Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.08.2012, 23:22   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Standard Blätterrauschen

Es rauscht ein Blatt in Windeseile
von irgendwo her auf mich zu,
verharrt bei mir für eine Weile,
zieht fort und niemand weiß, wozu.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 00:08   #2
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.451

Ja, so etwas will ich lesen!!!
Das gefällt mir unheimlich gut.
Das Gedicht fängt toll an "Es rauscht ein Blatt in Windeseile"
und dann folgt eine wunderbare Sentenz. Es gibt Dinge, deren Bedeutungen sich
uns nicht erschließen. Vielleicht, weil wir sie nicht erfassen können oder vielleicht,
weil sie einfach passieren - aus grundlosem Grund.

Sehr gut!

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 00:16   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Hallo Schmuddelkind,

kurz und witzig. Man behält das rätselhafte Blatt vier Verse lang im Auge. Jetzt bin ich mit der Frage nach dem Warum des flüchtigen Besuchs allein.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 00:44   #4
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Freut mich, wenn das Gedicht euch gefällt, auch wenn es trivial anmutet, aber ihr habt ja schon die Bedeutung erkannt, die hinter dieser Trivialität steckt.

Zitat:
Es gibt Dinge, deren Bedeutungen sich
uns nicht erschließen. Vielleicht, weil wir sie nicht erfassen können oder vielleicht,
weil sie einfach passieren
Ja, das wollte ich damit sagen.

Zitat:
Jetzt bin ich mit der Frage nach dem Warum des flüchtigen Besuchs allein.
Und dieser Effekt ist mir nicht ganz unangenehm.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 21:46   #5
männlich Martand
 
Dabei seit: 04/2012
Beiträge: 780

Zitat:
Ja, so etwas will ich lesen!!!
Das gefällt mir unheimlich gut.
Vielleicht sind das aber auch Vorschußlorbeeren.
Hast du den Text drei, vier mal gelesen?

Dem Ganzen fehlt m.E. Naivität für die hier dargebotene Trivialität.
Mir ist das somit zu simpel, auch wenn der Poesiegehalt wahrscheinlich
höher ist, als manches andere Werk hier.

LG
Martin
Martand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2012, 22:14   #6
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.451

Martand, du hast deine Meinung und ich habe meine.
Du musst mich nicht zitieren.
Wie oft ich ein Gedicht lese, bleibt allein mir überlassen!
Zumal mich dieses Gedicht auf Anhieb besgeistert hat.
Daran ändert auch das mehrfache Lesen nichts.

Sorry, Schmuddi.
Dein Gedicht ist für mich immer noch meisterhaft.
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Blätterrauschen

Stichworte
blatt, sinn, wind

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.