Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.06.2017, 18:32   #1
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Standard Warten auf Frühling

Wilder Juni
deine Sonnenhaut glüht noch
da küsst mich der Winter
mit seinen Frostlippen

einst brachte ich dir Rosen
auch frisches Brot
das Meer war aus Wein
wie gern tauchte ich
in unserer Musik.

Wilder Juni
der Winter hat ein Herz
das schlägt weit und warm
wärmer als deine Hände
zärtlicher als dein Mund.

Ich bringe dir Abschied
Wünsche zum Glück
Traurigkeit wird zu Schnee
der leise herunter rieselt

bald schneit es
nicht mehr.


C. Mara Krovecs / Zaubersee / Regenlibelle / 2017
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 21:30   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 64
Beiträge: 9.575

Hallo Zaubersee,

Wer Frostlippen hat, braucht ein um so wärmeres Herz, und so birgt uns der Winter getreuer.

Gern gelesen.
LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 08:43   #3
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Hallo gummibaum,

das hast Du schön ausgedrückt; manchmal täuschen die äußeren Umstände, der Sommer ist nicht so warm wie er scheint und der Winter hat hinter all seinem Frost genügend Wärme zum Trost.

Wenn ich richtig gelesen habe, hast Du heute Geburtstag? Herzlichen Glückwunsch und alles Gute auf diesem Wege.


L.G.

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 10:33   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 35
Beiträge: 1.944

Zaubersee,
dein Gedicht und dein Avatar bilden eine schöne Einheit.
Als wenn du den Winter aushauchst...

Mir gefallen deine Zeilen sehr.
Deine Gedichte entführen mich immer in surreale Welten.
Du hast einen ganz eigenen unverwechselbaren Stil.

Unargruß
Unar die Weise ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 11:28   #5
männlich Nöck
 
Benutzerbild von Nöck
 
Dabei seit: 12/2009
Ort: In den Auen des Niederrheins
Beiträge: 1.337

Hallo Zaubersee,

traumhaft und gefühlvoll. Sommer und Winter sind eins, einer ist ohne den anderen nicht denkbar.

Gerne gelesen
Nöck
Nöck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 20:50   #6
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Liebe Unar,


Zitat:
Zaubersee,
dein Gedicht und dein Avatar bilden eine schöne Einheit.
Als wenn du den Winter aushauchst..
Wenn das Schneien und Frieren vorbei ist, kann es wieder warm werden …
( also auf meinen Text bezogen) vielleicht dauert das aber noch ein Weilchen hier auf meinem Balkon ist es eigentlich schon schön warm.

Ganz lieben Dank für den unverwechselbaren Stil und die surrealen Welten, in die Du Dich entführt siehst ….. neben meiner kleinen Verlegenheit freue ich mich sehr …


Herzliche Nordjunigrüße

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 20:54   #7
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Vielen Dank noch einmal, Nöck;

irgendwie ist (fast) alles eins; wie Himmel und Erde, eins meiner Lieblingsgerichte. Da wird auch alles miteinander vermust … und schmeckt grandios

Noch mal Grüßles

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 02:30   #8
weiblich Schnulle Köhn
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: am Ende der Welt
Alter: 56
Beiträge: 345

Hallo Zaubersee,
dein Zaubergedicht könnte auch eine Beziehung beschreiben, die sehr romantisch war, aber nun zu Ende geht. Was sehr traurig ist, aber das wird vergehen und es wird eine neue Liebe kommen.

Übrigens, Himmel und Erde kenne ich auch. Schmeckt gut.

Liebe Grüße
Schnulle
Schnulle Köhn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 11:06   #9
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Hallo Schnulle,

Zitat:
dein Zaubergedicht könnte auch eine Beziehung beschreiben, die sehr romantisch war, aber nun zu Ende geht. Was sehr traurig ist, aber das wird vergehen und es wird eine neue Liebe kommen.
… so war es auch gemeint

Himmel und Erde könnte ich mal wieder machen, aber zuerst sind die Holunderblütenpfannkuchen dran …. mmmhhh Heute gibt es aber Königsberger Klopse…

Vielen Dank für Deinen Kommentar und das andere Mückengedicht ist leider mit der Autorin gegangen ….


Liebe Nordgrüße

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 11:25   #10
männlich DrKarg
 
Dabei seit: 01/2012
Alter: 69
Beiträge: 4.396

Standard Re: Warten auf Frühling

Zaubersee,
das Leben wird immer das Warten erfahren müssen - und es wird schön sein, wenn das Warten ein Ende hat.
Schönes Gedicht!
H. H. Karg
DrKarg ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2017, 23:20   #11
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Hallo DrKarg,


Zitat:
das Leben wird immer das Warten erfahren müssen - und es wird schön sein, wenn das Warten ein Ende hat.
Schönes Gedicht!
… und manchmal bleibt einem nichts anderes übrig, als zu warten und es ist sinnvoll; manchmal sollte man aktiv werden, nicht immer ist Passivität nützlich …

Vielen Dank für das "Schöne Gedicht"

L.G.

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 10:05   #12
männlich Poesieger
 
Benutzerbild von Poesieger
 
Dabei seit: 11/2009
Ort: Berlin, München, London
Alter: 44
Beiträge: 6.470

Macht einen sehr dienstleistenden Eindruck. Weil es sich doch immer wieder in diese Totalität verstrickt:

Zitat:
wärmer als deine Hände
zärtlicher als dein Mund.
Zitat:
einst brachte ich dir Traurigkeit wird zu Schneerosen

Worry that time will come to an end. Gerade wenn man durch das stolpert was einem künstlerischen Eindruck vorgaukelt. Und nie wurde das Absolute nicht verglichen:

Zitat:
das schlägt weit und warm
Und schon sind wir draussener als alle Jahreszeiten.
Poesieger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 14:43   #13
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 60
Beiträge: 1.603

Zitat:
Macht einen sehr dienstleistenden Eindruck. Weil es sich doch immer wieder in diese Totalität verstrickt:
…. etwa konstruiert, für bestimmte Leute fabriziert?

Ab einem bestimmten Punkt, sind die Dinge tatsächlich nur noch total. Schon allein, damit sie den Verdrehungen standhalten, die sicherlich auf sie zukommen.


Zitat:
künstlerischen Eindruck vorgaukelt
…. genau dafür ist es gemacht, damit jeder erkennt, wie klug er ist, wenn er nicht drauf reinfällt, bevor er es nicht nicht verdreht hat

Those were the days my friend …. for allem, wenn ständig die Hemden hin und zurück gewechselt werden, in der Annahme, niemand würde es merken


Draussender als alle Jahreszeiten sind alle die, die sich einbilden, es würde ewig schneien …. und die Lyrik bestünde nur als Dienstleistungsunternehmen.

Was natürlich nicht richtig ist.

Aus dem Norden

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Warten auf Frühling

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warten auf den Frühling Moonchild Sprüche und Kurzgedanken 2 05.10.2017 22:46
Warten und warten (im verzauberten Garten) DieSilbermöwe Fantasy, Magie und Religion 6 24.04.2017 02:52
Vom Warten CeliZeb Gefühlte Momente und Emotionen 2 24.08.2016 16:27
Frühling......( Erinnerung an den Letzten Frühling) hopi Lebensalltag, Natur und Universum 4 22.03.2015 11:44
Warten Walter Gefühlte Momente und Emotionen 3 07.03.2012 21:06


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.