Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.03.2019, 17:05   #1
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Standard Frühlingsgfühle

Es blüht mir stille Freude
aus jeder frischen Blüte,
in jedem lauen Wind.

Obgleich ich weiß,
dass mich der Frost erwartet,
der einst zu Staub mich bricht,

sitz ich in warmer Sonne
und bade froh im Licht.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 17:12   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.845

süß, geliebte foren-freundin -

Zitat:
sitz ich in warmer Sonne
und bade froh im Licht.
und bleib hier bis August,
denn mir kann nichts passieren.
Nach all dem Winterfrust
will ich nur dehydrieren.

.

bussi
rchen
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 17:19   #3
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Lieber Ralfchen,

das nenne ich eine schnelle Reaktion und eine mutige dazu. Weißt Du nicht, dass es gefährlich ist bis auf Bussi-Nähe an eine Sonnenanbeterin heran zu kommen, die noch dazu Gottesanbeterin ist?

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 17:32   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.845

liebe Frau -

ralfchen IST mutig.

bussi
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 17:52   #5
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 409

Standard Ja Lyrikerin

Trotz, oder gerade wegen des Wissens um die Vergänglichkeit, erfreuen wir uns an den Dingen, die so zerbrechlich wie wir selbst, an uns vorüber huschen.
Habe mich mitgefreut über die Blüten und die Milde.
Lieben Gruß Blade
BladeRuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 18:00   #6
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Lieber BladeRuner,

vielen Dank für die gedankliche Nähe und das Mitfreuen. Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 19:22   #7
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.985

Da wird auch mir das Herzchen warm, liebe AlteLyrikerin.
Dir ist ein wunderbares kleines Frühlingswerk gelungen,
mit einer klaren Botschaft.

Gruss
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2019, 19:25   #8
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

HerzlichenDank, liebe Unar, für so freundliche Worte
Liebe Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 19:54   #9
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe AlteLyrikerin,
direkt noch einer, ein Doppelwopper, auch sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 20:09   #10
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.491

Liebe AlteLyrikerin,
ich habe Probleme mit Deinem Gedicht. So "lebensweise" die letzten beiden Strophen sind (ich versehe sie so: Gedenke des Todes - aber bus dahin genieße das Leben), so sehr stímmt mich die erste Srophe bedenklich:

"Es blüht mir ... frische Blüte und es blüht mir Freude im lauen Wind" - so könnte man die Aussage der ersten drei Verse zusammen fassen. Das als Auftakt zu der einsichtsvollen Gewissheit, dass wir alle irgendwann zu Staub werden, dass LI dennoch (und zu Recht!) Sonne und Licht genießt, ist mir zu schwach. In "warmer" Sonne sitzen und (in ihrem) Licht zu baden - hast Du Lust, noch einmal darüber nachzudenken?
Liebe Grüße,
Heinz

Geändert von Heinz (22.03.2019 um 21:43 Uhr)
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 15:53   #11
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.289

Standard Danke für Euren Besuch!

@Gylon: herzlichen Dank für den Doppelwopper!

@Heinz: Da muss ich schmunzeln, lieber Heinz. Du übst Dich in "olympischen" Techniken (erfolgreich), scheinst dabei aber ein wenig den Blick für das ganz Simple verloren zu haben.
Das kleine Gedicht beschreibt eine Stimmung, die ich so, wie beschrieben, erlebt habe. Freuden, ausgelöst durch frisches Blühen und milde Temperaturen, treffen auf ihren Kontrapunkt, die im Alter nähere Präsenz der Sterblichkeit. Aber die Freude, im Sonnenbad, kann sich durchsetzen. Darin sehe ich nun nichts, was überarbeitet werden müsste. Allenfalls sehe ich die Doppelung des "Blühens" im Text als kritikwürdig an.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Frühlingsgfühle

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.