Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.01.2014, 23:59   #1
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Standard Die Weisheit der Sphinx

Es ist so heiß und jeder hechelt,
doch sie verweilt hier und sie lächelt,
kein Grund dazu, nur Wüste rings
und doch, sie lächelt still, die Sphinx.

Ich fragte sie nach ihren Gründen,
doch leider schwieg sie, statt zu künden.
Es öffnete sich keine Tür
zu dem okkulten Lächeln hier.

Doch irgendeines Tages büßte
ich anderer Tat wie sie, und Wüste
schien mir mein bittres, trocknes Los.
Da machte mich nur Lächeln groß.
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 01:04   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

korrigiert
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 10:17   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Reizende Idee!

Wie wäre es mit dem letzten Vers so:

Das machte mir mein Lächeln groß...?

Lächelnden Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 12:28   #4
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Das ergibt eindeutig eine Verbesserung. Danke, weiser Thing. LG g


Die Weisheit der Sphinx

Es ist so heiß und jeder hechelt,
doch sie verweilt hier und sie lächelt,
kein Grund dazu, nur Wüste rings
und doch, sie lächelt still, die Sphinx.

Ich fragte sie nach ihren Gründen,
doch leider schwieg sie, statt zu künden.
Es öffnete sich keine Tür
zu dem okkulten Lächeln hier.

Doch irgendeines Tages büßte
ich anderer Tat wie sie, und Wüste
schien mir mein bittres, trocknes Los.
Das machte mir mein Lächeln groß.
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 14:24   #5
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen


Die Weisheit der Sphinx

Es ist so heiß und jeder hechelt,
doch sie verweilt hier und sie lächelt,
kein Grund dazu, nur Wüste rings
und doch, sie lächelt still, die Sphinx.

Ich fragte sie nach ihren Gründen,
doch leider schwieg sie, statt zu künden.
Es öffnete sich keine Tür
zu dem okkulten Lächeln hier.

Doch irgendeines Tages büßte
ich anderer Tat wie sie, und Wüste
schien mir mein bittres, trocknes Los.
Das machte mir mein Lächeln groß.

Oder "Das machte mir ihr Lächeln groß"?

Gruß Pedroburla - unweise ...
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 14:31   #6
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Auch das ist nicht minder gut, Pedroburla. Und meine letzte Zeile ist somit, rätselhaft, vieldeutig und anregend wie das Lächeln der Sphinx.

Vielen Dank
gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 14:33   #7
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Auch das ist nicht minder gut, Pedroburla. Und meine letzte Zeile ist somit rätselhaft, vieldeutig und anregend wie das Lächeln der Sphinx.

Vielen Dank
gummibaum
Obelix hätte ihr nicht die Nase abbrechen sollen! *

* Die Franzosen mal wieder ...
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 16:48   #8
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Ein alter Brauch der Schändung von Heiligtümern. Die ägyptischen Tempel sind reich an abgeschlagenen Nasen. Und Napoleon hat eben auf jede Herausforderung mit der Kanone geantwortet. LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 17:17   #9
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Ein alter Brauch der Schändung von Heiligtümern. Die ägyptischen Tempel sind reich an abgeschlagenen Nasen!
Und dann auch noch unsere Entwicklungshilfe wollen!

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Und Napoleon hat eben auf jede Herausforderung mit der Kanone geantwortet. LG g
Klar - seine Hände hatten ja zu tun > die rechte hielt das Portemonnaie fest, und mit der linken kratzte er sich, wegen der Flöhe, seit dem Russland-Feldzug ... *

* Was macht die/der Sphinx eigentlich, wenn sie/er Schnupfen hat? Gibt es denn soo große Tempos?
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 17:38   #10
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Eine böse Napoleon-Karikatur. Ich musste lachen.

Die Sphinx lässt laufen,
weil Touristen
Erstarrtes kaufen,
Popelkisten...

