Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.12.2018, 00:21   #1
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 68

Standard Widerspruch eines Engels

Sie hat langes blondes Haar, ihre Augen blau und treu.
Mit dem Kopf, hier und da, sie lächelt etwas scheu.
Sie versteht nicht wo sie steht, dafür wo sie einmal sein will.
Keine Ahnung, wo ihr Weg lang geht, und bleibt trotzdem niemals still.

Sie ist ein Engel, denn sie widerspricht ihm laut
als er einem anderen, einmal fett auf die fresse haut.
Sie ist ein Engel, doch schutzlos schwach,
bleibt wegen ihm die ganze Nacht weinend wach.


Sie muss jeden Tag dort hin, und jeden Tag muss sie verlieren,
doch nun ist sie Schutzlos Dreck, für sie wird kein Gott existieren.
Vielleicht ist sie ein Engel, und vielleicht kam sie auch aus dem Paradies
Die Flügel kommen weg, die Schule: ihr Verließ.

Jetzt trägt sie ihr Haar nur noch dunkel,
Verschwunden ist er jeden Augenblick: dieser Funkel,
Und dennoch kämpft sie diese Kämpfe für die Schwachen,
Sie ist ein Engel und will etwas dagegen machen.
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2018, 16:37   #2
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 4.838

Hallo TeeZ,
"Bedenke wohl die erste Zeile!" Ein gewichtiger Tipp des Großmeisters Goethe.
Wenn ein Gedicht mit der Überschrift "Wiederspruch..." beginnt und die im Gedicht beim "wiederspricht" der Fehler wiederholt wird und dann noch so ein ausgesprochen lyrischer Vers wie "als er einem anderen, einmal fett auf die fresse haut" folgt, der in sich zwei Fehler aufweist, vergeht mir die Lust am Weiterlesen.
Vielleicht ist es zu viel verlangt, dass ich eine gewisse Sorgfalt beim Umgang mit unserer Sprache erwarte. Aber so etwa zusammen Geschludertes mag ich nicht akzeptieren.
Gruß,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 16:56   #3
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 68

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Hallo TeeZ,
"Bedenke wohl die erste Zeile!" Ein gewichtiger Tipp des Großmeisters Goethe.
Wenn ein Gedicht mit der Überschrift "Wiederspruch..." beginnt und die im Gedicht beim "wiederspricht" der Fehler wiederholt wird und dann noch so ein ausgesprochen lyrischer Vers wie "als er einem anderen, einmal fett auf die fresse haut" folgt, der in sich zwei Fehler aufweist, vergeht mir die Lust am Weiterlesen.
Vielleicht ist es zu viel verlangt, dass ich eine gewisse Sorgfalt beim Umgang mit unserer Sprache erwarte. Aber so etwa zusammen Geschludertes mag ich nicht akzeptieren.
Gruß,
Heinz
Oh tut mir Leid, dass ich deinen Kommentar erst jetzt lese. Ja, dein Ärger ist absolut verständlich! Ich hab Widerspruch mit "ie" wohl schon echt lange falsch eingespeichert, uups. Und auch generell ließ ich nicht nochmal eine Rechtschreibprüfung drüber laufen (Rechtschreibung ist offensichtlich keine meiner Stärken)
Es ist definitiv nicht zu viel verlang den guten Umgang mit unserer Sprache zu erwarten, sondern genau richtig! Weißt du zufällig, wie man Text und Titel nochmals überarbeiten kann?

Danke
Teez
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 17:10   #4
männlich Ex-MiauKuh
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 965

Teez,

da musst du Ilka-Maria (Forenadministratorin) drum bitten, zum Beispiel per private Nachricht. Sie ist lieb und macht das bestimmt.

Ansonsten kann man sowas glaube ich nur 12 Stunden nach dem Erstellen des Beitrags.

