Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.09.2019, 11:43   #1
weiblich Currer Bell
 
Benutzerbild von Currer Bell
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 26

Standard - Bis ich dich wieder in die Arme schließen kann

Du nahmst mir meine Flamme,
und es wurde kalt um mich herum.
Es wurde dunkel,
ohne der Feuersäule funkeln.

Wie Sterne in den Augen,
die mir den Atmen raubten,
so leerten sich meine Lungen,
als sie war verschwunden.

Als kein vertrauter Ton mehr zu hören war,
und die Leere in mir geschah.
Und dann kam der Moment,
an dem alles brannte,

und ich schweren Herzens erkannte,
ich werde hier erfrieren,
langsam krepieren,
und mich verlieren.

Nur ein Funken,
der ist nicht verschwunden,
er bleibt als Hoffnung in meinem Herz,
genauso wie der Schmerz.

Dass ich dich halten kann,
Irgendwann,
hier in meinem Arm,
so nah, so warm.

- Not Here















Currer Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 15:45   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

Zitat:
und ich schweren Herzens erkannte,
ich werde hier erfrieren,
langsam krepieren,
und mich verlieren.
hall C B -

verlieren kommt vor krepieren.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 18:02   #3
weiblich Currer Bell
 
Benutzerbild von Currer Bell
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 26

Deiner Ansicht nach.
Currer Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 19:39   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

nein einfach chronologisch. wenn du gestorben bist kannst dich nimma verlieren. ausser bist nur in ne andere dimension übersiedelt. ich kenne mich da aus bin schon zum vierten mal wieder geboren.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:01   #5
weiblich Currer Bell
 
Benutzerbild von Currer Bell
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 26

Künstlerischefreiheit hast du da vielleicht auch schon in deinen 4 Leben gehört?
Mein Gedicht. Meine Reihenfolge.
Schönen Abend noch 👋
Currer Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:05   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

ja absolut. und so ein chrono-stupidism gehört auch dazu klar...aber wenn du es hier zur kritik einstellst wird das dann eben bemerkt.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:20   #7
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 192

Krepieren ist ein Vorgang vor dem Tod, Ralfchen.

So lange du am Krepieren bist, lebst du noch. Du stirbst ab, und erst wenn du gestorben bist, wenn du krepiert bist, bist du -- frühestens -- tot. Was auch immer "tot" wirklich bedeutet: Beispielsweise würde ich mir von einem Organtransplantations-Arzt nicht sagen lassen, wie der Todeszeitpunkt zu definieren ist. In der Organtransplantations-Industrie gilt ja der sogenannte "Gehirntod" schon als endgültiger Tod, während der Körper noch weiterlebt mit schlagendem Herz usw. Die müssen das so definieren, weil Organe von Leichen unbrauchbar sind. Die wenigsten Organspender wissen das; die meisten meinen, man sei tot, wenn sie einem den Bauch aufschlitzen. Sie geben dem auszunehmenden Scheintoten eine Narkose, obwohl sie sagen, der "spürt nix mehr". Ein widerlicher Widerspruch.
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:30   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

krepieren wird überwiegend für das verenden, und/oder elend sterben von tieren angewandt. was heisst SICH VERLIEREN und wie erklärst du es?

wenn du langsam stirbst dann bist du auch gleichzeitig in einem zustand in welchem du dein leben verlierst. so sehe ich es. ok die autorin sprich von der K.F. das ist akzeptabel. ungeachtet dessen stört es für mich den sinn des verses bzw. der strophe. aber das ist nur meine traurige meinung. und wenn ich diese ST lese frage ich mich was die autorin sagen will - vor allem mit Z4. sie erzählt uns davon wie sterne in den augen ihr den atem rauben was mit dem sich leeren der lunge (=ausatmen) nicht zusammenpasst und was war denn nun verschwunden. je mehr ich denn text überfliege umso mehr finde ich die aussagen als ein komplettes tohuwabohu.

Zitat:

Wie Sterne in den Augen,
die mir den Atmen raubten,
so leerten sich meine Lungen,
als sie war verschwunden.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:42   #9
männlich Pjotr
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 192

Abgesehen von der Debatte über die Reihenfolge; man kann diese drei Verben, meines Erachtens, auch als drei gleichzeitig ablaufende Prozesse sehen.

"ich werde hier erfrieren,
langsam krepieren,
und mich verlieren."


