Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.01.2019, 19:58   #1
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Standard Urteil vor

Manchmal solltest du es lassen,
Dinge abgrundtief zu hassen,
nur weil du sie nicht erfassen
kannst und meinst deshalb zu wissen,
wie sie funktionieren müssen.
Oder aber, wie sie's müssten,
wenn sie's nicht schon selber wüssten.

Und anstatt sie zu verfluchen,
solltest du auch mal versuchen,
sie nicht unter Ulk zu buchen.
Um in Ruhe zu ergründen,
ob sie sich sogar verbinden
und somit der Hass verschwindet,
der zum Teil ganz unbegründet

thront, doch nur um abzulenken,
wie verquer du bist im Denken
und versucht dich einzuschränken.
Sei ab jetzt vielmehr gelassen,
als die Dinge nur zu hassen,
die dich nicht sofort erreichen.
Lass dein Herz auch mal erweichen.
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 20:23   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Liebe Letreo 71,
deinem Urteil vor folg mein Urteil nach dem Lesen.

Urteil:
Das sollte sich der ein oder andere einmal zu Herzen nehmen.

Manchmal denke ich, die haben gar keines. Herz oder Hirn darfst du dir gerne aussuchen.
Das war jetzt zwar kein Urteil im Namen des Volkes, aber immerhin…

Wieder sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 21:31   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.870

servus L71 -

ein wirklich flüssig und virualativ geformtes textlein. aber was den hass betrifft bin ich nicht ganz deiner meinung. warum sollte man etwa die quantenphysik hassen, nur weil man sie nicht versteht? warum sollte man menschen hassen deren blödheiten oder klugheiten man nicht versteht? ich kann dir dazu nur das buch meines geliebten KONRAD LORENZ, DAS SOGENANNTE BÖSE*) empfehlen. ebenso das buch AGRESSION von FRIEDRICH HACKER. beide wissenschaftler kannte ich persönlich und auch von vorträgen. HACKER traf ich sogar in LA in einer privaten runde bei einem abendessen.

ich bin der ansicht, dass wir anderen viel zu schnell hass unterstellen und diesen bei anderen vermuten - vor allem dann wenn sie unsere standpunkte nicht verstehen WOLLEN oder nicht begreifen können. das kommt auch in foren vor, wo meinungen aufeinandergeraten. lies nur einmal die kommentare der üblichen verdächtigen, nachdem ich wieder in poetry zugelassen war. aus ihnen kommt der reine hass ans oberlicht. wir macht das nichts aus, denn ich bin zwar sehr prone für ärgern und aufregen über das und jenes, aber hass hatte ich tatsächlich aber auch nur sehr kurz empfunden. und das liegt nun schon jahrezehnte lang zurück. der mensch ist allerdings leider zum vor- und verurteilen auf diesem planeten. am besten sieht man es an den vielen (schein)-heiligen die diesen planeten (geschützt von kloster- und anderen mauern) beschmutzen.

allerliebsten gruß
dein
Rchen

*) das THEMA ist der hintergrund für einen 66+6-teiligen großformatigen gemäldezyklus an dem ich gerade arbeite. das erste gemälde 150x100 cm auf leinwand nennt sich EVIL AT THE BEACH OF HELL (DAS BÖSE AM STRAND DER HÖLLE).
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 21:54   #4
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.188

Liebe Letreo,
ich kann mich Gylon nur noch anschließen. Ein feiner Text, der aber bei dem klassischen Adressaten kaum eine Chance haben wird. Vielleicht ist er darum auch mit einer milden Ironie gewürzt.
Sehr gerne gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 23:50   #5
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von Gylon Beitrag anzeigen
Liebe Letreo 71,
deinem Urteil vor folgt mein Urteil nach dem Lesen.

Urteil:
Das sollte sich der ein oder andere einmal zu Herzen nehmen.

Manchmal denke ich, die haben gar keines. Herz oder Hirn darfst du dir gerne aussuchen.
Das war jetzt zwar kein Urteil im Namen des Volkes, aber immerhin…

Wieder sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße Gylon
Danke für deinen freundlichen Kommentar, Gylon.

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 23:53   #6
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von AlteLyrikerin Beitrag anzeigen
Liebe Letreo,
ich kann mich Gylon nur noch anschließen. Ein feiner Text, der aber bei dem klassischen Adressaten kaum eine Chance haben wird. Vielleicht ist er darum auch mit einer milden Ironie gewürzt.
Sehr gerne gelesen, AlteLyrikerin.
Da hast du gut ins Schwarze getroffen, liebe AlteLyrikerin. Hasserfüllte Menschen gibt es zuhauf, leider.

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2019, 23:56   #7
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
servus L71 -
aber was den hass betrifft bin ich nicht ganz deiner meinung.
Das macht nichts, Ralfchen. Mein Text entspricht in etwa meiner Erfahrung, leider.

Hab Dank fürs Teilen deiner Gedanken hierzu.

LG Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 00:25   #8
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 58
Beiträge: 928

Ein guter Ratschlag, liebe Letreo, und flott gereimt. Wer ständig von Hassgefühlen geplagt wird, ist arm dran.
Gern und hassfrei gelesen.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 00:46   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.870

Zitat:
Zitat von Letreo71 Beitrag anzeigen
Das macht nichts, Ralfchen. Mein Text entspricht in etwa meiner Erfahrung, leider.

Hab Dank fürs Teilen deiner Gedanken hierzu.

