Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.08.2019, 19:15   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Standard Lebenszelt

Lebenszelt

Ich rief sie in mein Lebenszelt,
und sie mit frohfrei' Willen,
reist mit mir in die Bebenwelt,
um Sehnblutung zu stillen.

Wir schweben durch das Labyrinth,
in dem sich Seelen einen.
Dort duftet Mensch-Sein nach Absinth,
mit bunthell feinem Scheinen.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 19:31   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Standard Das dazugehörende ArtWork

Das dazugehörende ArtWork:



2018 MARQUEE OF MY LIFE 56x40 cm on canvass art bei ralfchen


https://up.picr.de/36550457um.jpg
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 19:53   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.732

So mein Lieber MRR-R, der immer zu nörgeln hat (das dritte R bist übrigens du):

Gedicht in der Gegenwart - fast. Im ersten Vers aber in der Vergangenheit. Warum?

Warum "Lebenszelt" statt "Liebeszeit"? (ich habe da eine Assozialtion zu einer Szene in dem Film "Manche mögens heiß").

Und was soll der hohelied-getragene Vers
Zitat:
und sie mit frohfrei' Willen,
wenn es doch hübscher klänge:
"... und sie mit frohem Willen ..."


"Sehnblutung"!!! Das gehört in die K-Kategorie, also in die Asservatenkammer der Kapitalverbrechen. Warum nicht das altbewährte, poetische "Sehnsüchte"?

Der letzte Vers ist schwach, aber den überlasse ich dir, ihn nochmal zu überdenken.

Bis dahin sähe dein Gedicht so aus:

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
Liebeszelt
Ich ruf sie in mein Liebeszelt,
und sie, mit frohem Willen,
reist mit mir in die Bebenwelt,
um Sehnsüchte zu stillen.

Wir schweben durch das Labyrinth,
in dem sich Seelen einen.
Dort duftet Mensch-Sein nach Absinth,
mit bunthell feinem Scheinen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 20:10   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

hm ja du hast rein technisch gesehen in allem recht...nur die erste ST ist gegenwart bis auf Z1. warum kann ich nicht innerhalb der ST wechseln?

vor allem ist es mir in den kopf geschossen und ich habe es schnell reingetippt...aber: das LEBENSZELT ist etwas anderes als die LEBENSZEIT...in die habe ich sie nicht hineingeholt. weil es für den menschen nur eine abnützungsphase gibt. du kennst meine einstellung zur zeit. frohem ist mir nicht genug, weil es eine kombination aus FROH und FREI ist...SEHNBLUTUNG ist eine blutende sehnsucht nach zärtlichkeit und die blutung kann man nur? STILLEN. du weißt doch wie verwundet wir sind...als menschen. das wollte ich ausdrücken. und mir ist spontan nix anderes dazu eingefallen. der letzte vers mag sicher technisch und lyrisch gesehen schwach sein. ich wüsste aber nicht wie ich den ändern soll Ilka? ich habe das aus empfindungen zu beschreiben versucht und das kann für leser natürlich völlig daneben gehen. aber jedenfalls danke für deine anmerkungen.

das maximum:

Wir schweben durch das Layrinth,
wo Seelen sich vereinen.
Dort duftet Menschsein nach Absynth,
mit buntest hellem Scheinen.


aber egal ich erhebe keinen anspruch darauf ein poet zu sein. ich bin allerdings immer lernbereit. allerdings nicht gerne bei diesem text mit all seiner disqualität. ich wollte nur ein kleines bild für mich malen. ich hätte es nicht einstellen sollen.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 20:21   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.732

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
hm ja du hast rein technisch gesehen in allem recht...nur die erste ST ist gegenwart bis auf Z1. warum kann ich nicht innerhalb der ST wechseln?
Nee, nicht rein technisch gesehen, sondern rein grammatikalisch gesehen. Entweder erzählst du eine Geschichte, die in der Vergangenheit stattfand, oder du erzähltst, was jetzt ist:

Ich rufe sie, und sie kommt.
Ich rief sie, und sie kam.

So einfach ist das.

Was auch geht:

Ich habe sie gerufen, und jetzt kommt sie.
Ich hatte sie gerufen, und endlich kam sie.

That's grammar.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:05   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

ok das ist mir jetzt klar. aber wenn ich etwas in der vergangenheit tat:

also sie in mein lebenszelt zu rufen...sie gerufen zu haben...und sie ist JETZT noch immer da...ist der zeitwechsel nicht philo gesehen erlaubt? muss man immer sklavisch grammatisch sein?
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:15   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

moment mal:

Ich rief sie und sie kam in einem vers stimmt...aber ich schrieb die Z1 doch aus dem was ich mal tat Ilka und jetzt ist sie da...kann man schreiben:

Zitat:
Ich rief sie in mein Lebenszelt,
und sie mit frohfrei' Willen,>>>>>hier ist keine zeitform möglich
reist mit mir in die Bebenwelt,>>>>>>jetzt ist sie da und reist mit mir kann doch nicht schreiben REISTE...denn dann wäre es ja schon wieder vorbei...denke ich da komplett falsch????
um Sehnblutung zu stillen.>>>>>wie soll ich hier die vergangenheit setzen?????
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:27   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Lebenszelt

Ich rief sie in mein Lebenszelt,
und sie mit frohfrei' Willen,
buchte mich in der Bebenwelt,
um Sehnblutung zu stillen.

