süsse nymphe blöder weise verstiessen
lieben ohne zu leiden.>>>>fast unmöglich
Weiter wollen ohne zu gehen,>>>>na ja man muss nicht immer physisch gehen das ist richtig
stehen bleiben und doch im Winde verwehen.
Weinen ohne zu leiden,>>>>völliger quatsch ausser mit freudengeheul
leben ohne zu lieben. >>>>gibt es fast nicht
Sich tragen lassen, vom Winde wohin er auch weht,>>>>etwas schräg ausser du bist im para-gliding-mode
Die Augen schließen, hoffen, dass die Zeit schon vergeht.
also nichts besonderes sondern eine aneinanderreihung von teilweisen viertel-halb- und ganz-unmöglichkeiten. freue mich wenn von dir was besseres kommt. aber es gibt immer nette motten-damen und auch wasserferkel, die dich mit lob überhudeln werden, oder völlig verwirrt vor sich hin unsinnieren. tip: glaub nur den realen stimmen sonst gehts du als schlechtere texterin weg als du gekommen bist.

vlg
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Reise ins Nichts

Stichworte
hoffnung, traurig, weinen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vom Nichts ins Nichts und einmal durchs Universum Antropodefectum Geschichten, Märchen und Legenden 0 22.02.2016 22:59
hab nichts geträumt, kann nichts verstehn Lewin Gefühlte Momente und Emotionen 15 10.06.2015 15:33
Von nichts, kommt nichts NanaPoetka Gefühlte Momente und Emotionen 0 23.10.2014 20:16
nichts sehn, nichts hören, nichts sagen delila poem Zeitgeschehen und Gesellschaft 5 20.10.2010 00:39
Die Reise Bong Theorie und Dichterlatein 2 13.01.2010 03:32


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.