Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.02.2012, 16:14   #1
männlich InRotenTränen
 
Benutzerbild von InRotenTränen
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 22

Standard Gedicht 37 vom Buch 5 ("Mein Feind in meiner Träne")

Ein Tropfen Unmut erkennst du in meinen Augen.
Du musst dich nur näher heran zu mir bewegen.
Kannst du dieses Leid in ihnen sehen,
wenn du tief genug in die Träne blickst?

Es ist nicht leicht etwas in mir zu finden.
Jeder Versuch bleibt für immer hoffnungslos,
wenn ich mich wirklich nicht zeigen will.
Warum sollt ich auch alles offenbaren?

Ja, ich bin mir sicher, dass du erschreckst,
denn mein dunkles, verstecktes Ungesicht
verunsichert dir all deine bekannten Bilder von mir.
Ich weiß, du würdest mich nicht wiedererkennen.

Ich bin kein Untier und kein Monster,
doch ich bleibe mir selbst der größte Feind.
Ich bleib ein Nichts, wenn ich in der Leere steh,
bin nur eine Hülle ohne ein glaubhaftes Gefühl.

Ich kann mich nicht mal selber empfinden,
also beschwer dich nicht, wenn ich dich verletz.
Doch schon wenn ich versuch dich zu beschützen,
weiß ich, dass ich mir selber neue Schmerzen setze.

Ich habe mich verloren tief im Herzen,
irre verzweifelt durch die zu schnelle Liebe.
Verirre mich in all meinen sehnenden Gefühlen
und schreite tanzend am Abgrund entlang.
InRotenTränen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 21:08   #2
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.059

Nabend!
Ich mag dein Gedicht.
Hab mal nen Songtext geschrieben mit dem Titel "Dunkelheit in mir."
Hat mich grad irgendwie daran errinnert.

"schreite tanzend am Abgrund entlang"
ist cool!

Herzlich Willkommen und irre Grüße.
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2012, 21:21   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.929

Hallo, InRotenTränen,

Einen schwerer Tropfen Prosa in Gedichtform.

Die Bilder sind nicht ganz eindeutig, wenn es heißt: "bin nur eine Hülle ohne ein glaubhaftes Gefühl" und in der übernächsten Strophe "Verirre mich in all meinen sehnenden Gefühlen".

Mir scheint das lyrische Ich mit diesem "dunklen...Ungesicht", das sich zum Feind hat, das sich lähmt und sich nicht zeigen kann und will, nicht so fremd, blick ich zurück.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 00:44   #4
männlich InRotenTränen
 
Benutzerbild von InRotenTränen
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 22

heyho, gummibaum:
also:

für mich sind gefühle an sich schwere kost...
ich erlebe sie in unterschiedlichen extremen...
manchmal vertraue ich ihnen nicht und manchmal verzweifel ich an ihrer glaubhaften präsenz...
doch eins bleiben sie immer...
ein extrem für mich.

es gibt keine eindeutigkeit bezüglich von gefühlen für mich...

hauste!
InRotenTränen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 12:09   #5
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von InRotenTränen Beitrag anzeigen
es gibt keine eindeutigkeit bezüglich von gefühlen für mich...
Gefällt mir diese Aussage.
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Gedicht 37 vom Buch 5 ("Mein Feind in meiner Träne")

Stichworte
liebe, schmerzen, weinen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
Gedicht 38 vom Buch 5 ("Die Distanz unserer Leben") InRotenTränen Lebensalltag, Natur und Universum 3 12.02.2012 16:47
Gedicht 8 vom Buch 4 ("Leid und Hoffnung") InRotenTränen Düstere Welten und Abgründiges 0 12.02.2012 15:16
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Himmel der Hoffnung" oder "Zufluchtsort" Sehnsucht Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.05.2009 13:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.