Wir schwebten durch das Labyrinth,
in dem sich Seelen einten.
Dort duftete das Mensch-Absinth,
mit bunthell feinem Scheinten.

in bunthell feinen Teinten...
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:30   #9
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.732

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
also sie in mein lebenszelt zu rufen...sie gerufen zu haben...und sie ist JETZT noch immer da...ist der zeitwechsel nicht philo gesehen erlaubt? muss man immer sklavisch grammatisch sein?
Njein. Die Angelsachsen halten sich z.B. sklavisch dran, die Deutschen nicht. Deshalb beherrschen sie die Grammatik, was die Zeiten angeht, nicht. In der Literatur lässt dir das aber kein Lektor durchgehen.

Grundsatz ist: Wenn du den ersten Satz, hier den ersten Vers, in der Vergangenheit beginnst, nimmt der Leser an, dass du aus der Vergangenheit berichtest. Wenn aber die Geliebte in Vers zwei gegenwärtig vorhanden ist, bekommt der Leser ein Störgefühl, denn das ist ein Bruch.

Dazu kommt, dass eine Geschichte, die in der Vergangenheit erzählt wird, in der Regel ein langsameres Tempo hat, während die Erzählung in der Gegenwärt das Tempo beschleunigt. Ein abrupter Wechsel zwischen den Zeilen erzeugt auch hier beim Leser ein Störgefühl - es sei denn, er soll durch den Tempowechsel in die Geschichte hineingezogen werden. Urteile selbst:

Es war später Nachmittag. Die Sonne stand nicht mehr hoch am Himmel, brannte aber immer noch heiß genug, um dem Sheriff den Schweiß ins Gesicht zu treiben. Er trat vor sein Office und sah die Staubwolke, die sich der Stadt näherte ...

Jetzt die Gegenwart:

Es ist später Nachmittag. Die Sonne steht nicht mehr hoch am Himmel, brennt aber immer noch heiß genug, um dem Sheriff den Schweiß ins Gesicht zu treiben Er tritt vor sein Office und sieht die Staubwolke, die sich der Stadt nähert ...

Nun, welche Version enthält mehr Tempo und Spannung?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:31   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

natürlich die zweite version. aber wie sollte ich den text nun schreiben????

Wir schwebten durch das Labyrinth,
in dem sich Seelen einten.
Dort duftete das Mensch-Absinth,
mit bunthell feinem Scheinten.

in bunthell feinen Teinten...

Singular Plural

Nominativ der Teint die Teints
Genitiv des Teints der Teints
Dativ dem Teint den Teints
Akkusativ den Teint die Teints



Wir schwebten durch das Labyrinth,
in dem die Seelen Eins.
Dort duftete das Mensch-Absinth,
mit bunthell feinen Teints.


in bunthell feinen Teinten...
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:33   #11
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.732

Habe ich dir doch schon geliefer, Ralfchen: In der Gegenwart.
Da nimmst du deine Leser mit.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 21:36   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

ok ich überarbeite es in deinem sinne, weil du eben recht hast. leider hab ich von nix eine ahnung wie ich wieder mal bemerke....
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 01:27   #13
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Standard Überarbeitung

Lebenszelt

Ich ruf sie in mein Lebenszelt,
sie kommt mit frohem Willen,
bringt Beben meiner starren Welt,
um Sehnblutung zu stillen.

Wir schweben durch das Labyrinth,
in dem sich Seelen einen.
Dort duftet Mensch-Sein nach Absinth,
mit bunthell feinem Scheinen.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 23:37   #14
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.255

Moin Ralfchen,


ist das Lebenszelt eine Art Wigwam, eine Jurte wie bei den Mongolen, geht es ums freie Leben und um Ursprünglichkeit?


Soll das Beben einem Erdbeben gleich sein, oder etwas Rhythmisches , das dann gleich Vibrationen Verspannungen löst, wie in der Krankengymnastik, ist das Lyri alt und krank und braucht Verjüngung?

Bei Sehnblutung muss ich an Monatsblutung denken, ist diese Assoziationsmöglichkeit gewollt?



Zitat:
Wir schweben durch das Labyrinth,
in dem sich Seelen einen.
Diese Verse sind die schönsten in Deinem Gedicht, das durch die Zeitenänderung sehr gewonnen hat.


