Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.12.2017, 11:13   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.200

Standard Es war einmal ...

Weißt du noch, wie schön es war?
Und wie innig wir uns liebten?

Sprichst du von dem halben Jahr,
als wir frei von Zeit und Raum
und durch wolkenweißen Schaum
alle unsre Träume siebten,
schnöden Alltags nicht gewahr?

Liebster, was dereinst mal wahr,
ist im tiefsten Grund begraben.


Rot und lockig war dein Haar,
schlank dein Leib und leicht dein Gang,
wie der Amsel Lied dein Sang,
übervoll dein Herz an Gaben,
du die Zarin, ich dein Zar.

Kannst du nicht wie früher sein?
Als die Flamme in dir brannte ...

Meine Seele war so rein
wie der frische Morgenschnee,
ahnte nichts von Schmerz und Weh,
von des tiefen Schnittes Pein
und Verrates kalter Schande.

Sauer schmeckt fortan der Wein,
und zerrissen sind die Bande.


03.12.2017
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2017, 13:00   #2
männlich Erich Kykal
 
Benutzerbild von Erich Kykal
 
Dabei seit: 09/2011
Ort: Österreich
Alter: 55
Beiträge: 876

Hi Ilka!

Und du wirfst mir zuweilen zu "fülligen" und vollmundigen Stil vor?

Schön geschrieben, fast zuviel des edlen Genitivs ab und an!


Ja, es ist traurig, wenn eine Liebe zerbricht. Im noch besten Fall hat man sich beiderseitig auseinandergelebt und kommt einvernehmlich überein, sich nichts mehr geben zu können - indes, meist ist es doch so, dass nur einer zuerst aufhört zu lieben, und wenn das dann nicht gleich ehrlich auf den Tisch kommt, denn folgen eben meist Heimlichkeiten und Verrat ...
Wer wollte und könnte sich ja auch einem nicht mehr geliebten Partner zuliebe restlebenslänglich verleugnen und brav Innigkeit heucheln, wo keine mehr ist?
Wird derlei doch versucht, endet es oft tragisch, wenn der Partner irgendwann auch nicht mehr liebt, sich aber nicht weiter ins einmal Gefügte fügen will - dann reagiert der andere mit Zorn: "Wenn ich das Opfer bringen konnte, warum nicht auch du!?"
Leider glauben viele Menschen immer noch, eine Lebenspartnerschaft verschaffe ihnen eine Art Verfügungsrecht über den angetrauten Menschen, der ihn zu einer Art Besitz mache ...

Gern gelesen!

LG, eKy
Erich Kykal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 08:29   #3
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.159

Hallo Ilka,

ein sprachlich sehr schönes Gedicht.

Zitat:
Meine Seele war so rein
wie der frische Morgenschnee,
ahnte nichts von Schmerz und Weh,
von des tiefen Schnittes Pein
und Verrates kalter Schande.
Um welchen Verrat geht es? Darum, dass das LD nicht mehr wie früher ist? Niemand bleibt immer so "wie früher".

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 09:35   #4
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.845

Hi Ilka,

dein Gedicht ist schön geschrieben, nur bleibt mir im Verborgenen worum es ging? Nichts ist, wie es war, denn alles ändert sich. Zu Hoffen die Liebe würde wie früher hieße doch, an eine Illusion zu glauben. Diese Illusion kann weder wahr werden, noch ist sie erstrebenswert, denn grade das Verliebtsein wird zur ernsten, festen Liebe, oder es vergeht und nichts bleibt, ausser das man verliebt war, was wirklich deutlich schwächer ist.

Mir sind die letzten beiden Zeilen unklar.

"Sauer schmeckt fortan der Wein,
und zerrissen sind die Bande.
"

Warum stehen sie als ausgesprochen von der Frau?
Warum stehen sie plötzlich im Präsens?

Ist dein "wahr" in dieser Zeile hier:
"Liebster, was dereinst mal wahr,"

beabsichtigt?
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Es war einmal ...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es war einmal.. Zanzarah Nutzer-Neuvorstellungen 5 28.11.2017 19:31
Da war einmal simbaladung Sprüche und Kurzgedanken 7 12.01.2013 09:37
einmal Rehti Liebe, Romantik und Leidenschaft 19 16.08.2010 16:38
Einmal UdoFrentzen Philosophisches und Nachdenkliches 2 23.07.2010 12:57
Einmal mit Schmierfink Zeitgeschehen und Gesellschaft 10 17.12.2009 23:31


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.