Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.09.2017, 19:10   #1
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Standard Die Psychologie der Hässlichkeit

Beim handverlesenen Anblick der Pegida-Bewegung in den Tagesthemen fällt mir ein Attribut ein, das meine Eindrücke ohne Umwege auf den Punkt bring: Hässlichkeit. Eingefallene Gesichter, ein unverzeihlicher Altersdurchschnitt, Pappschilder - bepinselt in Montagsschrift; zu wehrlos und mickrig, um boshaft zu sein; zu aggressiv und entschlossen, um verzweifelt oder gar hilfsbedürftig zu erscheinen.

Was macht Hässlichkeit mit uns? Im Gegensatz zu Boshaftigkeit, Hinterlist, Sadismus und anderen angekokelten Charakterzügen besitzt sie keinen doppelten Boden. Warum ist der Joker so boshaft? Was hat es mit seiner Vorgeschichte auf sich? Warum erfreut sich Christian Grey am Leid seiner Geliebten? Wir wollen wissen, was dahinter steckt. Bei Verzweiflung ist es ähnlich, nur dass sie weniger unsere Faszination als unser Mitleid erregt. Anders verhält es sich bei Hässlichkeit: Warum ist dieser Demonstrant so hässlich? Warum krächzt er so? Warum artikuliert er sich so schlecht? Die Antworten hierauf wären in ihrer Banalität kaum zu übertreffen: Hässliche Eltern, mangelnde Zahnpflege, Zigaretten, Bildungsferne... ich will euch nicht einschläfern. Hässlichkeit veranlasst uns zu einer simplen Reaktion: Dem Weg-damit-Reflex.

Wir wollen nicht, dass jemand das Elend gewaltsam ausmerzt. Wir wollen es einfach nicht mehr sehen müssen. Besser gesagt wollen wir es nie gesehen haben. Stellt euch folgendes Szenario in einem MC-Donalds-Imbiss vor: Ein älterer Herr beklagt sich lautstark über einen Kola-Fleck am Boden. Zeitgleich läuft ein Mitarbeiter vorbei und macht sich ad hoc an seine Entfernung. Zufrieden ist der Kauz nicht. Er ist nicht bloß einem wildfremden Menschen in den Rücken gefallen; er muss nun auch noch zusehen, wie sich jemand wegen eines Fleckchens Hässlichkeit den Buckel krumm macht. Wäre der Fleck nur dageblieben, wo er war. Er hätte neben einem Fünkchen Missfallens weniger Unbehagen in besagtem Herrn - den ich von hier an Helmut nennen werde -ausgelöst, als er es jetzt tut.

Am Beispiel der Online-Zensur greift dieses Phänomen brillant. Tagesschau. Selektiv eingeblendete „Hasskommentare“ auf Facebook. Keine definitorische Darlegung von dem, was ein Hasskommentar bitte sein soll. Unser Bauchgefühl regelt das schon. Werden diese Kommentare von einer inhaltlichen Debatte umspült? Schwimmen sie vielleicht sogar in einem Meer aus fundierten Argumenten? Diesen Anschein braucht es nicht: Die Tagesthemen bieten Hässlichkeit dar und zementieren sie mit einem stammesgleichen Wort, nämlich „Hass“. Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz geschieht etwas, wovon MC-Donalds-Helmut nicht zu träumen gewagt hätte: Die Kola-Flecken des Internets verschwinden restlos. Für die Fernseher aus den Dokumentationen, für die Zeitungsleser aus den Schlagzeilen und für die Onlinegeneration aus den Kommentarspalten und das ohne Beschwerde geschweige denn ohne sichtbaren Aufwand.

Wenn ich mit Bekannten darüber spreche, zeichnet sich ständig die gleiche widersinnige Argumentationsstruktur ab: „Es ist mir eigentlich egal, weil ich bei sowas eh nicht mitmache. Aber das mit der rechten Hetze wird langsam zu viel.“ Die erste These disqualifiziert die zweite, welche wiederum ein offensichtliches Alibi darstellt, um dem Verdacht auf vollständige Ratlosigkeit zu entschlüpfen. Der Grundtenor bleibt: „Mir egal, aber macht mal weg!“ Sie wollen wie Helmut nicht involviert sein, nicht aktiv am Diskurs über solche Themen mitwirken, sie wollen sie schlichtweg verschwinden sehen. Nein, nicht einmal das wollen sie sehen, langsam fehlt es mir an Worten, um diese gähnende Leere zu artikulieren. Hässlichkeit tötet Debatten. Nicht wie ein allmählich einwirkendes Gift. Vielmehr ist sie eine Halal-Schlachtung jeglichen Hinterfragens, jeglichen Warums.
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 21:56   #2
männlich Poesieger
 