MFG!
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 23:51   #15
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

hallo liebes wesen -

war mit Mammi und Puzzi abendessen und melde mich morgen.

bussi
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 14:11   #16
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Zitat:
Zitat von Zaubersee Beitrag anzeigen
Moin Ralfchen,


ist das Lebenszelt eine Art Wigwam, eine Jurte wie bei den Mongolen, geht es ums freie Leben und um Ursprünglichkeit?
das lebensZELT ist etwas das jeder mensch um und über sich errichtet. eine art schützendes gedanken-handlungen-erkenntnis-HÜLLE. wer in dieses zelt eingelassen wird, geniesst den schutz und die hingabe der person die dieses zelt errichtet hat. Ilka schlug statt dessen LEBENSZEIT vor. es hätte dieses wort nicht in die lyrik gepasst, denn es ist ein völlig generischer begriff. denn lebenszeiten vermischen sich mit anderen zeiten und am ende sehe ich es so, dass es kein zeit gibt. mehr zu den andern punkten später. bin gerade im pre-love-mode.

vlg
r


ps.: deine VÖLLIG UNNÖTIGE ANTWORT-LYRIK finde ich i.ü. sensationell und mega-treffend. sie holpert nur an ein paar stellen was nicht wirklich störend ist. und natürlich passend in jeder art und weise für lebende wasserleichen...

pps.: und die erfindung sinnloser quargeleien um reime zu erzwingen wie etwa:

Sososo.
flammrio,
Psychobängbänghammer.
Vata,
peng,
Gockgockgockgockgockgockgack
Imflickflack,
AltlastSchiene,

stört ein wenig - aber für ultra-laien ist es nicht schädigend zu lesen wie man reime ins korsett zwingt wie die fleischwülste eines 732M alten fettleibes.

Geändert von Ralfchen (21.08.2019 um 18:19 Uhr)
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 23:46   #17
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Zitat:
Soll das Beben einem Erdbeben gleich sein,
hm ja - du hast ein beben der erregung mit deinen 65 lebensjahren noch nicht erlebt, was sicherlich mit der wahl deiner partner zu tun haben könnte. denn da kann vieles schiefgehen. im englischen nennt man das auch TREMBLING...wenn man in totaler erotischer aufregung erzittert wenn der Mensch - in meinem fall die göttlich frau in meiner nähe ist. aber dafür ist es wahrscheinlich für dich auch jetzt zu spät. du hast in jedem fall ungemein vieles versäumt. frage mich dann wo der zauber in deinem see zu finden ist. denn solch ein Nick ist doch sehr sehr gewagt.

vvvlg
r
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 09:37   #18
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.255

.... ist ja schon gut Ralfchen,

heut wird ein wunderbarer Tag und die Sonne scheint gerade in all meine kleinen und großen Geheimnisse ....


Einen Kaffee auf Dich und alles was Dich sonst noch so erfreut .....

Love and peace

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 15:06   #19
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

danke wunderbare Mara - es ist ein traumtag und ich habe lange geschlafen und trinke nun meinen dritten doppelten kurzen espresse...auf? DICH

liebste grüße
rchen
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 23:55   #20
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

Zitat:
Bei Sehnblutung muss ich an Monatsblutung denken, ist diese Assoziationsmöglichkeit gewollt?
liebe zauberschmäh -

hat dein altes cardio-muskelat noch nie geblutet (im übetragenen sinne) wenn einer deiner vergötterten lover zu lange von dir fort war? Mein Herz blutete in tiefster sehnsucht. mag sein du bist eiskalt. dein liebster user hier - ralfchen - ist sehr sensibel.

vlg
r
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 09:30   #21
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.255

Oh sehnblutender, sensibler Ralfchen,


jadoch, Sehnsucht .... mir blutete schon oft das Herzle; so ein weiser Cardiomuskel hat schon einiges gefühlt in seinem 127 jährigem Leben
Auch Eiseskälte, Frost und Hagel in den finsteren Wintern seiner bescheidenen Anwesenheit dieses Daseins ....

Aber es geht ja um Lyrik .... Poesie .....

Der Ausdruck Blutung ist m.E. einfach zu sachlich und medizinisch ... da schlägt mein mitlesendes Herz nicht höher, sondern es stockt und denkt an Tampons und Binden .... Notfalloperation und Defibrillator ...

mir blutet das Herz ist durch das Verb ( vor allem im Präsens und in der ersten Person) ein aktiver, direkt nachfühlbarer Vorgang, der eben auch durchlässig genug ist, um die gewollte Romantik zu hinterlegen.

Die "Blutung" ist als Substantiv entfernter zu betrachten, wirkt dadurch viel distanzierter und lässt eher sachliche Gedanken aufkommen, die zur sofortigen Rettungsmaßnahmen führen, s.o ....

Ich ahne, was Du sagen willst: Die Sehnsucht lässt Dir das Herz bluten und Du liebäugelst damit, einen Neologismus zu erdenken.
Ich halte diesen nicht für gelungen.

Aber es ist ja Dein Gedicht ... und für Dich mag das alles ganz anders sein.


Es grüßt aus der fernen Ferne

Zauberdreh
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2019, 15:41   #22
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.571

hhhhhhhhhhhhhhhhh....super cooler kommi

bussi
r
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Lebenszelt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.