Irgendwie muss man ja die drei geichzeitigen Vorgänge -- erfrieren, krepieren, verlieren -- im Textfluss seriell auflisten, wenn der Text von einer einzelnen Person gelesen wird.

Wäre das ein Orchester, könnte man die drei gleichzeitigen Vorgänge durch einen Dreiklang ausdrücken mit Flöte, Cello, Geige. Da schreibt man dann drei Notenzeilen übereinander, die synchron ablaufen. Wie soll man so etwas in Textform umsetzen? Ehrliche Frage. Wäre vielleicht Stoff für ein paar Experimente ...
Pjotr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:43   #10
weiblich Currer Bell
 
Benutzerbild von Currer Bell
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 26

Es geht für mich um den Verlust einer Person, welche für mich so wichtig wie die Wärme und das Licht für jedes Lebewesen ist. Das Feuer ist eine Metapher für diese Person. Und mit dem Verlieren meine ich, dass mir durch diesen Verlust ein wichtiger Teil genommen wurde und ich orientierungslos bin, also nicht weiß wie es weiter gehen soll.

Lies es nochmal, vielleicht verstehst du es mit diesen Informationen besser
Currer Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:51   #11
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

Zitat:
Zitat von Pjotr Beitrag anzeigen

"ich werde hier erfrieren,
langsam krepieren,
und mich verlieren.
für mich ist es ein triple-mopple - nichts anderes, weil erfrieren und krepieren beides vorgänge des sterbens sind. das verlieren passt so gesehen überhaupt nicht dazu. also kann ich mit dir hier nicht ganz konform gehen Pjotr.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:54   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

Zitat:
Zitat von Currer Bell Beitrag anzeigen

Lies es nochmal, vielleicht verstehst du es mit diesen Informationen besser
ok verstehe CB - nur macht es den text nicht verständlicher in den einzeln ST. aber es ist dein text und du bestehst auf den formulierungen, was völlig ok ist. für mich ist er unverändert absolut inkonsistent. ein völliges durcheinander in den aussagen und bezug. leider kann ich dir nichts anderes sagen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 20:59   #13
weiblich Currer Bell
 
Benutzerbild von Currer Bell
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 26

Schade, aber danke für die Kritik
Aber hast du vielleicht mal überlegt, dass das "wirrwar" wie du es bezeichnest, verstärkt ausdrückt wie sehr mich dieser Verlust aus dem Konzept bringt?
Currer Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 22:42   #14
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

Zitat:
Zitat von Currer Bell Beitrag anzeigen
Schade, aber danke für die Kritik
Aber hast du vielleicht mal überlegt, dass das "wirrwar" wie du es bezeichnest, verstärkt ausdrückt wie sehr mich dieser Verlust aus dem Konzept bringt?
ok - unter der von mir nicht vorausgesetzten annahme, dass der text autobio ist verstehe ich dich nun vollkommen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 06:19   #15
weiblich Currer Bell
 
Benutzerbild von Currer Bell
 
Dabei seit: 09/2019
Beiträge: 26

Ein kleiner Tipp noch von mir : Wenn du das nächste mal das Werk eines Autors kritisierst fang doch mit: "ich finde" oder "meiner Meinung nach" an und erkläre nicht gleich den Text für falsch
Currer Bell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2019, 13:21   #16
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 11.218

Zitat:
Zitat von Currer Bell Beitrag anzeigen
Ein kleiner Tipp noch von mir : Wenn du das nächste mal das Werk eines Autors kritisierst fang doch mit: "ich finde" oder "meiner Meinung nach" an und erkläre nicht gleich den Text für falsch

servus -

danke für den tip. das ist keine neue erkenntniss zu der du mich führst. ungeachtet dessen sind meine punkte der kritik klarer weise als meine zu sehen. wenn ich das erst jedes mal anmerken müsste wäre es doch komisch. abgesehen davon ist der tripel-mopple unverändert ein faktum, dass nichts mit einer subjektiven meinung zu tun.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für - Bis ich dich wieder in die Arme schließen kann

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn sich die Schlingen um Dich schließen schusterjunge Humorvolles und Verborgenes 0 12.08.2015 16:24
was kann ich für dich tun grünerRegen Gefühlte Momente und Emotionen 0 08.12.2012 21:45
Wer kann dich sehn?! JamPoe Gefühlte Momente und Emotionen 0 27.08.2010 04:40
Kann ich dich lieben? cute_fighter Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 09.11.2006 16:57


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.