Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.06.2017, 13:40   #1
männlich Tiger
 
Benutzerbild von Tiger
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Oberpfalz
Alter: 26
Beiträge: 479

Standard Unter Linden

In die rastenden Alleen
tritt die Nacht so wundergroß,
und in ihrem kühlen Schoß
löst ein leises Michverstehen
meine kleine Seele los.

Und die dunklen Linden schließen
sich zu einem Tempeldach.
Drinnen brennen tausendfach
Sternenkerzen, und sie grüßen
meiner kleinen Seele nach.
Tiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 19:12   #2
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 56
Beiträge: 345

Hallo Tiger,
mit deinem Gedicht hast du eine schöne Stimmung erzeugt.
Wenn sich der Abend nieder senkt, alles zur Ruhe kommt und man in einer Allee mit alten Bäumen entlang läuft. Ja das stelle ich mir erhebend vor. Hab ich sehr gern gelesen.
(meinst du mit rastenden Bäumen, dass sie ausruhen? )

Liebe Grüße
Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 20:38   #3
Stachel
 
Benutzerbild von Stachel
 
Dabei seit: 03/2015
Ort: Niederrhein
Beiträge: 759

Lieber Tiger,

mir gefällt das Gedicht auch sehr gut. Das Reimschema ist nicht ganz alltäglich, sozusagen ein umarmender Reim mit Nachklang. Er korrespondiert so schön mit dem Nachklang der Seele im Text.

Alleine die Sternenkerzen innerhalb des Lindentempels lassen mich etwas ratlos. Ich hätte sie außerhalb erwartet.

Danke für diese stimmungsvolle Lyrik.

Freundliche Grüße von
Stachel
Stachel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 21:20   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 35
Beiträge: 1.944

Ein echte Tigergedicht.
Ich mag es, wie du lyrische Bilder malst.
Hier ist dir dies wieder vortrefflich gelungen.
In dieser Stimmung möchte ich verweilen.
Wirklich schöne Zeilen.

Unar
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 06:30   #5
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 69
Beiträge: 4.396

Standard Re: Unter Linden

Das Tigergedicht weist schöne Bilder auf.
Hat mir sehr gefallen!
LG H. H. Karg
DrKarg ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 10:16   #6
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Hallo Tiger,

ich mag Deine Gedichte, dieses ist wieder
Zitat:
wundergroß



Liebe Grüße

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 11:13   #7
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.337

Hallo Tiger,

mit wenigen Zeilen hast du eine friedvolle Stimmung erzeugt. Dein Gedicht hat mich spontan an "Mondnacht" von Eichendorff erinnert.

Für mich schimmern die Sternenkerzen durch das Blätterdach und es sieht aus, als ob sie dort oben (innen) hängen.

Liebe Grüße
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 13:08   #8
männlich Tiger
 
Benutzerbild von Tiger
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Oberpfalz
Alter: 26
Beiträge: 479

Hallo Schnulle,

ich freue mich sehr darüber, dass dir mein Gedicht gefällt :) Mit "rastenden Alleen" meinte ich, dass sie nicht mehr so belebt sind wie tagsüber, sondern fast leer und ein Ort der Ruhe :)


Hi Stachel,

vielen Dank für deinen lieben Kommentar und das große Lob!

Nöck hat es in seinem Kommentar quasi schon erklärt :D Die Linden schließen das Dach natürlich nicht wirklich, durch die Dunkelheit der Nacht und das Dunkelwerden der Bäume sieht es nur so aus. Und wie Nöck schon schrieb, funkeln die Sterne durch die tatsächlichen Lücken :)


Hi Unar,

schön, dass du mal wieder vorbeigeschaut und einen Kommentar dagelassen hast :) Ich habe mich sehr gefreut!


Hallo Dr. Karg,

ich danke für die lobenden Worte :)


Hallo Zaubersee,

mich freut es sehr, dass dir meine Gedichte gefallen :) Mehr kann man sich nicht wünschen.


Hallo Nöck,

auch dir will ich danken! Wenn man den Leser mit der eigenen Reimerei an großartige Dichter denken lassen kann, hat man einiges richtig gemacht :)

Außerdem vielen Dank für deine Erklärung zu den Sternenkerzen :)


Grüße,
Tiger
Tiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2017, 18:49   #9
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 64
Beiträge: 9.575

Sehr schön, lieber Tiger.

Warum brennen Sterne in dem Tempel, wenn das Dach geschlossen ist? Aber vielleicht ist es ja transparent.

Gern gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2017, 10:07   #10
männlich Tiger
 
Benutzerbild von Tiger
 
Dabei seit: 04/2015
Ort: Oberpfalz
Alter: 26
Beiträge: 479

Hallo gummibaum,

freut mich, dass dir mein Gedicht gefällt!

Eine Erklärung habe ich versucht in meiner Antwort an Stachel zu geben. Sollte dich das nicht überzeugen, weiß ich leider keinen Rat


Gruß,
Tiger
Tiger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Unter Linden

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Linden Weg AlexanderPaukne Lebensalltag, Natur und Universum 7 24.06.2016 09:47
Unter uns gummibaum Sprüche und Kurzgedanken 0 14.07.2014 11:08
Unter den Linden Tony Bastard Gefühlte Momente und Emotionen 0 11.12.2013 13:16
Tag unter uns Heartpain Gefühlte Momente und Emotionen 3 27.04.2005 22:23


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.