Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.08.2020, 18:51   #1
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Standard Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Ich habe einen Schatz gefunden.
Es waren Schokotaler drin.
Die sind seit 100 Jahren abgelaufen.
Weshalb ich jetzt so traurig bin.

Ich hatte schnell den Ort gefunden,
an dem der Schatz vergraben war.
Er war auch sehr sehr schnell gehoben,
der Reichtum schien mir doch so nah.

Ich hatte mich im Rausch befunden.
All der Schimmer, all der Glanz.
Mir leuchtet' alles schon entgegen.
Sogar die Kiste war noch ganz.

Nun kam mir aber doch der Zweifel.
Sind die Münzen wirklich echt?
Ich biss hinein. Ich sage euch, hundert Jahre
alte Taler schmecken wirklich schlecht.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 20:06   #2
männlich Ex-Cilonsar
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 162

Das geht super los:-)
Ex-Cilonsar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 22:27   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Ja genau.😁
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 21:11   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.822

Sehr lustig.

Du hast schon lange nichts mehr gepostet. Das einzige was mich stört, ist die Wiederholung des gefundenen Ortes. vor Allem weil du über den gefundenen Schatz schon im kompletten Detail in der ersten Strophe berichtest

Zitat:
Ich habe einen Schatz gefunden.
Es waren Schokotaler drin.

Die sind seit 100 Jahren abgelaufen.
Weshalb ich jetzt so traurig bin.

Ich hatte schnell den Ort gefunden,
an dem der Schatz vergraben war.
Er war auch sehr sehr schnell gehoben,
der Reichtum schien mir doch so nah.




Aber vielleicht hat es eine andere Bedeutung, Die ich nicht ganz begreife... Aber du wirst es mir erklären

Liebe Grüße und Bussi
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 22:02   #5
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Das Gedicht ist wie eine Berichterstattung.
Ich erzähle, was mir passiert ist.
Und danach, wie es dazu kam.

Wie wenn man im Alltag etwas erzählt.
D beginnt man meist mit dem Highlight.
Und dann fragt jemand, wie es zu Stande kam.

Deshalb nehme ich hier schon alles vorweg.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 22:52   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 14.822

Okay alles klar, das habe ich nicht verstanden
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 23:17   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.086

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Ich erzähle, was mir passiert ist.
Und danach, wie es dazu kam.
Und hast auch die grammatischen Zeiten korrekt gesetzt. Respekt!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2020, 00:03   #8
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Das fiel mir nicht schwer, komischerweise.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2020, 10:57   #9
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.918

Unar im Goldrausch

klar wird daraus

ein Gold-Gedicht

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2020, 15:49   #10
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Danke ganter, wie goldig.

dir goldige Zeiten
Gruß Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2020, 18:53   #11
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 57
Beiträge: 4.624

Liebe Unar,

dieses Gedicht ist so schön gereimt und beinhaltet auch noch eine originelle Geschichte. Chapeau!

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2020, 23:08   #12
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Ich freu mich, dass es bei dir Anklang findet, liebste Silbermöwe.

Als Inspiration diente mir der Song Ich habe einen Schatz gefunden... von Silbermond. Da singt meine Tochter immer so weiter:"Ich habe einen Schatz gefunden,
darin sind Schokotaler. Angelaufen, steinhart und mit keinem Zahn der Welt zu zermahlen."
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 12:18   #13
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.477

Ja, so kann es Schatzsuchern gehen. Der Moment der glitzernd aufscheinenden Taler war aber dennoch gewiss ein besonderer. Das muss manchmal genügen. Das Erreichen eines Sehnsuchtziels ist selten so vollkommen schön wie das sehnsüchtige Unterwegssein.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 15:45   #14
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 58
Beiträge: 1.494

Das verstehe ich jetzt so: Die Illusion, dass es sich um echte Goldmünzen handeln könnte, gab es in diesem Fall (in Wahrheit) zu keinem Zeitpunkt. Sehr wohl aber die Illusion, echte Schokotaler könnten auch noch nach langer Zeit so schmecken wie im ursprünglichen Zustand.

Bei Wein zum Beispiel mag das anders sein, doch manche Dinge halten sich nicht und schmecken nur frisch wirklich lecker!

Auch wenn die Verpackung noch immer
verheißungsvoll glitzert!


Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 18:00   #15
weiblich Rosmarie
 
Benutzerbild von Rosmarie
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Pfalz
Alter: 74
Beiträge: 566

Liebe Unar,

dein Bericht erwärmt mir mit seinem Humor das Herz.
Tja, so kann´s gehen: Frau hofft auf den großen Goldschatz... Inzwischen wären wir ja auch schon mit leckeren Schokoladentalern zufrieden. Aber - naja.

Die Antwort von AlteLyrikerin gefällt mir auch sehr gut.

Ich wünsche dir ein Stück deiner Lieblingsschokolade und - ein bisschen Gold auch.
Rosmarie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 22:24   #16
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Alter: 61
Beiträge: 1.513

Ich will keine Schokolade
Ich will lieber...................
Trude Herr sang

https://www.youtube.com/watch?v=tp4iOq4JD-c

Bestens O
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 17:23   #17
männlich Sonnenwind
 
Benutzerbild von Sonnenwind
 
Dabei seit: 06/2012
Alter: 58
Beiträge: 1.494

@ Rosemarie

Zitat:
Frau hofft auf den großen Goldschatz... Inzwischen wären wir ja auch schon mit leckeren Schokoladentalern zufrieden. Aber - naja.
So etwas kennt Mann aber auch!

Sonnenwind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 18:34   #18
weiblich Rosmarie
 
Benutzerbild von Rosmarie
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: Pfalz
Alter: 74
Beiträge: 566

Zitat:
Zitat von Sonnenwind Beitrag anzeigen
@ Rosemarie



So etwas kennt Mann aber auch!

Da hast du absolut Recht. Dieses Mit-den-Jahren-kleinere-Brötchen-Backen ist eine allgemein menschliche Entwicklung.
Übrigens eine, die ich eher als Lebenserleichterung einstufe als als -beschwernis.
Rosmarie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 20:24   #19
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.108

Liebe AlteLyrikerin, liebe Rosmarie, lieber Sonnenwind, liebes Orakel,

gaaanz gaaanz herzlichen Dank für all eure Antworten und Sichtweisen, für Meinungen und Musik, für Zusammenhänge und Erfahrungen.

Ich grüsse euch und freue mich über die Zustimmung.

Und Dank an Silbermöwe, dass sie das Ding nochmal hochgeholt hat.


Bleibt schön tapfer und lustig.
Eure Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Stichworte
gold, schatz, schatzkiste

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich weiß nicht wo das alles herkommt Gylon Eigene Liedtexte 2 29.11.2017 21:30
Alles ist nicht genug Resjek Philosophisches und Nachdenkliches 11 03.12.2016 04:04
Was ich alles nicht gesagt habe yourgrace Gefühlte Momente und Emotionen 0 16.09.2016 18:30
Es ist nicht alles Geld, was schwänzt Lewin Humorvolles und Verborgenes 11 14.06.2015 19:39
nichts hält und glänzt Lewin Düstere Welten und Abgründiges 5 22.04.2015 23:03


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.