Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.11.2004, 21:19   #1
Speedy
 
Dabei seit: 12/2002
Alter: 29
Beiträge: 11

Standard Kritik und Ratschläge erwünscht...

Mein herz tut weh
und magen verkrampft
keine luft bekomme ich
ich kann es nicht ertragen
der schmerz sitzt tief
Die wut bricht aus
doch wer zorn mit zorn bekämpft
hat selbst zorn erschaffen
Vernichtend der schlag
ich habe angst
was muss ich tun
werd ich es schaffen ?


Das erste Gedicht dass ich geschrieben habe. Ich hab angst das ichr mir schlechte Kritik gebt doch ohne die werd ich es nie begreifen also sagt mir was ihr davon haltet.
Speedy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2004, 17:17   #2
Fabian
 
Dabei seit: 09/2004
Alter: 33
Beiträge: 19

Gedichte dieser persönlichen Art sind schwer zu kritisieren, da du das ja so gefühlt haben kannst, weshalb man nicht sagen kann dies oder das ist schlecht ...

Wenn es dir eher um die Technik geht, dann würde ich dir empfehlen, viel zu lesen (z.B. Bücher oder Gedichte), da deine Orthographie teilweise etwas zu wünschen übrig lässt (z.B. GrOsS- UnD-KlEiN-ScHrEiBuNg).

Ein Reimschema sucht man in deinem Gedicht vergeblich, aber das ist in der "modernen" Lyrik ja schon länger nicht mehr zwingend. Ich mag's zwar ganz gerne, wenn sichs's reimt, aber das ist Geschmackssache

Zwecks der besseren Gliederung solltest du die Sinnabschnitte deiner Gedichte durch Absätze trennen.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2004, 20:22   #3
Speedy
 
Dabei seit: 12/2002
Alter: 29
Beiträge: 11

Ich lese ziehmlich viel aber hab immer meine probs mit Groß/Klein Schreibung gehabt . Danke das du geschrieben hast ist ziehmlich ermutigend
Speedy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2004, 00:48   #4
Kleiner-Willi
 
Dabei seit: 03/2003
Alter: 32
Beiträge: 8

Muss sagen, das das Gedicht sehr schön ist... Obwohl es meinen Gedichten, die ich eigentlich nicht mag, sehr ähnelt.
Kleiner-Willi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2004, 19:27   #5
Einschreiben
 
Dabei seit: 07/2002
Beiträge: 1

mein lieber herr fabian,
die äussere form ist bei gedichten traditionell dem autor ueberlassen.
darunter fallen orthographie und gross-/kleinschreibung ebenso wie die gliederung in strophen.
mfg
Einschreiben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2005, 21:47   #6
Speedy
 
Dabei seit: 12/2002
Alter: 29
Beiträge: 11

Naja hier noch eins ...

Wenn alles auf der kippe steht
wenn sich ,um dich, alles dreht
dann brauchst du einen Mensch
der ganz stark
nur um dich kämpft
doch hast du diesen menschen verloren
kurtz nachdem du warst geboren
bist du ganz auf dich alein gestellt
doch weißt nicht was dich am leben hällt
ist es Liebe oder die Pflicht
verdammte scheiße ! ich weiß es nicht !!
Speedy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2005, 00:47   #7
Wolf
 
Dabei seit: 01/2005
Alter: 30
Beiträge: 1

Deine Gedichte haben alle irgendwie die gleiche Struktur. Das kannst du positiv oder negativ sehen. Einerseits würde dies deine eigene Art und Weise von Gedichte schreiben untermauern, andererseits könnte man aus meiner Aussage ein "langweilig/eintönig" herrauslesen. Aber ich tendiere eher zum ersten.
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Kritik und Ratschläge erwünscht...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.