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2014, 22:21   #11
männlich Ex Pedroburla
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2013
Beiträge: 1.375

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Und Napoleon hat eben auf jede Herausforderung mit der Kanone geantwortet. LG g
Zu seiner Ehrenrettung: Der Franzosenkaiser - vermutlich ein Klangästhet - ließ einmal seine ganze Armee stillstehen, damit er ungestört dem "Gesang" der eben geraubten Kirchenglocke lauschen konnte! *

* Die dann allerdings wie die vielen anderen in den Schmelztiegeln der Waffenschmiede verschwand ...
Ex Pedroburla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 13:42   #12
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Heiligtümer werden geschleift

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Ein alter Brauch der Schändung von Heiligtümern. Die ägyptischen Tempel sind reich an abgeschlagenen Nasen. Und Napoleon hat eben auf jede Herausforderung mit der Kanone geantwortet. LG g
Was übrig blieb, läuft Gefahr, vom IS zuschandengebombt zu werden.
Dagegen war Napoleon ein Waisenknabe (in unserem Wortsinn).
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2017, 15:02   #13
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Ja, sehr traurig, dieses Wüten.

Danke für den ergänzenden Kommentar, liebes Ting.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 15:13   #14
männlich GrandMaster-D
 
Benutzerbild von GrandMaster-D
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: Konstanz
Beiträge: 23

Super!
Vorallem
Zitat:
Ich fragte sie nach ihren Gründen,
doch leider schwieg sie, statt zu künden.
Dein Gedicht hat mich sehr schmunzeln lassen. :-)
GrandMaster-D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2017, 16:49   #15
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Danke, lieber GrandMaster-D.

Alles Liebe für dich.
LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 12:51   #16
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 928

das ist ein herrliches Gedicht, ganz nach meinem Geschmack

LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 18:38   #17
weiblich Ex-Kokochanel
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 61

Hi Gummibaum,

ich finde das Gedicht durchaus weise und humorvoll verpackt. Der Schluß, wenn auch augenzwinkernd, fast lakonisch: Manchmal bleibt einem in der Wüste, die beim Schluss eine bildliche ist ( Allein sein, Stehen gelassen wegen der Tat) nichts als zu lächeln, um Größe zu bewahren. Das lese ich daraus.

Ich würde also gar n ichts ändern außer:

s ist so heiß und jeder hechelt,
doch sie verweilt hier und sie lächelt,
kein Grund dazu, nur Wüste rings
und doch, sie lächelt still, die Sphinx.

Ich fragte sie nach ihren Gründen,
doch leider schwieg sie, statt zu künden.
Es öffnete sich keine Tür
zu dem okkulten Lächeln hier.

Doch irgendeines Tages büßte
ich andrer Tat als sie, und Wüste
schien mir mein bittres, trocknes Los.
Da machte mich nur Lächeln groß.


Sehr gerne gelesen mit LG von Koko
Ex-Kokochanel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2017, 22:10   #18
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Liebe Schnulle Köhn und liebe Kokochanel,

habt vielen Dank. Ja, Kokochanel, an der Stelle habe ich einen Fehler gemacht. Es muss auf "andrer" natürlich "als" folgen. ("Gleiche Tat wie sie" wäre grammatisch auch möglich, aber inhaltlich nicht.)

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 23:58   #19
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Hallo Koko,

nein, doch kein Fehler! Gemeint: Ich büßte wie sie die Tat anderer Menschen. (Ihr wurde von Napoleon die Nase abgeschossen; was mir von anderen angetan wurde, bleibt offen.)

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Weisheit der Sphinx

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weisheit Zen.yu Sprüche und Kurzgedanken 5 01.11.2012 21:46
Weisheit Wolfmozart Philosophisches und Nachdenkliches 1 17.05.2012 12:21
Die Sphinx kata Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 15.01.2006 23:35
Weisheit Soulchild Gefühlte Momente und Emotionen 0 08.05.2005 20:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.