Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.12.2018, 12:26   #1
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 724

Standard Zuerst zerfällt die Sprache

Kommunistenschwein
und grüner Spinner,
Gutmensch und Fremdenhasser,
Atheist und Gottessucher
können nicht mehr
miteinander sprechen.

Modernes Babel.

Hände, dringend nötig
für Reparaturen
am baufälligen Haus,
reichen einander
kein Werkzeug mehr.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 20:01   #2
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.604

Standard Ausdruck

Guten Abend Aly,

Sprache – DAS Thema für eine Lyrikerin!
Zerfällt? Gefällt – manchmal nicht, aber sie ist sicher besonders aufrichtig, wenn sie Gefühle direkt spiegelt. Kraftvoll, auch mit Kraftausdrücken! Lieber so kreativ, als mit verlogenem Gesäusel.

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2018, 20:18   #3
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 724

Hallo ganter,

herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. Die Kraftausdrücke sind ja Zitate. Das Säuseln muss manchmal dem Wind überlassen werden, der kann das besser.
Dir noch ein schönes Wochenende, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 07:18   #4
Trembalo
 
Dabei seit: 03/2014
Beiträge: 669

Ohne Respekt
vor den Grenzen anderer
misslingt so vieles.

Gut gesprochen.

Gruß
Trembalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 17:05   #5
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 724

Hallo Trembalo,

herzlichen Dank für Deinen Kommentar.Ja, zumindest der Respekt sollte eine Grenze setzen bei der "Verurteilung" und Diffamierung von anderen Meinungen. Einen Standpunkt kann ich als sachlich völlig falsch benennen. Aber doch nicht seine Vertreter als Menschen diskreditieren.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 14:50   #6
männlich DerArmePoet71
 
Dabei seit: 12/2018
Ort: Raum Nürnberg
Alter: 48
Beiträge: 23

Standard Gesellschaftskrankheit

Mir geht es in meiner Gemeinde seit über sieben Jahren ähnlich! Erst bekam ich von neuen Anwohnern ordentlich viel politischen Honig um den Mund geschmiert!
Dann gab ich ihnen aus Vertrauen heraus meinen Internetblog un habe seit sieben Jahren Verleumdung und Terror zu ertragen. Das geht so weit, daß mir und anderen Familienmitgliedern Gewalt angetan und angedroht wurde, daß Zaunelemente zerstört und an Hauswände uriniert wurde.

Die Gesellschaft verroht in der BRD, einer angeblichen Demokratie, immer mehr - aber man merkt den Verfall immer mehr. Bundesdeutsche Gutmenschen jagen
Mitbürger mit unliebsamen Meinungen, rotten sich zusammen, um zu hetzen, zu denunzieren. Etablierte Parteienvertreter sehen dem widerrechtlichen Tun zu.

Im Ausland lernte ich andere Menschen kennen - charakterfeste Bürger unterschiedlicher Nationalität, welche die Menschenrechte hochhalten und auch abweichende Meinungen akzeptieren. Dort hilft einem der Marokkaner, der freundliche Brite, hochanständige Spanier und andere Europäer achten uns, auch wenn wir Nationalisten sind!

Es wundert mich nicht, daß eine Vielzahl von Menschen aufgrund des Niedergangs demokratischer Werte und mangelnder Akzeptanz, ins Ausland auswandern, um sich wieder als anerkanntes Teil der Gesellschaft fühlen zu können, die noch menschlich ist!

Was ich in Mittelfranken in den letzten 7 Jahren an Hetzjagd, Existenzzerstörung, Verlust an Freundschaften aufgrund dieser Sache mitmachen mußte, steht im extremen Widerspruch zu der Freundlichkeit, welche mir im Ausland widerfährt!

Hoffen wir darauf, daß das Neue Jahr die nötige Einsicht bringt, auch in meiner Heimatgemeinde, trotz meinungspolitischer Differenzen, wobei ich durchaus auch viele Schnittmengen erkennen kan, die Vernunft der Klinke wieder die Hand gibt! Trotz meiner Gesprächsbereitschaft kommen die Kritiker nicht auf mich zu - hintenrum zu hetzen ist ihnen wohl lieber!