Liebe Grüße
Ex-MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 17:36   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.714

Zitat:
Zitat von MiauKuh Beitrag anzeigen
Sie ist lieb und macht das bestimmt.
Na klar. Schon repariert.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 17:55   #6
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 68

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Na klar. Schon repariert.
Oh vielen Dank! <3
Könntest du vielleicht noch den Titel richten, wenn das kein unnötiger Aufwand ist? Das wäre supi
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 18:38   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City
Beiträge: 20.714

Zitat:
Zitat von TeeZ Beitrag anzeigen
Könntest du vielleicht noch den Titel richten, ...
Oops! Den hatte ich übersehen. Erledigt!
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 18:53   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.287

Zitat:
HEINZ MEINTE U A:

Vielleicht ist es zu viel verlangt, dass ich eine gewisse Sorgfalt beim Umgang mit unserer Sprache erwarte. Aber so etwa zusammen Geschludertes mag ich nicht akzeptieren.
DAS IST GENAU DAS TZ....mit dem ich voll übereinstimme. einen text schlampig und fehlerhaft zu schreiben ist kein gutes zeichen und für leser eine qual. auch wenn viele menschen unlyrisch sind, sollten sie wenigstens fehlerfrei schreiben. mir geht es quer durch die szene so, dass ich schon beim lesen der Z1 oder ST1 jegliche lust am weiterlesen verliere.

vlg
R
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2018, 22:51   #9
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 55
Beiträge: 3.539

Ralfchen, warum schreibst du dann selbst alles klein?

Zitat:
einen text schlampig und fehlerhaft zu schreiben ist kein gutes zeichen und für leser eine qual
Drei Fehler bezüglich der Großschreibung in einem Satz.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2018, 01:16   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.287

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Ralfchen, warum schreibst du dann selbst alles klein?

bequemlichkeit am keyboard. hoffe du denkst nicht dass ich nicht weiß was man GS muss???? das ist KUGGS eines meiner 100 millionen RABBS-sujets für mein neues planetenweites netprojekt...er wünscht dir viel spass wenn du unter dem weihnachtsbaum kugelnd auf deinen geliebten wartest.

vlg
R

https://up.picr.de/34653412wv.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2018, 13:41   #11
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 68

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
Dmir geht es quer durch die szene so, dass ich schon beim lesen der Z1 oder ST1 jegliche lust am weiterlesen verliere.
Ja das ist verständlich, sehe ich voll und ganz ein ^.^ Warum genau du Heinz`Aussage wiederholen musstest, bliebt mir zwar unklar, aber wenn es dir gut tut

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Ralfchen, warum schreibst du dann selbst alles klein?
cool

Können wir uns einfach darauf einigen, uns selbst nicht all zu ernst zu nehmen und an unseren Schwächen zu arbeiten? Ist doch ein schöner Ansatz für das neue Jahr

Euch allen einen guten Rutsch
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 12:58   #12
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 55
Beiträge: 3.539

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
bequemlichkeit am keyboard. hoffe du denkst nicht dass ich nicht weiß was man GS muss???? das ist KUGGS eines meiner 100 millionen RABBS-sujets für mein neues planetenweites netprojekt...er wünscht dir viel spass wenn du unter dem weihnachtsbaum kugelnd auf deinen geliebten wartest.

vlg
R

https://up.picr.de/34653412wv.jpg
Ich empfinde diese Art der "Bequemlichkeit am Keyboard", einfach alles klein zu schreiben, weil es einem gerade so in den Kram passt (wenn es als Stilmittel in einem Gedicht eingesetzt wird, ist es etwas anderes) als Respektlosigkeit den anderen Usern gegenüber, vor allen Dingen, wenn man sich ihnen gegenüber über mangelnde Rechtschreibung auslässt.

Und woher soll ich wissen, ob du weißt, welche Wörter groß geschrieben werden müssen, wenn du das Gegenteil demonstrierst? Außerdem ist es anstrengend, eine solche Schreibe zu lesen. Warum mutest du dem Leser mehr Anstrengung zu als dir selbst?

DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 13:08   #13
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 55
Beiträge: 3.539

So, und jetzt noch etwas zum Gedicht:

Zitat:
Sie hat langes blondes Haar, ihre Augen blau und treu.
Mit dem Kopf, hier und da, sie lächelt etwas scheu.
Sie versteht nicht wo sie steht, dafür wo sie einmal sein will.
Keine Ahnung, wo ihr Weg lang geht, und bleibt trotzdem niemals still.
Hallo TeeZ,

in den ersten beiden Versen bleibst du im gleichen Rhythmus, in den darauf folgenden beiden Versen brichst du ihn.
Tipp: Versuch mal, so zu schreiben, dass die Zeilen gleich lang sind. Allein das hilft manchmal schon enorm.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 19:24   #14
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.287

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Ich empfinde diese Art der "Bequemlichkeit am Keyboard", einfach alles klein zu schreiben, als Respektlosigkeit den anderen Usern gegenüber, vor allen Dingen, wenn man sich ihnen gegenüber über mangelnde Rechtschreibung auslässt.
nun liebe SM -

konsequente kleinschreibung mit der kritik an rechtschreibefehlern gleichzusetzen, ist schon ein bisschen denk-komisch. ich könnte meine antwort etwas härter zu dieser aussage formulieren, aber ich mach das wegen ILKA nicht. bzw. nicht um deine zarte silber-möwenpick-seele zu schänden...

ODER WAS WÜRDEST DU SAGEN WENN ICH ALLES GROß SCHREIBEN WÜRDE?

vlg
R
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 20:25   #15
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 68

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
nun liebe SM -

konsequente kleinschreibung mit der kritik an rechtschreibefehlern gleichzusetzen, ist schon ein bisschen denk-komisch. ich könnte meine antwort etwas härter zu dieser aussage formulieren
Hey Ralfchen,
Warum du immer gleich so giftig reagieren musst, hat bestimmt einem Grund...
Du kannst gerne zu einem anderen Thema auf ihrer zarten silber-mövenpick- Seele (was sollte eigentlich dieser Kommentar?) Rum trampelm, aber nicht hier.
Hier erwarte ich konstruktive Kritik, die mir weiter hilft. So wie deine z.B.: hab sie entgegengenommen und werde dran arbeiten. Dafür schätze ich dich sehr.
Aber warum genau hörst du ab dem Punkt nicht auf? Oder hast du etwa wirklich Silbermöves berechtigte Kritik nicht einfach können? Austeilen aber nicht einstecken können?
Ich bitte dich hiermit höflichst weitere Streitereien unter meinen Texten zu unterlassen, hier geht es um Poesie und weder um mein, noch um dein Ego. Vielen herzlichen Dank, ich freue mich ehrlich über das Lesen und konstruktive kommentieren meiner folgenden Texte deinerseits.

Zitat:
Zitat von DieSilbermöve
Tipp: Versuch mal, so zu schreiben, dass die Zeilen gleich lang sind. Allein das hilft manchmal schon enorm.
Oh vielen Dank! Das ist ein sehr wertvoller Tipp <3 danke, danke darauf werde ich Mal achten

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr euch allen <3
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 22:04   #16
männlich Einsamkeit
Gast
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Im Süden Sachsens
Beiträge: 166

Liebe TeeZ -

dein Gedicht braucht bisschen Ordnung. Das meine ich aber nicht kritisch.
Eher als kleine Orientierungshilfe. Hier möchte ich bewusst nichts vorgeben. Spiele doch etwas mit Formen und frage Dich, ob sich Sätze flüssig lesen lassen.

Falls es Dir ein Herzenswunsch sein sollte, darüber mehr zu erfahren, darfst du mich gerne damit behelligen.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend! Ich finde es schön, dass Du hier im Forum bist.

