Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.01.2019, 16:07   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.287

Standard Die Kinnwade des Elfenstorchs

In seinem Beitrag im Faden Sinn- oder bedeutungslose Neologismen erwähnte EINSAMKEIT eine ganze Serie von - seiner Meinung nach - wirklich sinnlosen Neologismen. Nicht ganz so sinnlos dachte ich und so entstand der folgende Text, in welchem einige der verwendeten sinnlosen durch kursiv Druck hervorgehoben sind.


Die Kinnwade des Elfenstorchs


Prolog 1:


Sein Vater war nicht ganz ein Pfau,
auf seiner Suche nach der Frau,
kam es zum Elfen-Kreuzverkehr,
(Das Resultat bald hinterher).

Das Ei gefiel dem Marabu.
Nach Elfen-Brüten Kind im Nu:
Ein langer Schnabel keine Ohren
der Elfenstorch ward so geboren.

Prolog 2:

Das Wesen trug ein Doppelkinn
und sah man zwei mal schärfer hin:
Im Kinn verwachsen eine Wade,
(Die Mutter fand das leider Schade)

*******

Ich komm gerad nachhaus vom Acker,
am Herd steht schon mein Kükenbacker.
Zwölf Küken in der Pfanne drin,
das nenn ich Küchenaladin.

Du musst nur - sage ich - darauf schaun,
kein Küken tiefes Negerbraun.
Wir essen sie gern goldrot später,
zu Gast ist heute Krisenpeter.

Und seine Freundin Bitterbiene
macht auch zu Küken beste Miene.
Sie ist mit Möbel voll im Zock,
verkauft landaus Dödelbarock.

Geändert von Ralfchen (03.01.2019 um 17:43 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Kinnwade des Elfenstorchs

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.