Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.10.2019, 16:01   #1
männlich hoddle
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 145

Standard Menschlichkeit!

Kalte Liebe!
Geboren,ein Kind
ausgesetzt der kalten
Liebe dieser Welt.
Als Jugendlicher
eine neue Ära beginnt,
das Leben der Zweisamkeit,
Freude und Leid.
Als Erwachsener gefangen
in der Routine seines
Lebens. Arbeiten
und nur selten Ruhe,
als Greis du bist
Verweist. Denn man
bekommt zurück
was man hat Gegeben,
die Kalte Liebe
deines Lebens!
hoddle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2019, 19:19   #2
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 124

Für mich funktioniert dieses Gedicht nicht so recht.
Was ist eine kalte Liebe? Ein Oxymoron? Wenn ja, ergibt es in diesem Zusammenhang wenig Sinn, schließlich ist das was dz beschreibst gerade lieblos. Oder willst du auf eine Changieren zwischen Vitalität und Härte, Lust und Leid hinaus? Wenn ja, hätte das sicherlich eine eloquentere Lösung erfordert.

Auch der Inhalt, so locker beschreibend er daher kommt, krankt an Logik. Es gibt schließlich kein Gesetz, dass das gesäte Leid erst im Alter zur Selbsternte führt.

L.G
Patrick
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2019, 20:27   #3
männlich hoddle
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 145

Es kommt auf die Sicht weise des Betrachters an. Ich möchte damit nur sagen, das Menschen nicht mehr das sind! Kinder werden geboren aber kaum ein Eltern Teil kümmert sich um dieses Leben. Es bekommt nicht die Liebe und Zuneigung die es Braucht,somit eine Kalte Liebe. Hauptsache das Geld Stimmt. Die Kinder werden doch nur noch von der Gesellschaft Erzogen. Die Liebe die es Braucht bekommt es nicht weil die Menschen es nicht mehr geben können. Familie ist nur noch ein Wort. Warum werden Viele Eltern wenn sie Alt sind Abgeschoben? Die Eltern bekommen das wider was Ihrem Kind gaben. Eine Kalte Liebe.
hoddle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 11:20   #4
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 124

Das redet an der Kritik vorbei, hoddle...
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 11:50   #5
männlich hoddle
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 145

Es geht hier nur um das, was ich versuche zu beschreibe. Es ist eine Härte für die Kinder dieser Gesellschaft. Es gab Zeiten da waren es wenige Prozente, wo bekannt wurde das man sich nicht um sein Kind Kümmerte. Doch heute! Bekommen sie nur ein Elektronisches Werkzeug in die Hand und werden sich Selbst überlassen. Kein Wunder das Kinder kaum noch Respekt vor Erwachsenen haben, sie haben es nicht beigebracht bekommen. Die Eltern schenken Ihren Kindern die liebe, in dem sie ihm Materielle Sachen geben. Kinder sind und Bleiben unsere Zukunft und diese wird mit Füßen Getreten. Trauring aber Wahr. Ich weiß nicht genau was Du lesen möchtest. Ich finde es aber Gut das Du versucht dich damit auseinander zu setzen. Es ist manchmal Schwer Verständlich was ich sagen Möchte, und habe schon viel Kritik eingeheimst. Aber ich Lebe noch!

LG Hoddle
hoddle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 13:02   #6
männlich milchmirzucker
 
Benutzerbild von milchmirzucker
 
Dabei seit: 08/2019
Alter: 24
Beiträge: 124

Hi Hoddel

Du, es geht natürlich um das, was du zu beschreiben versuchst. Aber das was du beschrieben hast, ist keine gute Beschreibung dessen, was du beschreiben wolltest.
Darauf richtete sich meine Kritik. "Kalte Liebe" ist eben keine gute Wortwahl um Vernachlässigung zu kennzeichnen. Auch ist der Gedanke, man bekäme (und am besten noch im Alter) zurück, was man selber ausgesät, nicht zwingend und hier unsinnig, weil du die Zeitebenen verschieben musst. Entweder du redest von heute, dann kannst du nicht so einfach wissen, wie die Kinder mit ihren Eltern umgehen, oder von gestern, dann ist deine Kritik aber nicht mehr an die jetzigen Verhältnisse geknüpft.

Zuletzt noch: ich kritisiere deinen Text ja nicht, weil ich dir was schlechtes will, sondern weil ich helfen möchte, dass der Text besser wird. Ich würde aus Kritik keine Kampfarena machen, in der man überleben muss.

L.G
Patrick
milchmirzucker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 13:39   #7
männlich hoddle
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 145

Ich Danke Dir Patrick und Verstehe was Du meinst, doch wie soll ich es anders Beschreiben. Es gab mal Wärme im Leben doch die ist Erkaltet weil die meisten sich nur selber in den Vordergrund Stellen. Am Ende Leidet doch nur die Zukunft.( Kinder) Ein Mensch der kaum Liebe empfangen hat, kann Liebe nicht Geben, oder nur Begrenzt. So mit wird es weiter Gegeben an seine Nachkommen. Die Zukunft wird mehr oder weniger Abgeschoben, da die Eltern in der Heutigen Zeit kaum noch Zeit für Sie haben. Wenn Kinder Erwachsen sind werden Sie keine Zeit für Ihre Eltern haben.
Ich habe Kritik nie als Kampfarena gesehen. Ich werde mich bemühen bei anderen Versen, es anders auszudrücken. Ich wollte dich nicht Angreifen und ich danke dir für deine Hilfe!
LG Hoddle
hoddle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 13:40   #8
männlich Pjotr
 
Benutzerbild von Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 235

Es gibt auch "Kalter Krieg" (als Vorstufe von aktiver Krieg).

In "kalte Liebe" sehe ich hier die Eigenschaft "kalt" noch im Rahmen einer Intensitäts-Beschreibung und noch nicht ganz als totales Gegenteil vom Hauptwort.

Also, Liebe im Sinn von Verbundenheit, entlang einer Skala von "jemanden mögen" bis "feurig verehren". Oben heiß, unten kalt. Sagen wir, zwanzig Grad, gerade noch schnuckelig.

Aber bei "eiskalt" wäre es ein Oxymoron, haha.
Pjotr ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 15:05   #9
männlich hoddle
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 145

Danke für diese Worte. Es Freud mich das ich nicht ganz Falsch gelegen habe. Aber wie schon Beschrieben, es liegt im im Auge des Betrachters. Es ist Beides Richtig und doch ist es Verschieden. Ich Verstehe beide Seiten. Und bin Froh das es so viele Verschiedene Menschen gibt. Ich sage es ja immer Wider, die Welt ist Multi Kult. Danke

LG Hoddle
hoddle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Menschlichkeit!

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Menschlichkeit Litteralia Zeitgeschehen und Gesellschaft 2 29.10.2018 14:16
Menschlichkeit Eponie21 Gefühlte Momente und Emotionen 4 02.02.2016 22:51
Menschlichkeit MurDoC Philosophisches und Nachdenkliches 0 04.08.2014 00:25
Menschlichkeit NuclearWinter Philosophisches und Nachdenkliches 5 10.04.2014 17:35


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.