Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.09.2011, 05:33   #34
männlich PeterB
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 236

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
aber bitte, lasst die Kirche im Dorf.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz,

Du versuchst zum zweiten Mal, DEINE Sicht von Tierliebe und DEINE Sicht von Trauer anderen geradezu aufzuzwingen, indem Du zu zeigen versuchst, wie falsch/naiv/unwissend andere doch in ihren Empfindungen und Gefühlen sind ("lasst die Kirche im Dorf"). Ich finde das unpassend. Gefühle und Trauer sind individuell und intim, und man kann sie weder in ihrer Form noch in ihrem Inhalt "verordnen". Eine Freundin von uns hat ihre Tochter durch Suizid verloren und wird nun, ca. 1 Jahr nach dem Tod der Tochter, von "guten Bekannten" aufgefordert "Nun muss es aber doch mal gut sein mit der Trauer..." Das liegt auf der gleichen Ebene wie Deine Aufforderung, die Kirche im Dorf zu lassen. Lass den Menschen ihre Art zu fühlen und zu trauern, und gut ist's. Du musst diese Art ja nicht teilen.

Gruss

P.
PeterB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 07:31   #35
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Lieber Heinz, lieber PeterB. et.al.:


Jeder vertrete nach seinem Empfinden seine Meinung.
Über die Qualität eines Schmerzes läßt sich trefflich diskutieren, aber nicht streiten.
Ich habe meine Meinung/Ansicht kundgetan.

Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 21:45   #36
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Ach Thing,

jetzt habe ich es auch gelesen. Danke für den Hinweis und danke fürs Teilhaben lassen. Ich kann das ja nur zu gut verstehen.
Wenn mich meine Minka mal nicht mehr begrüßt (und sie ist jetzt schon eine sehr alte Tigerin), wird mein Herz auch brechen.
Da hilft es nichts zu wissen, dass sie gutes Katzenleben führt. Ich habe große Angst vor diesem Tag.
Ich denke, es ist nichts falsch daran, ein Tier ehrlich zu lieben, so lange man es ein Tier sein lässt.

Samtpfotige Grüße
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 22:39   #37
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.126

Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
Wenn mich meine Minka mal nicht mehr begrüßt (und sie ist jetzt schon eine sehr alte Tigerin), wird mein Herz auch brechen.
Dann sprich mit mir, Lux, wenn es soweit ist. Ich habe es erlebt. Als ich die Treppe hinaufging, hörte ich nichts, bevor ich die Tür aufschloß auch nichts - und da war mir alles klar.

Aber Dein Herz wird nicht brechen, dessen kann ich Dich versichern. Wenn Deine Tigerin alt geworden ist, wirst Du ihr für jeden gemeinsamen Tag dankbar sein. Sie ist Dir nur den Weg vorausgegangen, den Du auch einmal gehen wirst. Minka kann nichts dafür, daß Du sie überlebt hast, und schon gar nicht wollte sie Dein Herz brechen - eher das der Mäusemütter , wenn man Minka diesen natürlichen Job übertragen hätte (oder hat?).

LG
Ilka-M.
(Kratzkrallig! Hab' von dem Teufelinchen einiges gelernt.)
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 23:10   #38
weiblich Lux
 
Benutzerbild von Lux
 
Dabei seit: 03/2010
Alter: 34
Beiträge: 839

Gebrochene Herzen heilen ja wieder. Aber nicht ohne Narben. Ist auch in Ordnung so, finde ich.
Und ja, Minka fängt sich ab und an immer noch eine Maus, wenn diese dumm genug ist, wirklich direkt vor ihrer Nase zu erscheinen. Hören tut die Madame nämlich nix mehr^^. Ich frag mich auch, wie sie es schafft, die Nager zu killen, mit ihrem einen verbliebenen Zahn. Nein... ich denke besser nicht genauer darüber nach...
Ich danke dir, für das Angebot. Das ist ganz lieb von dir, auch wenn ich hoffe, dass ich nicht so schnell darauf werde zurück greifen müssen.

LG
Lux
Lux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2011, 23:37   #39
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.126

Zitat:
Zitat von Lux Beitrag anzeigen
Ich frag mich auch, wie sie es schafft, die Nager zu killen, mit ihrem einen verbliebenen Zahn. Nein... ich denke besser nicht genauer darüber nach...
Die Krallen, Lux, es sind die Krallen! Keine Maus fürchtet sich vor Zähnen, aber vor Krallen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 15:19   #40
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Aucg wenn einem nicht buchstäbdlich das Herz bricht - ein solcher Verlust wiegt schwer und schmerzt tief.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 15:47   #41
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.126

Es gibt Menschen, die nächtelang kein Auge mehr zumachen können, wenn sie einen Fünfeuroschein verloren haben. Und wir disktutieren über den Unterschied von Mensch und Tier, die unsere besten Freunde sind oder waren?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 15:49   #42
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ja - merkwürdig, wie man die Prioritäten setzt.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Für Felix

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.