Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.03.2019, 02:41   #1
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Standard Ich leih dir Tramal, davon hab ich genug.

Ergreif meine Hand,
lass dich mit hinunterziehen,
bis tief in die Nacht.

Folge mir still und stolpere nicht.
Die Dunkelheit breitet sich
schon aus, über uns.

Drück dich an die Wand
und lass sie vorüberziehen,
sie sind schon erwacht.

Steh bitte still und rühre dich nicht.
Der Schatten bewegt sich
grad wegwärts von uns.

Wir stehn jetzt am Rand.
Ich kann dich hinüberziehen,
hab eine Brücke erdacht.

Sei einfach still und heule doch nicht.
Denn nichts ändert sich.
Schmerz lebt erst durch uns.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 03:08   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.570

sehr geil -

Niki hatte Tramal immer bei sich...ja leider...der text:

phenomenal...nein eigentlich völlig irre gut...gänsehautend...schatz...weil es klare und verständliche worte sind, die diesen kleinen lyrik-film im fantasmagorum des lesers spielen...

bussi
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 03:13   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Danke für dein positives Feedback, Ralfchen.

Nachtgruß
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 08:25   #4
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.222

Liebe Unar,

interessanter Titel, der mich spontan an einige schlimme Nächte erinnerte (nicht für mich schlimm, sondern für meinen damaligen, vor Jahren verstorbenen Lebensgefährten). Ja, du hast es gut beschrieben.....

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 17:50   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.239

Liebe Unar,
Dein Gedicht ist unendlich weit von meiner Erlebniswelt entfernt, lässt aber ahnen, was das Leben für Abgründe bereit hält.
Weit von Jammerei entfernt, trifft es mitten ins Gemüt.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 20:10   #6
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Standard Liebe Silbermöwe, lieber Heinz...

...ich danke euch, für euer Verstehen und eure emotionale Nähe zu meinem Text.

Ich wünsche euch alles Gute.
Eure Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 22:35   #7
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.073

Standard Für eine Tramal geh ich meilenweit

Liebe Unar,
dein mysteriöses Gedicht erinnert mich an den Song
von Daliah Lavi "Willst du mit mir geh'n?"

Willst du mit mir gehn, wenn mein weg ins dunkel führt?
Willst du mit mir gehn, wenn mein tag schon nachtwind spürt?
Willst du mit mir gehn, licht und schatten verstehn?
Wills du dich mit windrädern drehn?
Willst du mit mir gehn, auch wenn ich nicht mehr bin wie einst?
Willst du mit mir gehn, auch wenn du um gestern weinst?
Willst du mit mir gehn, wenn die angst bei mir verweilt?
Willst du mit mir gehn, wenn die zeit mich nicht mehr heilt?


https://www.youtube.com/watch?v=yIRKlvhDP_w

Würde das Tramal auch gegen Ängste helfen?
Ich bin nicht ängstlich und würde wagemutig
„dich in den Armen haltend“ durch die
dunkelsten Abgründe hinweg tragen.

Aber wohin geh`n wenn man zu weit gegangen ist?
Was noch erwarten, wenn sich Bilder vom Gestern
sich zum großen Schweigen türmen und
die Aussicht auf ein Morgen verstellen?

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 22:50   #8
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Ach Alo,
wie bist du so lieb...

Leider hilft Tramal nicht gegen die Angst.
Mir hilft sie nun auch schon nicht mehr gegen den Schmerz.
Leider macht Tramal psychisch und physisch abhängig und die Dauerschleife bleibt,
obwohl sich nichts mehr bessert.

Tramal ist ein hinterhältiger Verräter, er schleicht sich an, steht dir dann kurz zur Seite, wartet, bis du dich auf ihn verlässt, trottet dir später nur hinterher und kehrt dir letztlich den Rücken zu, um dich auszulachen.
Aber wenn du versuchst, ihn zurückzulassen, um das Lachen nicht mehr zu hören, ist er plötzlich wieder da und flüstert: "Nimm mich (mit), sonst bist du ganz alleine und du schaffst es nicht alleine."
Dann gibst du dich Tramal wieder hin, ziehst in die Schlacht. Nur um festzustellen, dass wieder einer nicht an deiner Front kämpft -> Tramal.

Alles Gute für dich.
Deine Unar


Ich freue mich über deine Worte sehr und das Lied mag ich auch sehr.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 23:19   #9
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.073

O liebe Unar,
das wusste ich nicht.
Nun würde ich wegen der blöden
Tramal, meilenweit davon laufen.

Wegen meinen Nachtschichten,
bin ich abhängig von Schlaftabletten.
Die sind auch ein Teufelszeug, wenn
ich mal eine morgens vergesse, kann
ich einfach nicht mehr einschlafen.

Wenn ich wach bin, muss ich mich zu allem aufraffen,
weil ich mich oft so wie eine Schlaftablette fühle.

Wünsche dir ebenfalls alles Gute.
Toll wäre, wenn Du schmerzfrei,
nicht mehr „von diesem blöden
Tramal“ abhängig sein würdest.

LG

Geändert von Vers-Auen (27.03.2019 um 07:14 Uhr)
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2019, 23:26   #10
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Lieber Alo,
bitte schicke mir doch mal, per PN, wie deine Schlaftabletten heißen.
Vielleicht kann ich dir helfen.

Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2019, 00:36   #11
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Standard Hallo IGSP.

Wer Tramadol mit Alkohol empfiehlt, hat echt keinen Plan von Medikation.

Ich habe nicht überlegt, über das was ich hier schreibe.
Ich weiß, über was ich hier schreibe.
Das Medikament heißt Tramadol, abgekürzt unter Fachleuten Tramal.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 00:17   #12
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.799

Zitat:
Zitat von IGSP Beitrag anzeigen
Dass ist ja das Beste am Gedicht! Die Überschrift ist schon echt gut, eh.
Alles was drunter steht, ist sehr Tramaltastisch!
Na dann...😒
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ich leih dir Tramal, davon hab ich genug.

Stichworte
droge, schmerz, sucht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es ist genug muse Philosophisches und Nachdenkliches 5 22.07.2017 20:39
davon Ex Yuki Düstere Welten und Abgründiges 0 22.12.2016 19:46
im davon davon gehen IsabelG Gefühlte Momente und Emotionen 6 18.01.2010 19:10
Bin Ich gut genug für sie HeroOfTheDawn Gefühlte Momente und Emotionen 3 14.08.2009 18:37
genug Doris Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 04.10.2006 17:43


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.