Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.03.2016, 21:55   #1
männlich Versard
 
Benutzerbild von Versard
 
Dabei seit: 12/2014
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 31
Beiträge: 1.750

Standard Das Fjällraven-Phänomen

Hinter dem Haar,
über dem Hintern.
Mal rot, mal grün,
mal blau, mal gelb,
sitzt ein Sack, ganz unbeteiligt,
und starrt stoisch auf die Welt.

Ich geh' vorbei und blicke oft
in so manch freundliches Gesicht.
Mal hornbebrillt, mit Pferdeschwanz,
in ihren Augen immer Licht.

Das paradoxe daran ist,
es scheinen alle Lasten,
der böse Blick, die schlechte Laune,
verborgen in diesem Rückenkasten.

Woher sie kommen, wohin sie gehen?
Ich vermag es euch nicht zu sagen.
Das ist das Fjällraven-Phänomen.
Schöne Mädchen müssen Rucksäcke tragen.
Versard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 22:20   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 25.762

Klasse, Versard, einfach Spitze!

Ein Thema, das aus dem trutschigen Bilderrahmen fällt.

Ab morgen ist Rucksack angesagt. Hat zwar keinen Stil, aber macht schön.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2016, 22:29   #3
männlich Versard
 
Benutzerbild von Versard
 
Dabei seit: 12/2014
Ort: Gelsenkirchen
Alter: 31
Beiträge: 1.750

Dann immer rauf mit dem Rucksack

Danke für deinen Kommentar
Versard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Fjällraven-Phänomen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.