Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.12.2018, 16:13   #1
männlich Twiddyfix
 
Benutzerbild von Twiddyfix
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: kleines Nest in Bayern
Beiträge: 2.704

Standard Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt.

Schon von weitem sieht man die vielen, bunt erleuchteten Buden, sogar der Duft von Bratäpfeln, Mandeln und Maronen liegt in der Luft.
Ein großer, Christbaum, mit vielen Kerzen, steht in der Mitte.
Die Menschen hier sind in einer vorweihnachtlichen Festtagsstimmung.
Ein Kinderkarussel für die Kleinen, ist gut besucht.
Leuchtende Kinderaugen, süß verklebte Münder und von überall ertönt Musik, weihnachtliche, aber auch Pop.
Ein kleines Mädchen hat an einer Losbude ein kleines, weißes Stofftier gewonnen, sie hält es, glücklich lächelnd, fest im Arm.
Überall ist das Glück der Eltern zu spüren.
In wenigen Tagen ist Weihnachten, es hat schon etwas geschneit und viele Fußspuren erkennt man im Schnee.
Den schwarzen -Sprinter-, der sich langsam nähert, beachtet man nicht, erst als aus der geöffneten Tür rote Blitze aufzucken und das Knattern von Schüssen ertönt, erstarren die Menschen, um dann laut schreiend auseinander zu rennen.
Manche stürzen zu Boden, fallen übereinander, suchen Schutz hinter Buden.
Der Wagen fährt, mit aufheulendem Motor, rücksichtslos durch die flüchtenden Menschen, einge werden vom Wagen erfasst, bleiben schreiend liegen, oder werden durch die Luft geschleudert.
Ein kleinens Mädchen, blutüberströmt, hält noch immer sein Stofftier fest, es ist nicht mehr weiß.
Die unverletze Mutter wirft sich schreiend über ihre Tochter, versucht sie in die Arme zu nehmen, streicht ihr das blutverklebte Haar aus der Stirn.
Polizisten haben endlich den Wagen gestoppt, der Fahrer konnte fliehen.
Jetzt ertönen die Sirenen von Polizei und Rettungswagen.
Überall liegen stönende Verletzte zwischen leblosen Körpern, zwischen zerbrochenen Lebkuchen Herzen. Die Mutter schreit noch immer, aber jetzt eilen Sanitäter herbei, kümmern sich um das kleine Mädchen und die Mutter.
Ein Seelsorger geht zur Frau, er nimmt sie in seine Arme, versucht tröstende Worte zu finden.
Der Vater des Mädchen wurde schwer verletzt.
Überall wimmelt es jetzt von Polizisten, Ärzte in weißern Kitteln knieen neben den vielen Verletzten.

Es war ein Tag, auf einen Weihnachtsmarkt in Deutschland...oder irgendwo auf dieser Welt.
Twiddyfix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Weihnachtsmarkt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auf dem Weihnachtsmarkt wolfgang Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 07.12.2017 17:36
weihnachtsmarkt gelberhund Gefühlte Momente und Emotionen 2 11.01.2017 13:02
Weihnachtsmarkt Laie Lebensalltag, Natur und Universum 8 01.01.2016 22:12
Weihnachtsmarkt Isabel Seifried Gefühlte Momente und Emotionen 0 07.12.2014 23:20
Weihnachtsmarkt Phobipp Zeitgeschehen und Gesellschaft 2 09.12.2009 23:51


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.