Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 12.10.2017, 09:43   #1
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Standard Umarmung

du rührst deine stimmen
ins häusermeer
bettest den sterbenden sommer
unter nebelgesichtern

seine haut unter deinen füßen
mit blühenden rosen
und du atmest funkelnde dahlien
flammende sonnenblumen aus

wolkenreiter peitschen über himmel
blitze leuchten weit als deine augen
trommelfeuer aus tobenden gewittern

und ich stehe im regen
und liebe deine bilder
deine gedichte - deine küsse
auf meiner seele.


C. Mara Krovecs / Zaubersee / Regenlibelle / 2017

Geändert von Zaubersee (12.10.2017 um 13:02 Uhr)
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 12:39   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 35
Beiträge: 1.944

Standard Liebe Freundin,

das ist wieder ganz zauberseenhaft geschrieben.
Die letzte beiden Zeilen sind sehr sinn(bild)lich.

Zwei Anmerkungen habe ich jedoch: Dahlien und sollte es nicht
blitze leuchten weiter als deine augen heißen.

Bin zwar kein Mann, aber trotzdem...
Eine Umarmung für dich: http://www.bz-berlin.de/data/uploads...-1920x1080.jpg

Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:08   #3
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Liebe Unarelfin,

Dahlien, naklar, dankeschön ... das andere soll so. So wie sie leuchten im Moment des Geschehens als ein Zeichen von Lyrdu, so leuchten sie. Sie verschmelzen mit dem Lyrdu, weil sie ein Teil dessen sind. Ich schreibe meine Liebe für den Herbst .... Deinen Link schau ich gleich an, und der Mann ... ich personifiziere die Jahreszeiten gerne ....


Drückdrück und herzlichste Nordgrüße

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:20   #4
männlich Poesieger
 
Benutzerbild von Poesieger
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Berlin, München, London
Alter: 44
Beiträge: 6.470

Was du machst anstatt Naturgewalt zu sein? Fragen sich unendlich viele Wortkombinationen? Davon schreiben wie kontrastreich das ist was dem Begriff zu folgen hat, um Bandbreite der Gefühle nicht im Gedichtfindungsprozess versanden zu lassen?
Poesieger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:28   #5
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Was genau hast Du denn bisher von meinem Gedicht verstanden? Damit wir einen Ausgangspunkt für eine Verständigung haben. Danke.
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:35   #6
männlich Poesieger
 
Benutzerbild von Poesieger
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Berlin, München, London
Alter: 44
Beiträge: 6.470

Da brauchst du bloß die Fragen als Aussage zu drehen und schwupsdiwup sind wir drin in dem schönstem Austausch seitdem sich jemals Mann und Frau zum ersten Mal blendend verstanden haben. Und das trotz solcher Gedichte die ja immer irgendwas dazu dichten was der Dynamik wohl angemessener sein soll als die reine Gefühlsebene. Da ja die sachliche Ebene in der Natur ein bisschen verloren wirkt.
Poesieger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:49   #7
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Verwechsle nicht die Welten der Lyrik mit denen der allgemeinen Kommunikation. Die Ebenen von denen wir sprachen bezogen sich auf eine Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Personen. Da ist es wichtig zu wissen, ob ich ein sachliches Gespräch mit meinem Bankmenschen mit meiner emotionalen Ebene überschwemmen soll, oder ob ich der Verständigung wegen auf eben der sachlichen Ebene bleibe.


Demnächst bitte ich um eine Gebrauchsanweisung, wie Deine Kommentare zu verstehen und zu handhaben sind.

Also Beispiel: "In diesem Kommentar sind im Anschluss alle Sätze die Fragen beinhalten in Antworten zu verdrehen, damit der Autor die Aussagen auch verstehen kann."


Zitat:
Was du machst anstatt Naturgewalt zu sein?
Also hier meinst Du ich solle es so verdrehen: Sei statt dessen Naturgewalt

oder hier:


Zitat:
Fragen sich unendlich viele Wortkombinationen?
Unendlich viele Wortkombinationen fragen sich ... was fragen die sich?
.... so?

Ich danke für die nächste hilfreiche Antwort.
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:45   #8
männlich Poesieger
 
Benutzerbild von Poesieger
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Berlin, München, London
Alter: 44
Beiträge: 6.470

Ich weiß ja, dass du weißt, dass du besser bist als ich es begreife. Ich kann eben nur Trommelfeuer aus tobenden Gewittern. Damit nicht alles nur erdacht bleiben muss, sondern die mit allem sich nicht verwechseln dürfende Lyrik jeden nur erdenkbaren Unterschied machen kann. Sonst atmet niemand mehr

Zitat:
funkelnde dahlien,
flammende sonnenblumen aus
Weil meine Seele dir Nebelgesicht ist.

Küsschen fein!
Poesieger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 09:40   #9
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Zitat:
Sonst atmet niemand mehr

Zitat:
funkelnde dahlien,
flammende sonnenblumen aus
.... so soll es natürlich nicht sein;


Kontraste sind wichtig; Hell und Dunkel zeichnen das Geschehen schärfer, keine Frage. Und unsere Nebelgesichterseelen verschwinden manchmal aus Versehen im Geschehen ....

hab einen schönen Morgen, weil meine WortFlügel Dir Geisterbrötchen sein wollen - kisskiss

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 10:20   #10
weiblich Letreo71
 
Benutzerbild von Letreo71
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Alter: 46
Beiträge: 2.963

Liebe Zaubersee,

ich mag den Herbst auch, sehr sogar. Deine Zeilen haben es mir sehr deutlich gemacht.

Anders, aber sehr gelungen.

Blätterrschelnde Grüße

Letreo
Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 11:42   #11
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 64
Beiträge: 9.575

Standard Umarmung

Liest sich gut, liebe Zabersee, diese Mischung aus nebliger Zärtlichkeit, siegender Strahlkraft, Stürmen und Schauern, die das LI umarmt.

LG g
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 13:20   #12
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Liebe Letreo, lieber gummibaum,


habt herzlichen Dank für eure sehr freundlichen Kommentare über die ich mich gefreut habe ....

Ich liebe den Herbst auch und umarme ihn unglaublich gern


Liebe Grüße

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Umarmung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeit der Umarmung Thrud Geschichten, Märchen und Legenden 0 10.05.2016 09:25
Umarmung Ex-Peace Gefühlte Momente und Emotionen 3 21.11.2011 14:15
Umarmung moon Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 15.10.2009 13:56
Umarmung Chromoxid Düstere Welten und Abgründiges 2 06.03.2006 17:52


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.