Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.03.2018, 01:15   #1
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 76

Standard Die Zeit

Eine Angst die mich zur Zeit regelrecht ans wach im Bett liegen fesselt, und die ich in einer dieser schlaflosen Nächte versuchte rational zu formulieren.
__________________________________________________

Sie windet sich durch meine Finger
Will mir entgleiten
Und ich greife zu.
Ängste die sich langsam um mein Herz verbreiten
Vorallem Angst sie zu verlieren
Lassen mir keine Ruh.
Die Zeit, sie ist wie grober Kies,
Um so fester ich doch griff,
Um so tiefer sie die Risse riss.
Aus Angst sie zu verlieren
Blieb ich all die Nächte trostlos wach:
Um so fester ich doch Griff,
Um so tiefer der Kies die Risse riss.
Und so wurde sie zu Sand
Und rannte zwischen meinen Fingern aus der Hand.
Machtlos blass verfolgte ich den Raub
Kurz bevor sie entgültig verschwand
Und ich?
Zerfiel in Tausend Teile, übrig blieb nur Staub.
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 01:23   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.772

Standard Liebe TeeZ,

auch mich plagt die Schlaflosigkeit.
Bei deinem Gedicht fällt mir ein Phänomen ein;
welches mich immer heimsucht, wenn ich des nachts auf die Uhr schaue.
Ich nenne es Schlafpanik.
Da stelle ich immer fest, wie wenig Zeit mir noch bis zum Aufstehen bleibt.
Das ist ganz quälend.

Gute Nacht Gruß
Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 01:32   #3
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 76

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
auch mich plagt die Schlaflosigkeit
Oh dann kam das ja gerade pünktlich
Schlaflosigkeit an sich finde ich garnicht mehr soooo schlimm, kann nachts so wie so viel kreativer werden. Dafür bin ich dann den ganzen Tag müde (und sobald ich die Möglichkeit hätte zu schlafen, ist mein Körper wieder voll fit)
Dieses Phänomen kenne ich jedoch auch gut, wobei es sich bei mir zur Zeit nicht nur auf die Nacht beschränkt.
In dem Fall wünsche ich dir einen baldigen und angenehmen Schlaf ^^
T
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 07:41   #4
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 682

Hallo TeeZ,
Zeit kann man nicht aufhalten,
sie ist nur eine Dimension,
die man durchschreitet,
dabei interessant
und voller Leben.

Wie sollte Leben funktionieren,
wenn es nur Stillstand gäbe ?

Insofern nicht beängstigend,
sondern spannend
und immer wieder neu.

Schönes Leben Dir.
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Zeit

Stichworte
angst, vergänglichkeit, zeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeit Elysium Düstere Welten und Abgründiges 15 17.06.2015 22:34
Es war an der Zeit Thing Düstere Welten und Abgründiges 5 27.05.2015 17:43
Zeit Trembalo Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 2 06.05.2015 06:56
Du bist der Zeit zu jung, der Zeit zu fern. (20.04.2012) Sympoesie Zeitgeschehen und Gesellschaft 1 04.08.2013 23:07
Ich brauche es, von Zeit zu Zeit Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 16.01.2012 14:00


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.