DerArmePoet71
DerArmePoet71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 15:57   #7
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 724

Hallo ArmerPoet,

es tut mir leid, wenn die Äußerung Deiner Meinung so viel Aggression nach sich gezogen hat. Es gibt ja auch hier im Forum manchmal Kritiken, die von Zynismus und Abfälligkeiten nur so strotzen. Wer dabei bei sich selbst und seinen ethischen Grundwerten bleiben kann, ohne mit derselben plumpen Keule zurückzuschlagen, der hat, so denke ich, schon seine Überlegenheit gezeigt.

Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 19:35   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.288

HALLO DAP71-

das klingt verdammt schlecht und - na ja du scheinst da maximales miterlebt zu haben. aber n.d.t. was hat es mit dem text von AL zu tun?

Zitat:
Hände, dringend nötig
für Reparaturen
am baufälligen Haus,
reichen einander
kein Werkzeug mehr.
und dieser metapher kann man nur zustimmen.

nur die etiketten und hassbezeichnungen in ST1 sind nicht erst jetzt enstanden, sondern bereits vor jahrzehnten bzw. teilweise vor einem jahrhundert.

Kommunistenschwein - wird seit 1815 verwendet
grüner Spinner – definitv modern
Gutmensch - seit 1859

Fremdenhasser - steht auch für feindlicher Mensch
Gottessucher - bereits 1881 von Peter Rosegger
Atheist - ist kein modernes wort


vlg
R
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 20:01   #9
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 724

Hallo Ralfchen,
Danke für die Historie der Schimpfwörter. Du hast Recht, die modernsten Varianten habe ich nicht verwendet. Liegt wohl daran, dass ich alt bin und die Sprache der shitstorms in den sog. sozialen Netzwerken nich studiere.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 20:04   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 8.288

SERVUS AL -

sei froh, dass du dir das ersparst. es ist wahrer shit. schönen abend und

vlg
R
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 00:32   #11
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

Liebe Altelyrikerin,

mit deiner Aufzählung machst du deutlich, was passiert, wenn Deine eindringliche Mahnung Wirklichkeit wird und die Sprache zerfällt, denn Sprache ist Bewußtsein und sein Bestandteil, das Wort, war im Anfang von allem, quasi der Anfang selbst. Nach seiner Sprache zerfällt der Mensch selbst als soziales Wesen.
Ich glaube, dass deine Beispiele noch über die babylonische Sprachverwirrung, d.h. fehlende Verständigung in der eigenen Sprache durch Veränderung von Inhalten und Deutungen und Entstehen neuer Sprachen hinausgehen, sie tragen noch den Willen, den anderen zu schädigen in sich. In dem, der oft und immer wieder so redet, sinkt die Schwelle zur bösen Tat.
Deine Mahnung gefällt mir und ist nötig.
Viele Grüße,
talking head
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 10:59   #12
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 724

Lieber talking head,
herzlichen Dank für Deinen tiefsinnigen Kommentar. Ich stimme mit Dir überein. Victor Klemperer, ein jüdischer Philologe, hat 1947 ein Buch über die Sprache im faschistischen Deutschland veröffentlicht (Lingua tertii imperii). Dort kann man lesen, wie in der Tat die Verrohung der Sprache dem Morden voraus ging.
Herzliche Grüße, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2018, 13:24   #13
männlich talking head
 
Dabei seit: 05/2016
Ort: NRW
Alter: 58
Beiträge: 761

wunderbarer, wegweisender Hinweis, vielen Dank, auch für deine guten Worte und liebe Grüße,

talking head
talking head ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zuerst zerfällt die Sprache

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Sprache, schwere Sprache Frau Schneider Zeitgeschehen und Gesellschaft 13 11.02.2018 20:35
Wer zuerst geht DrKarg Düstere Welten und Abgründiges 2 29.11.2016 11:05
Klatschmohn zerfällt Kama Tanha Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 22.09.2015 23:04
Alles zerfällt Stachel Philosophisches und Nachdenkliches 2 20.03.2015 20:45
Energie zerfällt Defekt Philosophisches und Nachdenkliches 0 20.05.2010 23:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.