Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.04.2019, 12:58   #34
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.610

Zitat:
SARTRE MEINTE U.A.:
Mensch sein heißt danach streben, Gott zu sein, oder, wenn man lieber will, der Mensch ist grundlegende Begierde, Gott zu sein.
ich beziehe mich auf SARTRE weil er ganz klar und deutlich machte, was der gottmensch bedeutet. womit es völlig überflüssig (in meinen augen) ist, irgend welche fäkalitäten zu erfinden um neue unwichtigkeiten zu demoklapieren.

das sage als generalantwort für alle noch hier zu erwartenden gebete und anbetungen von diversen götzen. und SOKRATES hatte es ebenso vor 2360 jahren gesagt und begründet.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 13:15   #35
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.236

Zitat:
Zitat von Ralfchen:
generalantwort für alle noch hier zu erwartenden gebete und anbetungen von diversen götzen.
Schön, dann kannst Du dir ja die Mühe sparen dich bei künftigen religiösen Texten zu ereifern.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 13:32   #36
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.610

findest du dass ich mich ereifere? ich versuche nur einen fragmentös täuschenden heiligenschein die maske abzunehmen, liebe AL. aber deine bitenden sermone und klerikien werden sicher damit nicht zu beeinflussen sein. vor allem wenn jemand wie du angeblich an die unfehlbarkeit des obergauners im warzikan glaubt ist auch das letztlich verstandbar. ich nehme an dass sich hier bald ein glitschiger fischlaich breitmachen wird. ich muss jetzt zu meinem fischgroßhändler. brauche jumbo-shrimp und babylobsterschwänze.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 13:52   #37
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.236

Lieber Ralfchen,
Zitat:
Zitat von Ralfchen:
findest du dass ich mich ereifere?
Ich kann kaum glauben, dass Du über die Häme mancher Deiner Formulierungen kein Wissen hast. Alle Deine Kommentare strotzen von Unterstellungen, die mit einer sachlichen Auseinandersetzung nicht das geringste zu tun haben. Du versuchst also, wie Du schreibst, dem
Zitat:
heiligenschein die maske abzunehmen,
Niemand hat sich einen Heiligenschein zugelegt, weder das lyrische Ich, noch die Verfasserin.
Zitat:
Zitat von Ralfchen:
ich nehme an dass sich hier bald ein glitschiger fischlaich breitmachen wird
Worauf soll ich das beziehen? Aus dem Kontext Deines Kommentars kann ich es eigentlich nur so verstehen, dass Du künftige Veröffentlichungen religiöser Texte damit meinst, die Du in der Tat nicht verhindern wirst.
Ich nehme deine beständigen polemischen Kommentare als Kompliment. Meine Texte müssen immerhin so gut sein, dass sie Dich ärgern und aufregen. Denn grottenschlechte Texte musst Du ja nicht fürchten, sie zerstören ihre Inhalte von selbst.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für JHWH

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.