Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sprüche und Kurzgedanken

Sprüche und Kurzgedanken Prosatexte, die einen Sachverhalt möglichst kurz und knapp schildern.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.04.2014, 11:06   #1
männlich PriceOfFreedom
 
Benutzerbild von PriceOfFreedom
 
Dabei seit: 04/2014
Alter: 24
Beiträge: 9

Standard "Kurze" Gedanken zu meinen Gedanken

Wie? Wie soll ich meine Gedanken ausdrücken, wenn meine Gedanken schneller sind als mein Mundwerk, schneller als meine Hände?
Ich denke an so vieles, und daran, dass ich daran denke, und daran, dass ich überhaupt denke, und daran, warum ich denke, und warum ich daran denke, dass ich denke. Cogito ergo sum. Da ist es egal, was ich denke, denn die Hauptsache ist, DASS ich denke.
Und wenn ich die 5. Gedankenebene erreicht habe, breche ich ab.
Denn weil wir nur "10% unseres Potenzials im Gehirn nutzen" möchte ich es nicht ausreizen, denn Kopfschmerzen sind da ein schlechtes Zeichen.
Also komm ich zum Ausgangsthema zurück und denke über jenes nach. Und darüber, dass ich darüber nachdenke, und dass...

Was denkt ihr darüber?
PriceOfFreedom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 14:21   #2
männlich bipolar
 
Benutzerbild von bipolar
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Neuss
Alter: 31
Beiträge: 600

Das LI sollte feiern und die Gedanken erstmal daempfen.

LG
bipolar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 15:58   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Zitat:
Wie soll ich meine Gedanken ausdrücken,
Nimm Papier und Bleistift!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 19:02   #4
männlich PriceOfFreedom
 
Benutzerbild von PriceOfFreedom
 
Dabei seit: 04/2014
Alter: 24
Beiträge: 9

Ich verweise auf "meine Hände", die nicht die benötigte Geschwindigkeit aufbringen können.
Bevor ich sie zu Papier bringen kann, sind meine Gedankengänge schon weitergesponnen - leider.
PriceOfFreedom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 23:13   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.910

Zitat:
Zitat von PriceOfFreedom Beitrag anzeigen
Ich verweise auf "meine Hände", die nicht die benötigte Geschwindigkeit aufbringen können.
Bevor ich sie zu Papier bringen kann, sind meine Gedankengänge schon weitergesponnen - leider.
Dann besorge dir ein Diktiergerät. Da kannst du reinbrabbeln, solange die Batterie hält, und der ganze Nonsense ist gespeichert und auswertbar - nur für den Fall eines Vertragsangebots. Aber mach dir darüber nicht zuviel Gedanken.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 23:29   #6
männlich PriceOfFreedom
 
Benutzerbild von PriceOfFreedom
 
Dabei seit: 04/2014
Alter: 24
Beiträge: 9

Ne, mach ich schon nicht

Tatsächlich habe ich diesen Text vorher Papier aufgeschrieben, aber es sind nicht all meine Gedanken.
Ich glaube ich versteht den Kern nicht. Dabei steht das Wichtigste bereits im 1. Satz.
Ein Mensch wird niemals all das, was er im Kopf hat ausdrücken (egal ob verbal oder schriftlich oder bildlich) können, da er körperlich limitiert ist, geistig und gedanklich aber nicht, sodass Tag für Tag immer mehr Gedankenfetzen ins Nichts verschwinden unbearbeitet, ungespeichert und verloren, irgendwo, bis sie erneut ins Zentrum der Konzentration rücken, um erneut ignoriert zu werden, usw.
PriceOfFreedom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2014, 23:33   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Zitat:
Zitat von PriceOfFreedom Beitrag anzeigen
Ne, mach ich schon nicht

Tatsächlich habe ich diesen Text vorher Papier aufgeschrieben, aber es sind nicht all meine Gedanken.
Ich glaube ich versteht den Kern nicht. Dabei steht das Wichtigste bereits im 1. Satz.
Ein Mensch wird niemals all das, was er im Kopf hat ausdrücken (egal ob verbal oder schriftlich oder bildlich) können, da er körperlich limitiert ist, geistig und gedanklich aber nicht, sodass Tag für Tag immer mehr Gedankenfetzen ins Nichts verschwinden unbearbeitet, ungespeichert und verloren, irgendwo, bis sie erneut ins Zentrum der Konzentration rücken, um erneut ignoriert zu werden, usw.
Ja und?

Das ist doch nichts Neues!
Ganz zum Schluß landen die Gedanken - so sie denn aufbewahrenswert sind - bei allen Philosophen auf dem Blatt Papier.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2014, 23:02   #8
männlich PriceOfFreedom
 
Benutzerbild von PriceOfFreedom
 
Dabei seit: 04/2014
Alter: 24
Beiträge: 9

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Ja und?