LG Letreo
servus liebes Wesen -

das tut mir aufrichtig leid für dich. meine lebens-erfahrungen sind überfüllt von liebe, zuneigung und sympathien visa zu vis. das hat mein doch hartes leben mit viel weichem und rutschigem erfüllt. und das generiere ich fröhlich und munter, wie etwa hier für euch liebe literatur-freunde zurück.

deswegen bin ich auch gespannt was danach kommt, obschon kolportiert wird, dass man drüben 500€ nicht wechseln kann. d.h.: mein liebesleben im jenseits wird grotten-teuer! aber beweise gibts es nicht. die menschen erfahren das nur beim tischerl-rücken, channeling, sowie von wahrsagern und medien.

vlg
immer dein
Rchen

vlg
R
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 09:22   #10
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von Schnulle Köhn Beitrag anzeigen
Ein guter Ratschlag, liebe Letreo, und flott gereimt. Wer ständig von Hassgefühlen geplagt wird, ist arm dran.
Gern und hassfrei gelesen.
LG Schnulle
Ja, so ist es, liebe Schnulle.

Danke für deinen Kommi.

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 09:25   #11
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
das tut mir aufrichtig leid für dich.
Danke.
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 18:27   #12
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Ja, liebe Letreo,

wenn man sich so in etwas verrannt hat, stellt man sich selbst ein Bein und steigt dann vor Wut in die Luft:

https://www.google.com/search?client...nchen.youitube

Nach ein bisschen Entspannung kommt manche Erkenntnis wie von alleine.

Sehr gern gelesen.

LG gumiibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 10:37   #13
weiblich Mohrel
 
Benutzerbild von Mohrel
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Weißwurstäquator
Beiträge: 112

Liebe Letreo,
wie recht du hast!
Solche Menschen habe ich auch schon öfters erlebt und dabei immer wieder festgestellt, dass sie sich mit ihrem Hass letztendlich selbst vergiften.
Gern und zustimmend gelesen.
Liebe Grüße
Mohrel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 11:19   #14
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Liebe Letreo,

mit Vor-Urteilen haben wir sicher alle schon unsere Erfahrungen gemacht. Dein Gedicht wirkt auf mich wie ein Vortrag beim Therapeuten.

Kann man Dinge wirklich hassen, handelt es sich in dem Zusammenhang nicht eher um große Abneigung? Bei Menschen ist das natürlich etwas anderes, da spielen Kränkungen und/oder Verletzungen des eigenen Selbstwertgefühls die entscheidende Rolle. Wenn ich in deinem Gedicht Ding durch Mensch ersetze, wird es für mich schlüssig.

Zitat:
Zitat von Letreo
Lass dein Herz auch mal erweichen.
Wäre schön, wenn das alleine ausreichen würde. Ich glaube eher, dass die Kränkung/Verletzung erst überwunden werden muss, um dem Herzen wieder Ruhe zu geben, denn der Hass frisst den Hassenden sonst auf.

Du hast deine Gedanken klar und flüssig und vor allem ohne Emotionen zusammengefasst, das gefällt mir gut.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 22:10   #15
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Ja, liebe Letreo,

wenn man sich so in etwas verrannt hat, stellt man sich selbst ein Bein und steigt dann vor Wut in die Luft:

https://www.google.com/search?client...nchen.youitube

Nach ein bisschen Entspannung kommt manche Erkenntnis wie von alleine.

Sehr gern gelesen.

LG gumiibaum
Danke für deinen Kommentar und das lustige Männlein, lieber gummibaum.

Entspannten Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 22:11   #16
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von Mohrel Beitrag anzeigen
Liebe Letreo,
wie recht du hast!
Solche Menschen habe ich auch schon öfters erlebt und dabei immer wieder festgestellt, dass sie sich mit ihrem Hass letztendlich selbst vergiften.
Gern und zustimmend gelesen.
Liebe Grüße
Das freut mich, liebe Mohrel.

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 22:17   #17
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Zitat:
Zitat von Nöck Beitrag anzeigen
Liebe Letreo,

mit Vor-Urteilen haben wir sicher alle schon unsere Erfahrungen gemacht. Dein Gedicht wirkt auf mich wie ein Vortrag beim Therapeuten.

Kann man Dinge wirklich hassen, handelt es sich in dem Zusammenhang nicht eher um große Abneigung? Bei Menschen ist das natürlich etwas anderes, da spielen Kränkungen und/oder Verletzungen des eigenen Selbstwertgefühls die entscheidende Rolle. Wenn ich in deinem Gedicht Ding durch Mensch ersetze, wird es für mich schlüssig.



Wäre schön, wenn das alleine ausreichen würde. Ich glaube eher, dass die Kränkung/Verletzung erst überwunden werden muss, um dem Herzen wieder Ruhe zu geben, denn der Hass frisst den Hassenden sonst auf.

Du hast deine Gedanken klar und flüssig und vor allem ohne Emotionen zusammengefasst, das gefällt mir gut.

Liebe Grüße
Nöck
Lieber Nöck,

"Mensch" ist eine gute Alternative und drückt vermutlich noch besser aus, worauf ich hinaus wollte. Ich hatte ursprünglich noch andere Wörter für "Dinge" und noch andere Reime dazu. Dieses aber zusammen, erschien mir am Sinnvollsten. Danke für deine klaren Worte.

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Urteil vor

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Urteil Ilka-Maria Philosophisches und Nachdenkliches 0 08.06.2013 12:30
Urteil otto Gefühlte Momente und Emotionen 5 16.09.2012 13:06
Urteil gedacht Lebensalltag, Natur und Universum 0 07.02.2010 15:22


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.