Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.02.2018, 19:40   #1
Seele
 
Dabei seit: 02/2018
Alter: 18
Beiträge: 10

Standard Vergissmeinnicht

Bunte Felder, die bis zum Horizont reichen,
Die Landschaft getränkt in Sonnenlicht.
Auf grünen Wiesen stehen uralte Eichen,
Am Seeufer blühen Vergissmeinnicht.

Ein Fuß überm Abgrund, den Kopf in der Schlinge,
Ein Schritt noch trennt den Himmel und mich.
Ich fühle die Freiheit, lache und singe
Und sehe am Ufer Vergissmeinnicht.

Spüre noch einmal Sonne und Wind,
Denke noch einmal an dich und mich.
Und meine letzten Worte sind:
Ich bitte dich, vergiss mein nicht.
Seele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 06:17   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.134

Liebe(r) Seele,
das Gedicht ist schlicht - romantisch. Diese finale Todessehnsucht, die Fröhlichkeit beim Abschied vom Leben, die blauen Blümchen - super gemacht.
Nur leider entspricht der Inhalt nicht meiner Lebensauffassung.
Aber schön geschrieben ist es allemal.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 08:28   #3
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.773

Sehr schön geschrieben Seele,

einfühlsam und verständlich, rhythmisch nicht perfekt aber trotzdem ein gelungenes Gedicht

Liebe Grüße
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 18:47   #4
Seele
 
Dabei seit: 02/2018
Alter: 18
Beiträge: 10

Danke für eure Kommentare, ihr beiden!

An Heinz: Nein, meiner Lebensauffassung entspricht es auch nicht, ich bin ein sehr Lebensbejahender Mensch. Meine Inspiration war mehr ein Bild, was ich im Kopf hatte und mit diesem Gedicht versuche zu beschreiben.
(Mal was Anderes: Was treibt dich zu so unhumanen Zeiten aus den Federn?!)

An MiauKuh: Für konstruktive Kritik bin ich immer dankbar! Die rhythmischen "Unreinheiten" ließen sich in diesem Fall nicht gut vermeiden, ohne Inhalt und Aufbau des Gedichts stark zu verändern... vielleicht setze ich mich aber trotzdem irgendwann nochmal dran, man hat ja bekanntlich nie ausgelern

Viele liebe Grüße,
Seele
Seele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 19:23   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.134

Hallo Seele,
es gibt Jobs, die man, insbesondere bei Schneefall oder Glatteis, ohne Rücksicht auf Uhrenziffernblätter tun muss. Eigentlich kann ich mich über Schlafstörungen nicht beklagen.
Liebe Grüße,
Heinz

PS.
Ich habe keine rhythmischen Stolperer erkannt. Ich deneke, es kommt auf die Art und Weise des lauten Lesens an.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2019, 10:21   #6
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 357

Ein wunderbares romantisches und trauriges Gedicht, das ich gern gelesen habe.
Liebe Grüße Blade
BladeRuner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Vergissmeinnicht

Stichworte
abschied, innerer frieden, selbstmord

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergissmeinnicht Rebird Lebensalltag, Natur und Universum 4 19.01.2013 16:10
Vergissmeinnicht moon Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 21.12.2009 12:38
Vergissmeinnicht elora Geschichten, Märchen und Legenden 2 11.01.2008 00:11
Vergißmeinnicht Tequilla Düstere Welten und Abgründiges 3 29.09.2005 14:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.