Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.09.2018, 12:28   #1
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Standard Ausklang

Du hast den Winter nie gemocht,
nun hat er an die Tür gepocht,
durchtrennt des Herbstes morsches Band
und reicht uns seine kalte Hand.
Kein Mensch kann sich vor ihm verstecken,
doch nun verlor er seinen Schrecken.

Dein Kleid ist hübsch, dein Lieblingsblau,
du bist für mich die schönste Frau.
Sieh nur, mein Ehering, er blitzt,
wie oft hast du ihn mir stibitzt
und heimlich wieder blank gerieben.
Wo sind die Jahre nur geblieben.

Den schwarzen Anzug liebst du doch,
er passt mir heute immer noch.
Ich mag dein Haar, den feinen Glanz,
pass auf, gleich führ ich dich zum Tanz.
Den Kindern hab ich’s schon geschrieben.
Wo sind die Jahre nur geblieben.

Als ich die Kette dir geschenkt,
hast du verschämt den Blick gesenkt,
und ich trag immer noch den Schal,
den du mir gabst vorm Tanzlokal.
Wir spürten gleich, dass wir uns lieben,
wo sind die Jahre nur geblieben.

Ich komm zu dir, mein lieber Schatz,
an deiner Seite ist mein Platz,
du bist und bleibst mein ganzes Glück,
hier hast du deinen Schal zurück.
Er hält dich warm, lass dich bedecken,
… und er verbirgt die Totenflecken

Überarbeitete Version
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2018, 22:57   #2
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.030

Lieber Nöck,

schön, es nochmal zu lesen. Mir fehlen ein wenig die Worte, es angemessen zu loben. Damit ich es immer wieder lesen kann, kommt es zu meinen Favoriten.

Danke dafür!

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 00:28   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Lieber Nöck,

schön, dass du es überarbeitet hast, und ich es auf diese Weise noch einmal zu lesen bekomme. Die Liebe kommt leise und dankbar daher, und ist für mich darum umso tiefer.

Chapeau und LG
gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 09:46   #4
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 58
Beiträge: 928

Lieber Nöck,
ein wunderbar sentimentales Stück, das eine tiefe Liebe widerspiegelt, noch über den Tod hinaus
Sehr, sehr gern gelesen
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 10:38   #5
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Standard Sorry

Überarbeitet, neu eingestellt und dann vergessen!

Umso bedauerlicher, weil zwei liebe PoetenfreundeInnen, außer Schnulle, leider nicht mehr aktiv sind.

Trotzdem danke euch allen und liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 11:30   #6
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber Nöck,
ein sehr schöner Ausklang!

Vergessen? Schusselchen

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 11:48   #7
weiblich Ex-Serpentina
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2018
Ort: Zwischen den Gedanken
Alter: 52
Beiträge: 701

Lieber Nöck,

gut, dass du es vergessen hattest.
So komme ich zu der Möglichkeit, es heute zu lesen.
Deine Liebeserklärung ist sehr berührend.

LG,
Serpentina
Ex-Serpentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2019, 12:21   #8
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Ehe ich es vergesse , danke Gylon und Serpentina. Schön, dass ihr dem Gedicht eure Aufmerksamkeit geschenkt habt.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 00:00   #9
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Hallo Nöck,

hat mich berührt.
Es klingt wie aus dem Leben.

Irregute Abendgrüße
WuI
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 09:43   #10
männlich Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.936

Hallo WuI,

Zitat:
Zitat von WuI
hat mich berührt.
das freut mich, danke.

Plätschernde Morgengrüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 01:23   #11
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.941

Zitat:
Zitat von WeiblichUndIrre Beitrag anzeigen
Hallo Nöck,

hat mich berührt.
Es klingt wie aus dem Leben.

Irregute Abendgrüße
WuI
nun ja - könnte autobio sein und Nöck hat den einen oder den anderen kleinen nebenmord absolviert.

ja zum thema schal: die gute Niki hattes in jenen zeiten als wir noch gedatet hatten, immer wieder geschafft, sich die feinsten cashmere-schals von mir unter die süssen fingernägel zu reissen. ich sah keinen jemals wieder. aber Niki lebt und ist happy. kann sein sie hat die schals in willhaben verkauft. würde mich nicht erstaunen.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ausklang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausklang ganter Lebensalltag, Natur und Universum 17 01.07.2016 08:49
ausklang Perry Lebensalltag, Natur und Universum 0 23.02.2016 13:22
ausklang Sasa Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 13.04.2008 14:44


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.