Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.10.2013, 16:06   #1
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Robert Neumann zum Gedenken

Es kam ein Menschlein gekrochen.
Wurd Dichter. Hat man's gerochen?
Mütterlichseits ein Christ. Und das Stammbaumgerüst?
Ururgroßväterlichseits ein Tropfen Judenblut.
Bis 1933 noch voller Mut.

*******

Er rettete Leben, Kind und Frau
gerade noch auf die Stunde genau
vor Deportation, vor Lager, vor Stern.
Er fror mit den Lieben, er hungerte gern.
Er sah in des Himmels blaumattes Grau,
schlief in Kammern, in engem Verhau,
war endlich nicht mehr die "Judensau".
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2013, 22:13   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Hallo Thing,

das Gedicht finde ich gut. Die Form der Strophen ist dem Inhalt, der eine zunächst ruhige (dann beklemmende) und eine zunächst unruhige (dann befreiende) Lebensphase gegenüberstellt, gut angepasst. Schade, dass Neumann es nicht mehr lesen kann.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2013, 23:05   #3
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Hallo Thing,

das war sehr eindringlich. Schade, dass heute kaum einer weiß, wer Neumann war oder was er geschrieben hat.
Ich selbst musste erst durch dich erinnert werden.
Dafür danke!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 07:54   #4
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Lieber gummibaum und Jeronimo -

habt Dank für die Kommentare.
U. Neumanns bitterstes Buch war und bleibt "An den Wassern von Babylon".
(Deswegen konnt ich den gleichnamigen Schlagertitel nicht ertragen).


Herzlichen Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 09:02   #5
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 62
Beiträge: 3.056

Eine knappe Skizze mit gut gesetzten, starken Worten.

Robert Neumann meintest du also. Neuland für mich. Hab jetzt einige Artikel über ihn gelesen. Leider finde ich keine Texte im Netz.
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 09:10   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ich hatte so gut wie alle Bücher von ihm, leider kamen einige abhanden.
(Der Wolf frißt auch gezeichnete Schäfchen!), aber ich habe die zumindest im Gedächtnis.
Die wichtigsten sind mir erhalten geblieben.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 16:06   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.254

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Es kam ein Menschlein gekrochen.
Wurd Dichter. Hat man's gerochen?
Mütterlichseits ein Christ. Und das Stammbaumgerüst?
Ururgroßväterlichseits ein Tropfen Judenblut
.
Bis 1933 noch voller Mut.
[/B]".
Immer wieder erstaunlich, wie Menschen sich an die Hoffnung klammern, mit Anpassung und ein wenig Rechnerei durchzukommen. Dabei hätte es bei Neumann, wäre bei ihm etwas zu holen gewesen, nicht einmal eines jüdischen Verwandten des Ururgroßvaters bedurft, der jüdische Verwandte hätte genausogut aus dem Mittelalter oder aus Abrahams Zeit stammen können. Richtig lesen und deuten und rechtzeitig abhauen war der beste Weg. Nicht erst Hitler hatte die Zeichen für seine Denkweise und seine Pläne früh genug gesetzt, die Judenhetze wurde längst schon in ganz Europa betrieben.

Nur am Rande: Die Blindheit mancher Leute war wirklich frappierend. Da kommt eine Französin, die mit einem Juden verheiratet ist, in das von den Nazis besetzte Frankreich zurück, weil sie als Christin und Französin keinen Grund sah, nicht in Paris leben zu können. Sie wird trotzdem deportiert, im KZ windelweich geschlagen und bei lebendigem Leib in einen Ofen geschoben. Eine verheiratete Rockefeller, die aufgrund ihres Standes völlig den Blick für die Realität verloren hatte.

Das hat nur indirekt mit Neumann zu tun, der beglückwünscht werden kann, die Kurve gerade noch genommen zu haben.

Ich frage mich, was in uns Menschen angelegt ist, dass wir uns gegenseitig so viel Leid antun und immer wieder Gründe dafür (er-)finden.

Aber zum Gedicht an sich:

Neumann hätte sich über diese herzliche Hommage gefreut. Kurz, knapp - und alles gesagt. Genau, wie ich es mag.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 16:43   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Das hat nur indirekt mit Neumann zu tun, der beglückwünscht werden kann, die Kurve gerade noch genommen zu haben.

***


Aber zum Gedicht an sich:

Neumann hätte sich über diese herzliche Hommage gefreut. Kurz, knapp - und alles gesagt. Genau, wie ich es mag.

LG
Ilka

Er hatte die Zeichen der Zeit sehr früh erkannt, aber seine Gattin wehrte sich (beinahe zu lange) starrköpfig gegen das Exil.

***
Fürs Lob herzlichen Dank!


Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2015, 14:49   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard noch eine NS*

* = Nachschrift

Die Kolportage will uns weismachen, daß Joseph Goebbels den "ätzenden Humor" in Mit fremden Federn zu genießen wußte.
Gelesen hat er wohl nie etwas von U.N.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Robert Neumann zum Gedenken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pan bei uns von Robert Frost (Freie Übersetzung) Omar Chajjam Lebensalltag, Natur und Universum 11 01.11.2012 14:56
In Gedenken Jaeny Salena Gefühlte Momente und Emotionen 0 25.04.2012 23:23
Danke dir Robert ChrisBo Gefühlte Momente und Emotionen 0 11.11.2009 16:20
Stilles Gedenken Perry Düstere Welten und Abgründiges 3 30.11.2008 20:05


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.