-
Einsamkeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2018, 23:08   #17
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.287

Zitat:
Zitat von TeeZ Beitrag anzeigen
Hey Ralfchen,

Aber warum genau hörst du ab dem Punkt nicht auf? Oder hast du etwa wirklich Silbermöves berechtigte Kritik nicht einfach können? Austeilen aber nicht einstecken können?
Ich bitte dich hiermit höflichst weitere Streitereien unter meinen Texten zu unterlassen, hier geht es um Poesie und weder um mein, noch um dein Ego. Vielen herzlichen Dank, ich freue mich ehrlich über das Lesen und konstruktive kommentieren meiner folgenden Texte deinerseits.
liebe TZ -

wenn in deinem faden jemand quatsch schreibt, dann solltest du deine antwort an diese person richten. du bist ein junger mensch der kaum ahnung von texten hat und diese in schlampiger weise mit RSF zustopft. pass ein bisschen darauf auf und dann versuche dich ein wenig in poesie einzuleben. mach den einen oder anderen kurs und es wird einiges besser werden. du bist hier neu und hast hier sehr emsig 17 texte eingestellt, die - mag sein - teils gutes echo gefunden haben. das darfst du nicht mit der freundlichkeit der meisten lieben menschen hier verwechseln. ich bin nicht freundlich sondern schaue mir einen text auf seine qualtität und aussage an. mal sehen wenn ich mal ein wenig mehr von dir angelesen habe.

gute nacht
R
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 19:56   #18
weiblich TeeZ
 
Benutzerbild von TeeZ
 
Dabei seit: 10/2017
Ort: Freiburg
Alter: 18
Beiträge: 68

Hallo Einsamkeit,

Zitat:
Zitat von Einsamkeit Beitrag anzeigen
Liebe TeeZ -

dein Gedicht braucht bisschen Ordnung.
vielen Dank haha ja an Ordnung fehlt es mir in jeglichen Lebenslagen Danke für das aufmerksam machen und dein Liebes Angebot <3


Zitat:
Zitat von Ralfchen
ich bin nicht freundlich sondern schaue mir einen text auf seine qualtität und aussage an. mal sehen wenn ich mal ein wenig mehr von dir angelesen habe.
Freundlich brauchst du auch nicht sein, lieber Ralfchen. Aber es geht mir durchaus gegen meinen Gerechtigkeitssinn, dass du dir das Recht rausnimmst eine Kritikerin meines Textes unsportlich zu beleidigen (so habe ich es zumindest aufgefasst.)

Dieses Forum hat meiner Ansicht nach einfach keinen Platz für so ein Unpoetisches Verhalten. Wir sind ein Team, keine Gegner. Und so sollten wir uns auch benehmen. Das hat nichts mit meinem Alter, sondern mit meiner Sicht auf deinen Umgangston zu tun.

Gegen konstruktive Kritik habe ich nie etwas, weshalb ich dich für deine anfänglichen Aussagen sehr schätze. Mittlerweile werden sie jedoch nur noch lächerlich. Fünf meiner Gedichte stumpf als minderwertig und oder Tagebucheinträge zu betiteln fällt nicht mehr unter Kritik. Aus diesem Grund bitte ich dich voller Achtung meinerseits um Respekt jüngeren und vor allem ungeübten Schreibern gegenüber. Denn das fehlt mir gerade bei dir. Du brauchst nicht freundlich sein. Respektvoll reicht vollkommen.
Deine "Kritik" sagt gerade mehr über dich, als über meine Texte aus.

Vieln Dank.
TeeZ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Widerspruch eines Engels

Stichworte
mobbing

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marx und Engels Kinaski Philosophisches und Nachdenkliches 7 28.12.2018 18:57
Los eines Metzgers 01 Nöck Humorvolles und Verborgenes 5 07.11.2016 17:17
Entsannung eines Engels Tony97 Liebe, Romantik und Leidenschaft 4 02.08.2012 08:33
Der Wiederspruch in mir Gedankenchaos Gefühlte Momente und Emotionen 2 29.06.2011 23:03
Nur eines wortmasseur Düstere Welten und Abgründiges 0 14.12.2009 22:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.