Benutzerbild von Poesieger
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Berlin, München, London
Alter: 44
Beiträge: 6.470

Das weiss Dr. Karg doch Bescheid und der ist hier der Experte für sowas. Ansonsten käme irgendwann noch mal jeder vorbei und fragt sich warum gerade ihm die Themen einfallen bei denen es um Flecken geht die wir als uns ebenbürtig zu sehen durch Politik gezwungen sind. Aber das McDonalds Parlament würde die AfD schon zu was anderem verarbeitet haben als es dir jemals der ganzen Warums wegen blümeranten Hinterfragungen einfallen würde. Aber wenigstens wurde Fäkalsprache vermieden.
Poesieger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 23:53   #3
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Zitat:
Zitat von Poesieger Beitrag anzeigen
Das weiss Dr. Karg doch Bescheid und der ist hier der Experte für sowas. Ansonsten käme irgendwann noch mal jeder vorbei und fragt sich warum gerade ihm die Themen einfallen bei denen es um Flecken geht die wir als uns ebenbürtig zu sehen durch Politik gezwungen sind. Aber das McDonalds Parlament würde die AfD schon zu was anderem verarbeitet haben als es dir jemals der ganzen Warums wegen blümeranten Hinterfragungen einfallen würde. Aber wenigstens wurde Fäkalsprache vermieden.
Lieber Herr der nebulösen Selbstgespräche: Ich habe nicht behauptet, dass diese Themen von mir entdeckt worden seien. Es geht um einen Mechanismus, nichts weiter. Welche Tragweite dieser annimmt und was ich damit zu tun habe, tut nichts zur Sache. (Falls ich dein blubbriges Brabbeldeutsch korrekt dechiffriert habe. Du solltest deine verwaschenen Satzteppiche ruhig mal mit etwas Fäkalsprache würzen - sie stünde dir nicht schlecht.)
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:48   #4
männlich Poesieger
 
Benutzerbild von Poesieger
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Berlin, München, London
Alter: 44
Beiträge: 6.470

So ein böser Poesieger wieder . Aber wenn du schon glaubst anhand nebulösester Beispiele von Hässlichkeit anhand selbst zurechtgedeuteter Umstände davon sprechen zu können, stände es deinen Satzirgendwassen
besser und würziger im Abgang nachzuspülen.
Poesieger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 19:36   #5
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Zitat:
Zitat von Poesieger Beitrag anzeigen
So ein böser Poesieger wieder .
Nein, eben nicht böse. Das wäre ja doppelbödig.
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 01:16   #6
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 922

Mir fällt bei Hässlichkeit immer: Gutmensch ein
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 01:50   #7
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Mir fällt bei Hässlichkeit immer: Gutmensch ein
Das zeigt ja, wie gut sich Hässlichkeit politisch besetzen lässt. Beiden Begriffen wohnt dieselbe Plakativität inne.
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 02:07   #8
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 922

Tja, weißt du. Wie soll ich das sagen.
Das ist ein Gedichteforum und keine politische Plattform. Für keine Gesinnung.
Also ich halte ja alle Politiker für Lügner, aber was mich noch mehr stört ist das:
Eines der besten Deutschsprachigen Gedichteforen für niedere Zwecke zu benutzen. Also solche Leute sind schon richtiger Abschaum und bevor du in die Tasten haust, überlege dir gut was du machst.

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 04:38   #9
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Tja, weißt du. Wie soll ich das sagen.
Das ist ein Gedichteforum und keine politische Plattform. Für keine Gesinnung.
Also ich halte ja alle Politiker für Lügner, aber was mich noch mehr stört ist das:
Eines der besten Deutschsprachigen Gedichteforen für niedere Zwecke zu benutzen. Also solche Leute sind schon richtiger Abschaum und bevor du in die Tasten haust, überlege dir gut was du machst.

Gem
Wo verfolge ich welche politische Agenda? Es tauchen politische Gruppen und politische Entscheidungen exemplarisch auf, um zu veranschaulichen, was Hässlichkeit tut und wie sie instrumentalisiert wird. Du hast allen Anscheins nach nur den Pegida-Absatz gelesen, 'Gutmensch' gedacht und, nun, ohne zu überlegen in die Tasten gehauen? Verrät da jemand seine eigenen Prinzipien? Oder war das eine ernstgemeinte Drohung? Du Nudelholz hast ein Bild von dir im Profil - deine Harmlosigkeit ist publik.

Noch eine Sache, Gemini: Das ist die Philosophen-Lounge. Hier ist gedichtefreie Zone. Die Maßstäbe eines Gedichteforums solltest du hier nicht anlegen. Und das beste deutschsprachige Gedichteforum ist es sicherlich nicht deinetwegen.