Das ist doch nichts Neues!
Ganz zum Schluß landen die Gedanken - so sie denn aufbewahrenswert sind - bei allen Philosophen auf dem Blatt Papier.
Und darauf wollte ich hinaus. Nicht nur die "aufbewahrenswerten Gedanken will ich ausdrücken, nein alles, alle Gedanken, egal wie verwirrend sie seien mögen. Und wenn ich mitten in einem Satz ein falsches, unnötiges, nichtssagendes Wort Idotie einfüge, so will ich es ausdrücken. Das da ist nur ein Beispiel^.^
PriceOfFreedom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 01:37   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.121

Zitat:
Zitat von PriceOfFreedom Beitrag anzeigen
Und darauf wollte ich hinaus. Nicht nur die "aufbewahrenswerten Gedanken will ich ausdrücken, nein alles, alle Gedanken, egal wie verwirrend sie seien mögen. Und wenn ich mitten in einem Satz ein falsches, unnötiges, nichtssagendes Wort Idotie einfüge, so will ich es ausdrücken. Das da ist nur ein Beispiel^.^
Das ist doch so einfach:
Steht was auf dem Papier, das Müll ist, kommt es in den Papierkorb (oder wie immer dieses Abfallgefäß heißen mag) -
weg damit!
Drück Deine Idiotie (nicht abwertend gemeint, ich kenne den wahren Sinn des Wortes!)

nicht zu spontan in die Öffentlichkeit.
Sie ist keine Zahnpasta.

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 14:06   #10
männlich Meishere
 
Dabei seit: 05/2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 885

Ich kann das Problem sehr sehr gut nachvollziehen!
Wie sehr würde ich mir manchmal wünschen meine Gedanken in irgeneiner Form zu "verewigen", doch sobald ich dann den Stift, das Handy oder was auch immer zur Hand habe ist der Gedanke manchmal schon verflogen. Und wenn ich es schaffe ihn niederzuschreiben, dann muss ich dafür anderen Gedanken ziehen lassen.
Schließt man die Augen hnd konzentriert sich aufs Denken, dann kann man riesige Paläste erschaffen. Sind diese fertig gebaut, bleibt nur ein kleiner Teil ihrer eigentlichen Pracht erhalten.

LG,
Meishere
Meishere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 23:35   #11
weiblich Barfuß
 
Dabei seit: 04/2014
Alter: 20
Beiträge: 8

Die Gedanken die wir Tag für Tag haben sind unsere Gedanken. Wenn wir dann aber wollen, das andere daran teil haben können, müssen wir unseren Gedanken erstmal selber zu hören und verstehen. Wenn wir verstehen was wir denken, können wir es auch noch danach auf schreiben, denn dann wissen wir was wir denken und schreiben nicht irgendetwas auf, das in unseren Köpfen rum fliegt.
Vielleicht hilft es schon, sich selber zu zuhören, um es schreiben zu können.
Barfuß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 23:42   #12
männlich PriceOfFreedom
 
Benutzerbild von PriceOfFreedom
 
Dabei seit: 04/2014
Alter: 24
Beiträge: 9

Nun.. Ich werde es versuchen, vielen Dank!
PriceOfFreedom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 23:50   #13
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.910

Ich bin anderer Meinung. Niemand kann seinen eigenen Gedanken zuhören. Gedanken sind keine Sprache, sondern ein Gemisch aus Wortfetzen, Bildfetzen, Überlagerungen, Vorwärts- und Rückwärtsspringen, Abschweifungen, Rückkoppelungen, Vergleichen, Verbindungen mit Erfahrungen und Erinnerungen, Abschätzungen, Zukunftsvorstellungen usw.

Ich bin mehr für ein Brainstorming und das schriftliche Festhalten in Clustern. Dann sind die Gedanken und ihre Verbindungswege schon mal festgehalten, und danach kann geordnet, aussortiert und strukturiert werden.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für "Kurze" Gedanken zu meinen Gedanken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Das Böse" oder "der Himmel als Parodie der Hölle" Delarge Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 23 08.05.2016 01:33
"Nadelkissen" oder "die französische Heldin" Tanais Gefühlte Momente und Emotionen 7 20.03.2015 23:27
Das "M" in meinen Händen simbaladung Liebe, Romantik und Leidenschaft 6 11.09.2012 11:23
"Verkatert" oder "Der Morgen danach" Querbeetmensch Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.10.2011 00:49
"Tödliche" Gedanken Erich Kykal Gefühlte Momente und Emotionen 4 06.10.2011 11:54


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.