Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.05.2018, 21:28   #1
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.850

Standard Amselmann

Ein Abendständchen singst du mir,
beherrscht die schönsten Weisen,
du glänzend schwarzes Vogeltier.

Die lauten und die leisen
Gezwitschertöne sitzen hier,
das willst du mir beweisen.

An jedem wunderbaren Tag,
der sich zum Schlafen wendet,
sitzt du auf meinem Schieferdach,
auf das die Sonne blendet.

Du hältst sie noch ein bisschen wach,
bis dass der Abend endet.
Er geht mit einem leisen Ach,
das mir schon Träume sendet.

Geändert von Unar die Weise (18.05.2018 um 23:02 Uhr)
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 21:51   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Schönes Gedicht, liebe Unar. Gefällt mir. Drei Anmerkungen:


1. Am Abend blendet die Sonne weniger und grundsätzlich nicht auf etwas, da blenden ja blind machen bedeutet.

2. bis dass (so dass, ohne dass...)(passiert mir aber auch häufiger)

3. Gezwitschertöne (falls durchgängig Jambus stehen soll).


Sehr gern gelesen. Gruß an Herrn Amsel.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 23:07   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.850

Standard Gummibaum,

Du Meister der Naturgedichte.
Da freu ich mich, wenns dir gefällt.
Habe deine Verbesserungen gleich angewandt.
Blenden tut es aber wirklich auf das Schieferdach, weil das Dachfenster reflektiert und den Lichtschein an die Glockenturmseite wirft und da sitzt er immer.
Schau doch gern mal in mein Album "Sagenhaftes", da siehst du meinen Abendsänger, auf meinem Glockenturm.

Ich grüße ihn.
Danke dir.
Unargruß
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 18:07   #4
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 59
Beiträge: 928

Mir gefällt's auch liebe Unar. Ich liebe den Abend, wenn der Tag zur Ruhe kommt und die Vogelstimmen die untergehende Sonne begleiten.
Hab ich sehr gern gelesen.
LG Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 18:48   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.485

Ein sehr hübsches Gedicht ist dir gelungen, Unar, und das hat die Amsel redlich verdient, erfreut sie uns doch, verglichen mit anderen Vögeln, mit einem besonders melodienreichen Repertoire. Angeblich sind Vögel lernfähig und erweitern ständig ihr "Vokablular". Von einem Vogelkundler, der die Vogelsprache studiert, habe ich einmal gehört, dass er einer Amsel gelauscht habe, deren Repertoire so gewaltig gewesen sei, dass "es ihn umgehauen habe".

Vögel zwitschern also nicht nur, sondern kommunizieren sehr komplex miteinander, und vielleicht gelingt es uns, irgendwann ihre Sprache zu verstehen.

Zwei kleine Anmerkungen habe ich: Das Wort "Gezwitschertöne" klingt für mich eine Spur zu aufgebläht. Ich verstehe das Argument, dass an diese Stelle ein Jambus gehört, aber vielleicht gibt es dafür elegantere Lösungen.

In der letzten Strophe entsteht ein Bruch, weil du von der Ansprache an die Amsel die letzten beiden Verse dem Abend widmest, also einen Perspektivwechsel vornimmst. Das bringt die Amsel, die so herrlich gesungen hat, ein bisschen um ihre Meriten .

Der Gesamteindruck jedoch bleibt: Schön und mit Herz gedichtet.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 19:12   #6
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.850

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Ein Abendständchen singst du mir,
beherrscht die schönsten Weisen,
du glänzend schwarzes Vogeltier.

Die lauten und die leisen
Gezwitschertöne sitzen hier,
das willst du mir beweisen.

An jedem wunderbaren Tag,
der sich zum Schlafen wendet,
sitzt du auf meinem Schieferdach,
von dem die Sonne blendet.

Du hältst sie noch ein bisschen wach,
bis dass der Abend endet.
Er geht mit einem leisen Ach,
das mir schon Träume sendet.
Danke an Gummibaum, er hatte noch eine kleine Anmerkung bezüglich des Blendens der Sonne. Hier hat er recht gehabt und mir sogleich eine wunderbare Lösung geboten.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2018, 19:27   #7
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.850

Standard Liebe Schnulle, liebe Ilka-Maria...

Ich freue mich sehr, dass euch der Amselmann erreichen konnte.
Ich liebe die Abendstimmung auch, die sich mir hier jedes Mal bietet, in meinem Gartenparadies.
Der Amselmann ist ein Phänomen.
Jeden Abend singt er seine Lieder auf den Schlossbergdächern, auf jedem ein anderes.
Ich bin auch ganz verzaubert, von dieser Vielfalt. Trillern, Fiepen, Klimpern... alles ist dabei.
Auch andere gefiederte Gesellen erfreuen mich, mit Gesang und Erscheinung.
Einem jeden Vogel ein Gedicht! Mal sehen, ob sich machen lässt.
Dieses habe ich gestern geschrieben, als mich der Abend in die nebligen Arme schloss.
So wie Schnulle, liebe ich diese besonderen Stimmungsbilder, die nur er und die nahende Nacht zaubern kann.
Deshalb sei auch ihnen beiden die Zeilchen gegönnt, dem Amselmann mangelts an Beachtung nicht.
Ganz im Gegenteil, ich las im das Gedichtlein vor. Er flog davon, um es der Welt zu zwitschern. Hoffentlich nicht, weil es ihm nicht gefiel.
Auch freut er sich über eure Kommentare.
Die lese ich jetzt dem Wind vor, er kann sie der Amsel flüstern. Heute ist er schon weg.

Vielleicht hat noch jemand eine andere Lösung für die Zwitschertöne.
Aber mir gefällt Gummibaums Variante auch schon gut, man sagt ja auch-> so ein Gezwitscher.

Liebe Ilka, das technische Problem, wegen welchem ich dich ersuchte, ist behoben.
Dankeschön.

Euch allen frohe Pfingsten.
Eure Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Amselmann

Stichworte
amsel, vogel, zwitschern

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.