LG
Krebsgestoeber
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 05:23   #10
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 922

Weist du was noch trotteliger ist als Politik?
Leute die Leute zitieren.
Glaubst du ernsthaft, dass ich keine Spanne habe mir zu merken, was ich geschrieben habe?
Das sind so Pfeifenheini techniken als würde man jemandem vorhalten wie dumm er doch ist.

Zitieren wir mein Zitat noch einmal.
Nein komm.
Du bist ein jämmerlicher Schriftsteller
Das ist ein Gedichteforum und keine politische Plattform. Für keine Gesinnung.

Weißt du was das beste an meinen Zitaten ist? Dass vermutlich 90 Prozent der Webdichter hier von mir entweder gelernt haben oder an mir angestoßen sind.
Denkst du ernsthaft, dass jemand, der hier schon über 20 Jahre ist sich von so einer kleinen Kalmare sich irgendwie aus der Ruhe bringen lässt?
Hast du schon einmal etwas von mir gelesen und in etwa abgeschätzt was ich für einen OI J haben muss? Ab 120 kann man seinen IQ steuern wusstest du das? Natürlich muss ich dir wieder die gleiche Antwort geben wie Jedem:
Wenn du in das Popoloch von einem Affen immer den finger reinsteckst und hin und her machen, dann blutet Affenarschloch manchmal.
Ich kann es dir echt nicht besser erklären.

Gem

Noch eine Sache, Gemini: Das ist die Philosophen-Lounge. Hier ist gedichtefreie Zone.

Schieb dir deine Politik sonstwohin

edit2: Schade dass ich keine Modrechte habe, ich würde meine Dichter sofort vor so einem Troll schützen
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 06:38   #11
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
Weist du was noch trotteliger ist als Politik?
Leute die Leute zitieren.
Glaubst du ernsthaft, dass ich keine Spanne habe mir zu merken, was ich geschrieben habe?
Das sind so Pfeifenheini techniken als würde man jemandem vorhalten wie dumm er doch ist.

Zitieren wir mein Zitat noch einmal.
Nein komm.
Du bist ein jämmerlicher Schriftsteller
Das ist ein Gedichteforum und keine politische Plattform. Für keine Gesinnung.

Weißt du was das beste an meinen Zitaten ist? Dass vermutlich 90 Prozent der Webdichter hier von mir entweder gelernt haben oder an mir angestoßen sind.
Denkst du ernsthaft, dass jemand, der hier schon über 20 Jahre ist sich von so einer kleinen Kalmare sich irgendwie aus der Ruhe bringen lässt?
Hast du schon einmal etwas von mir gelesen und in etwa abgeschätzt was ich für einen OI J haben muss? Ab 120 kann man seinen IQ steuern wusstest du das? Natürlich muss ich dir wieder die gleiche Antwort geben wie Jedem:
Wenn du in das Popoloch von einem Affen immer den finger reinsteckst und hin und her machen, dann blutet Affenarschloch manchmal.
Ich kann es dir echt nicht besser erklären.

Gem

Noch eine Sache, Gemini: Das ist die Philosophen-Lounge. Hier ist gedichtefreie Zone.

Schieb dir deine Politik sonstwohin

edit2: Schade dass ich keine Modrechte habe, ich würde meine Dichter sofort vor so einem Troll schützen
(Zitat! Höhöhö!)

Ach Gemini, bleib einfach so wie du bist. Jedes gute Gedichteforum braucht eine Bürgerwehr. Aber lenke deinen beachtlichen IQ ein wenig in die andere Richtung - es wird grenzwertig.

PS: Kennst du Winnie Poo?
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 06:59   #12
männlich Gemini
 
Benutzerbild von Gemini
 
Dabei seit: 05/2006
Ort: Wien
Alter: 44
Beiträge: 922

beachtlichen IQ ein wenig in die andere Richtung

Sonst?

Haha

Gem
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 15:29   #13
männlich Krebsgestoeber
 
Benutzerbild von Krebsgestoeber
 
Dabei seit: 03/2013
Alter: 25
Beiträge: 110

Zitat:
Zitat von Gemini Beitrag anzeigen
beachtlichen IQ ein wenig in die andere Richtung

Sonst?
Eine Woche Honigverbot.

Bärenstarke Grüße
Krebsgestoeber
Krebsgestoeber ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Psychologie der Hässlichkeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hässlichkeit Angelsdaughter Gefühlte Momente und Emotionen 1 03.09.2016 01:14
Über die Hässlichkeit raffael Humorvolles und Verborgenes 24 09.09.2009 10:40
Die Hässlichkeit eines Sonnenaufgangs mickey_blue_eyes Geschichten, Märchen und Legenden 1 13.06.2008 23:39


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.