Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.08.2019, 12:46   #1
männlich Szabadkai Kuruc
 
Dabei seit: 05/2019
Ort: Saarland
Beiträge: 4

Standard Spiegel der Welt

Nahezu unstillbar ist das Verlangen des Fleischlichen
geschändet wird die Seele
so ist die Natur des Menschlichen
welche Hölle ich auch wähle.

Halten wir Gold gierig zwischen den Fingern
dürsten nach Befriedigung
diese Zeit gehört dem Lichtbringer
huldigen der dunklen Enteignung.
Szabadkai Kuruc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2019, 14:12   #2
männlich gelberhund
 
Benutzerbild von gelberhund
 
Dabei seit: 02/2015
Ort: erzgebirge
Alter: 41
Beiträge: 933

Standard bemerkung

das licht ist eine quelle
soviel zeit in ihrer brust aus liebe
stolz zerbrechen wir manche strahlen
und rosen bleiben endlos überlegen
wie die weisheit einer sanften berührung
daß wir noch baden im morgen der ewigkeit!
gelberhund ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Spiegel der Welt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spiegel im Spiegel /Arvo Pärt Ex-Serpentina Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 29.08.2018 23:04
Gott einer Welt Die eigene Welt Hiyoo Philosophisches und Nachdenkliches 0 13.06.2016 14:03
Spiegel der Welt Wolfmozart Gefühlte Momente und Emotionen 3 09.02.2013 21:09
Spiegel Carita Liebe, Romantik und Leidenschaft 7 07.11.2011 19:41
Kriege in der unsrigen Welt, der Welt der Träumenden Shiva Gefühlte Momente und Emotionen 0 16.06.2009 22:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.