Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.08.2017, 14:44   #1
männlich haifisch
 
Benutzerbild von haifisch
 
Dabei seit: 04/2014
Ort: Dresden
Alter: 49
Beiträge: 126

Standard her damit

ich möchte das
die sonne für mich scheint
mir der wind durch
mein haar braust
töne mir um
die ohren fliegen
farben meine sinne
rastlos betören
meine füsse den
untergrund wahr nehmen
meine hände
alles mögliche fest halten
mein geist vibrierend
vieles aufsaugt
her mit dem
schönen leben
ich will es jetzt
nicht erst dann
taumelnd nehme ich
diese welt gefangen
haifisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 16:00   #2
männlich Cheeny
 
Dabei seit: 08/2017
Ort: Germanien
Beiträge: 103

Ich habe mal ein bisschen an deinem Gedicht gebastelt. Vielleicht gefällt dir ja das eine oder das andere:

her damit

ich möchte
dass die sonne in mir scheint
und mir der wind ins weiche haar bläst
melodien in meinen ohren singen
farben meine sinne restlos betören
und mein herz vor freude weint

ich möchte
dass meine füsse überm boden schweben
meine hände nach der wahrheit greifen
auch mein geist sich noch mit wissen füllt
jetzt - und nicht erst irgendwann
möchte ich mein leben leben

ich möchte dir nicht zu nahe treten damit, aber es hat Spaß gemacht, mit deinen Idee zu spielen

viele Grüße
Moritz

Geändert von Cheeny (13.08.2017 um 17:34 Uhr)
Cheeny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 17:28   #3
männlich haifisch
 
Benutzerbild von haifisch
 
Dabei seit: 04/2014
Ort: Dresden
Alter: 49
Beiträge: 126

Standard her damit

Es ist okay, wenn du es weiter oder eben anders formulierst. Insofern habe ich doch etwas erreicht. Danke für die Rückmeldung.
Mit Gruß haifisch
haifisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 18:41   #4
männlich Uloisius
 
Benutzerbild von Uloisius
 
Dabei seit: 07/2017
Ort: Limburg an der Lahn
Alter: 55
Beiträge: 107

@haifisch: Aus deinem Text spricht die Gier nach Leben, das Verlangen nach echten Empfindungen, der Durst auf mehr ... zumindest liest es sich für mich so.
Klasse Text, ohne Schnörkel ... das hat er meines Erachtens auch nicht nötig.
Sehr gerne gelesen ;o)
Uloisius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 12:10   #5
männlich haifisch
 
Benutzerbild von haifisch
 
Dabei seit: 04/2014
Ort: Dresden
Alter: 49
Beiträge: 126

Standard so und nicht anders

Hallo Uil !
Danke für deine Rückmeldung. Dieses Gedicht hat ganz persönliche Hintergründe.
Aufgrund einer seltenen, relativ unbekannten Krankheit bin ich auf Rente geschickt worden. Ich musste diesen Zustand für mich selber annehmen, doch inzwischen kann ich damit umgehen und mit leben. Ich weigere mich, einfach aufzugeben, denn trotz aller Widrigkeiten hat das Leben noch jede Menge zu bieten. Da mein Kopf nach wie vor einwandfrei funktioniert, werde ich alles daran setzen, mein Leben so zu gestalten, wie ich es erleben will. Das Schreiben gehört für mich unbedingt dazu, denn es ist eine Möglichkeit, Umstände zu reflektieren und zu verarbeiten. Also danke noch einmal für deinen Kommentar.
MfG haifisch
haifisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 21:09   #6
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.857

Standard Hallo lieber Haifisch.

Wie konnte mir denn dieses Gedicht entgehen?

Dabei kann ich es doch so nachfühlen.
Auch mich begleitet ein Symptomenkomplex.
Mich hat es deswegen auch schon aus der Bahn geworfen.
Macht nix, ich beschreite ja jetzt eine neue.
Aus Niederlagen werden eben manchmal auch Chancen.

Bleib weiter so lebensbejahend und schau nicht zurück.
Im Annehmen und Akzeptieren liegt das neue Glück.

anerkennender Unargruß
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für her damit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
her damit haifisch Philosophisches und Nachdenkliches 0 13.08.2017 14:44
weg damit Sonnenstrahl Gefühlte Momente und Emotionen 14 06.05.2015 20:55
...und weg damit! Ohrlapp Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 01.03.2013 10:09
was mein ich damit BliTzA Theorie und Dichterlatein 1 24.06.2007 21:22
raus aus mir und weg damit Hexenfeger Düstere Welten und Abgründiges 20 05.01.2007 12:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.