Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.07.2017, 05:39   #1
weiblich Silver
 
Dabei seit: 08/2014
Beiträge: 127

Standard Gebannt

GEBANNT

Ich höre etwas, ächzend Fauchen
es ist zu spät, um wegzulaufen
ich stehe starr, gespannt, gebannt
spür im Nacken eine kalte Hand

Ist es vielleicht ein Fingerzeig
weil ich mir nur die Zeit vertreib
ein Zeichen mächtiger Dämonen
die in meinem Schatten wohnen

So etwas wie die letzte Warnung
vorm Todeskuss eine Umarmung
Hauch von Nichts als rauer Streif
was im Dunkeln nach mir greift

Der Atem stockt, das Blut pulsiert
bevor es zu sprödem Eis gefriert
noch einen Augenblick gestohlen
dann werden mich die Geister holen

Ich höre etwas, ächzendes Fauchen
sehe am Horizont Schatten krauchen
Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gebannt

Stichworte
angst, schatten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.