Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sonstiges und Experimentelles

Sonstiges und Experimentelles Andersartige, experimentelle Texte und sonstige Querschläger.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 31.03.2018, 18:23   #1
männlich Lord Ente
 
Benutzerbild von Lord Ente
 
Dabei seit: 03/2018
Ort: an der Decke
Alter: 15
Beiträge: 38

Standard Die Ausbildung zum Engel

Ein kräftiges Blau prägt den Himmel. Vereinzelt durch Wölkchen gestört scheint die Sonne hitzig auf die Erde hinab und lässt den rissigen Asphalt aufglühen. Fern zwitschern ein paar Vögel. Irgendwo plappern zwei alte Freunde, die gerade an ihm vorbeigehen und über dies und jenes reden, was man nun mal so tut.
Er seufzt leicht und schaut willkürlich durch ein Schaufenster. Allerdings sieht er nicht durch das Glas hindurch, sondern nur das kräftige Licht der Sonne darin, das ihn seine großen Augen zukneifen und kleinlaut weitergehen lässt. Nette Augen hat er. Vertrauenswürdige und freundliche.
Man sagt ja so schön, dass die Augen einen Blick in die Seele von einem werfen lassen. Das stimmt aber nicht unbedingt. Dieser Junge ist das beste Beispiel. Diese himmelblauen Seen sind nichts als ein Trugbild. Lügen, ja."
"Das verstehe ich nicht", ertönte eine andere andere, jüngere Stimme. Das Bild verwischte.
Ein dünner Junge mit goldenen Locken öffnete seine Lider und schaute sein Gegenüber entsetzt an. Es war eine Frau, vom Aussehen kaum anderthalbmal so alt wie er. Ebenfalls goldene gelockte Haare, nur viel länger. Weiße Flügel sprossen ihr aus dem Rücken und gaben ihr etwas Majestätisches.
O ja, es gibt hier nämlich Engel, in dieser Welt, mhm. Somit also auch Dämonen, den Teufel, Himmel, Hölle und Gott. Vielleicht sollte ich mehr davon erzählen, aber bin ich selbst gespannt, wie es weitergehen mag. Ein andermal also.

-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-:-
Noch fern von aller Vollkommenheit.
Lord Ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2018, 18:25   #2
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 45
Beiträge: 1.336

Pass auf, das sage ich jedem Neuen. (seit 15 Jahren)

Nimm den Text, mach einen Strich von der linken Ecke oben, zur rechten unteren Ecke.
Die Wörter, die du mit dem Strich triffst, nimmst du, und aus denen mach einen einfachen Text.

Gem

Glaube mir, so beginnst du zu schreiben. Das hat auch etwas mit einem psychologischen Schema zu tun.

Das zeig ich dir dann irgendwann in ein paar Jahren.
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2018, 18:37   #3
männlich Lord Ente
 
Benutzerbild von Lord Ente
 
Dabei seit: 03/2018
Ort: an der Decke
Alter: 15
Beiträge: 38

Was meint der Herr mit einem einfachen Text?
Lord Ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2018, 18:47   #4
männlich Gemini
gesperrt
 
Dabei seit: 05/2006
Alter: 45
Beiträge: 1.336

Ein kräftiges Blau und die Sonne darin

Ich habe den strich nur bis zur zweiten Zeile gemacht.

Kontolliere es und glaube mir, es stimmt. Brauchst du gar nicht nachdenken.
Wenn du willst, ziehe ich dir auch eine Sinnebene retour.
Lern gehen
Dann Laufen

Erde, Freund, die gerade an ihm vorbeigehen

Von Rechts nach Links
Retour

zweite Sinnebene

hinab, Freunde, irgendwo plappern zwei alte

Nein, aber passt eh, was du so schreibst.

Gem

The Monkey Paw

Edit1: Bitte Antworte nicht auf meine Kritik, ich weiß, dass du sie nicht verstehst.

TMP
Gemini ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Ausbildung zum Engel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Physiker in Ausbildung bipolar Non poetic Arts 12 13.08.2014 13:20
Engel Bloody Night Düstere Welten und Abgründiges 0 15.05.2014 15:27
Engel Di NuaXxSaphire Liebe, Romantik und Leidenschaft 12 03.08.2011 12:38
Der Engel Schnuffel Theorie und Dichterlatein 26 11.07.2008 15:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.